Bahntrassenradeln in Norwegen

Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Norwegen
NO01 Voss – Granvin
Streckenlänge (einfach): ca. 27 km (davon ca. 14,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Länge der Bahntrassenabschnitte 12 + 2,5 km
Höhenprofil: l. St. von Voss (56 m) bis Flatlandsmo (258 m), dann l. Gef. über Nesheim (27 m) nach Granvin (2 m)
Oberfläche:

asph.

Eröffnung der Bahnstrecke: 30. März 1935 (von Anfang an elektrischer Betrieb)
Stilllegung der Bahnstrecke: 2. Juni 1985 (Pv), 1. März 1988 (Gv); zwischen den Bahnhöfen Voss und Palmafoss liegt noch das Gleis
Eröffnung des Radwegs:
Route: Voss – Hardangerfjord bei Granvin.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Hardangerbanen (norwegisch) (no)
17.07.2011 -
NO02 Rallarvegen: Haugastøl – Flåm und Upsete – Voss
Der Rallarveg ("Bahnarbeiterweg") verläuft auf den ehemalige Baustraßen parallel zur Bergenbahn und Flåmbahn. Kein Bahntrassenweg im engeren Sinne, aber eng verbunden mit der Geschichte der Bahn.
Streckenlänge (einfach): ca. ? km
zwei durch den Gravhals-Bahntunnel getrennte Streckenabschnitte: Haugastøl – Flåm 80 km, Upsete – Voss 43 km
Höhenprofil: l. St. von Haugastøl (988 m ü. NN) bis Fagervatn (1343 m), dann Gef. über Myrdal (867 m) nach Flåm (2 m); l. Gef. von Upsete (850 m) nach Voss (56 m, Anschluss an NO 01); in Abschnitten starke Steigungen / Gefälle bis ca. 15 %
Oberfläche:

Schotter, auf kürzeren Abschnitten asph.

Eröffnung der Bahnstrecke: 1909 (heute elektrischer Betrieb)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Haugastøl – Myrdal – Flåm und Upsete – Voss.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
17.07.2011 -
NO03 Skreiabanen: Reinsvoll – Skreia
Streckenlänge (einfach): ca. ? km
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: Reinsvoll – Skreia; 22 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 26. November 1902
Stilllegung der Bahnstrecke: 1963 (Pv), 1987 (Gv)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Reinsvoll – Skreia.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Skreiabanen (no)
27.06.2013 -
NO04 Hortenlinjen: Skoppum – Horten
Streckenlänge (einfach): ca. 6,5 km (davon ca. 6,2 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

teilw. asph.; Befahrbarkeit des 2,8 km langen Abschnitts parallel zum Hortensveien unklar

Eisenbahnstrecke: Skoppum – Horten; 7 km (1067 mm, ab 1949 1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 13. Oktober 1881
Stilllegung der Bahnstrecke: 28. Mai 1967 (Pv), Januar 2002 (Gv), Abbau ab Januar 2008
Eröffnung des Radwegs:
Route: Skoppum – Horten.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Hortenlinjen (no)
Wikipedia: Bahnstrecke Skoppum–Horten
18.01.2016 -
NO05 Sulitjelmabanen: Finneid – Sandnes (Straße)
Streckenlänge (einfach): ca. ? km
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: mehrere lange Tunnel
Eröffnung der Bahnstrecke: 15. Oktober 1892 (Sjønstå – Fossen)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1975 (Fertigstellung der Straße)
Route: Finneid – Sandnes.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Sulitjelmabanen (no)
Wikipedia: Sulitjelmabanen (de)
27.06.2013 -
NO06 Minde – Kalandseid
Streckenlänge (einfach): ca. 21,1 km (davon ca. 20 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: Minde: 18 m ü. NN, Kalandseid: 76 m ü. NN
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Der Radweg geht bei Bergen durch ein dicht besiedeltes Gebiet. Die ehemaligen Bahntrassen werden teilweise als Wohnstraßen benutzt, daher ist der motorisierte Anrainerverkehr nicht unbedeutend. Die landschaftlich schönste Strecke liegt am See Kalandsvatnet.
Die nördlichsten 11 km sind Teil der Nordseeroute. Die Ausschilderung auf dem ganzen Radweg ist sehr ungenügend und lückenhaft. Die Schilder inklusive Richtungsschilder sind entweder generelle Schilder bei norwegischen Radwegen mit weißer Schrift auf blauem Hintergrund, oder es sind rot-weiße Schilder mit der Radroutennummer 1 der Nordsee Radroute aufgestellt.
Entlang der Hauptstraße Bergen-Osøyro ist ein Radweg angelegt, und zusammen mit dem Radweg auf den stillgelegten Eisenbahntrasse entsteht eine gute Alternative für den Nordseeradweg, der über einen Berg auf 230 m ü. NN geht.
Eröffnung der Bahnstrecke: Bergen – Voss 1875 eröffnet: Schmalspur (1067 mm). Im Zuge der Verlängerung der Bahn nach Oslo, auf 1435 mm umgespurt und 1954 elektrifiziert.
Nesttun-Osøyro 1894 eröffnet (750 mm Spurweite; eine so genannte Decauville-Bahn)
Stilllegung der Bahnstrecke: Nesttun – Osøyro: 1935. Als der Ulrikstunnel östlich von Bergen eröffnet wurde, wurde der Personenverkehr über Nesttun 1965 eingestellt; 1980 wurde der Güterverkehr Minde – Nesttun eingestellt
Eröffnung des Radwegs:
Route: Minde (4 km von Bergen Zentrum) – Fjøsanger – Hop – Nesttun – Apeltun – Stend – Hamre – Kalandseid.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
17.07.2011 -
NO07 Drammenbanen: Brakerøya – Spikkestad
Streckenlänge (einfach): ca. 11,9 km (davon ca. 10,5 km auf der ehem. Bahntrasse); weitere 1,2 km geplant
1 km vor Spikkestad in Planung
Oberfläche:
Kunstbauten: zwei Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
Route: Brakerøya – Lierbyen – Reistad – Spikkestad (letzter km für 2012 geplant).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Drammenbanen (no)
27.06.2013 -
NO08 Egersund – Hellvik
Streckenlänge (einfach): ca. 7,7 km (davon ca. 4,2 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: Bahnhof Egersund 74,71 m ü. NN, Bahnhof Hellvik 66,79 m ü. NN; die Schmalspurbahn kreuzte fünf Mal den Verlauf der heutigen Bahnstrecke, in diesen Bereichen gibt es kurze starke Steigungen/Gefälle
Oberfläche:

Schotter

Status / Beschilderung: Der Bahntrassenradweg Egersund – Hellvik ist Teil der Nordseeradroute und mit den roten Hinweisschildern “Nordsjøruta” markiert.
Eisenbahnstrecke: Sørlandsbanen / Oslo – Hokksund (südl. Stavanger); 549 km (1067 mm, ab 1944: 1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 27. Februar 1878
Stilllegung der Bahnstrecke: 1944: Umspurung und Begradigung der ursprünglich schmalspurig ausgeführten Bahn
Eröffnung des Radwegs:
Route: Egersund – Hellvik.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Sørlandsbanen (no)
01.09.2013 -
NO09 Ogna – Brusand
Streckenlänge (einfach): ca. 4,7 km (davon ca. 1,2 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

Schotter

Eisenbahnstrecke: Sørlandsbanen / Oslo – Hokksund (südl. Stavanger); 549 km (1067 mm, ab 1944: 1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 27. Februar 1878
Stilllegung der Bahnstrecke: 1944: Umspurung und Begradigung der ursprünglich schmalspurig ausgeführten Bahn
Eröffnung des Radwegs:
Route: Ogna – Brusand.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Sørlandsbanen (no)
01.09.2013 -
    Interesse an regelmäßigen Informationen zu Neuem auf der Website und aktuellen Entwicklungen bei den Wegen?
Bitte kurze Nachricht per Mail, wenn Sie in den Verteiler für den zweimonatlichen Rundbrief aufgenommen werden wollen.
 


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/bahneur_nor.htm /
www.bahntrassenradeln.de/bahneur_nor.htm