Bahntrassenradeln – Details

Europa > Belgien > Normalspurbahnen SNCB > BE 018
 
BE 018 Genk-Winterslag – Achel (Eindhoven)
Streckenlänge (einfach): ca. 40,3 km (davon ca. 35,6 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: Linie 18 / Winterslag – Eindhoven; 60 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 20. Juli 1866 (Houthalen – Achel), 1. Juli 1925 (Winterslag – Houthalen)
Eröffnung des Radwegs:
Route: Genk-Winterslag – Houthalen – Helchteren – Wijchmaal – Neerpelt – Achel (niederländische Grenze bei Eindhoven)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Spoorlijn 18 (nl)
05.06.2021

Für diesen Weg ist leider keine Wegebeschreibung verfügbar.


350 m südlich der niederländisch-belgischen Grenze …

… beginnt der Bahntrassenweg auf der ehem. Linie 18.
Nördlich der Straße ist die Trasse zugewachsen und als Privat ausgewiesen.

Der baumbestandene Weg …

… kreuzt am Rand von Rodenrijt die Straße Heikant (Knotenpunkt 218)

In die Zeile der Industriehallen wurde das Stationsgebäude des ehem. Grenzbahnhofs Achel
integriert, ist aber vom Radweg aus nicht zu erkennen.

Straßenquerung Buitenheide.

Wie hier am Knotenpunkt 564 werden mehrere Feldwege und kleine Straße gekreuzt.

Der Weg verläuft durch ein kleines Waldstück und Felder.

Villenviertel bei Grote Heide.

Kreisverkehr am Achelsendijk.

Die Beleuchtung soll künftig mit Bewegungsmeldern gesteuert werden.

Der Damm gewinnt an Höhe, …

… dann wird zusammen mit der Linie 19 ("Eiserner Rhein")
der Kanaal van Bocholt naar Herentals überquert.

Abzweig zum südlichen Kanaluferweg am Knotenpunkt 241.

Bei Neerpelt endet der Radweg …

… und es geht auf der Stationsstraat …

… am Bahnhof Neerpelt vorbei.

Hinter dem Bahnhof wechseln wir auf die andere Seite der Gleise.

Während die Linie 19 nach rechts wegbiegt …

… dient ein kurzes Stück der Linie 18 als Abstellgleis.

Später wird die Anliegerstraße Pelterbroek neben der Trasse genutzt.

Ab der Bemvaartstraat geht es links versetzt auf der Trasse weiter.

Kreuzung Spoorwegstraat am Südrand von Overpelt.

Anschließend ist der Weg wieder von Wiesen, Feldern und Wald gesäumt.

Kreuzungen Dalakkerstraat …

… und Urnenveldstraat .

Am Knotenpunkt 245 wird der Breugelweg versetzt gequert.

Felder vor …

… den Behindertenwerkstätten Sint-Oda.

Schilder mit grünen Quadraten wie hier an der Kapelstraat …

… oder Kleinmolenstraat verweisen auf Cafés in der Nähe.

Flacher Damm mit Ausblick.

Blick zurück auf das Anschlussgleis eines ehemaligen Kraftstoffdepots.

Etwas außerhalb von Eksel …

… wird an der Stelle des ehemaligen Bahnhofs die Stationsstraat versetzt gekreuzt.

Noch 29 km bis Winterslag.

Koffiehuis Terraske direkt am Weg, …

… kurz vor dem Knotenpunkt 248 an der Hoksentstraat.

Im Grünen gibt es später einen Picknickplatz.

Hinter einem Waldstück und nach Überquerung der Bollisenbeek …

… grenzen Gärten einer zu Wijchmaal gehörenden Siedung an die Trasse.

Kreuzung Sint Trudostraat bzw. Overweglaan.

In der nähe des Bahnhofs befand sich eine Zigarrenfabrik.

Der erste und zweite Bahnhof wurden abgerissen, vor der Stationsstraat befindet sich heute ein Café.

Links und rechts des Wegs …

… befinden sich Wiesen und Felder.

Südlich des Knotenpunkts 5 …

… geht es am Arboretum …

… und Naturgebiet Resterheide vorbei

Feuchtgebiet neben dem Damm.

Die Trassenidylle …

… endet kurz hinter dem Knotenpunkt 274 (ruhige, aber längere Alternative:
links über die 273 und 539 zum Knotenpunkt 309), …

… da die Radbrücke über die Grote Baan (N715) noch in Planung ist …

… und die ausgewiesene Route auf einem schmalem linksseitigen Weg unbehaglich ist.

Jenseits der Straße geht ein Trampelpfad …

… in einen gesperrten Asphaltweg über: An der Kreuzung Voorbroekstraat
trifft die kleinräumige Umfahrung wieder auf die Trasse.

Kurz darauf verschwenkt der Weg neben die Trasse …

… und trifft dann auf die Linzenstraat (ebenfalls neben der Trasse).

Nach 500 m geht's wieder in den Verlauf der Bahn, die hier zu einer Anliegerstraße ausgebaut wurde, …

… die vor dem Weg naar Spikkelspade nochmals neben die Trasse verschwenkt
(Knotenpunkt 308: Ende der längeren Umfahrung).

Erinnerung an den verschwundenen Bahnhof Helchteren (am Ende der Straße Pannensman).

Picknicktische am Knotenpunkt 308.

Brücke über die Broekbeek.

An der Vijfeindestraat befindet sich rechts das nächste Café als Rastmöglichkeit, …

… dann geht es kurz hintereinander unter der Brücke der Straße De Ramp …

… und unter der N719 hindurch.

Mobile Zahlstelle vor der Guldensporenlaan, die versetzt gequert werden muss.

Ab einer Rechtskurve verläuft der Weg wieder auf der Trasse; …

… die Echelbeek wird wiederum etwas versetzt überquert.

Kreuzung Mispad.

Vor der nicht befahrbaren Brücke der Hasselter Tramlinie 2 kommt der Radschnellweg 75 hinzu.

Dauerzählstelle am Knotenpunkt 316.

Der Weg bleibt am Ortsrand …

… und verläuft dann parallel zur aktiven Bahnlinie 15.

Am ehem. Bahnhof Houthalen wird die Stationsstraat gekreuzt.

Der Weg schlängelt sich durch den Wald …

… und passiert den Zugang zu einem Vogelbeobachtungsstand.

Zusammen mit der Bahn geht es unter der Autobahn hindurch.

Die Linie 18 biegt nach links von der Linie 15 weg.

Mit kurzem Gefälle geht es rechts unmittelbar neben die Bahn, …

… dann kommt Zonhoven in Sicht.

Knotenpunkt 300 an der Kolverenstraat.

Ab der Hortweidenweg dürfte der Weg wieder im direkten Trassenverlauf liegen.

Nach Unterquerung der N74 …

… geht es durch lockere Bebauung …

… und hinter der Kreuzung Kleine Hemmenweg …

… durch ein praktisch unsichtbares Industriegebiet.

Heidelandschaft am Teutseweg.

Später führt der Damm …

… an mehreren Teichen vorbei …

… und überquert einen Weg.

Bänke vor einem flachen Einschnitt.

Neben dem wieder trassenbegleitenden Radweg …

… tauchen eine in den Wald abzweigende Stichstrecke (Blick zurück) …

… und Gleise der Linie 18 auf, ....

… für die dann ein heute zugewachsener Einschnitt gegraben wurde.

Der Radweg endet vor der N726.

Die Brücke links liegt im Trassenverlauf, der Einschnitt wurde aber teilweise verfüllt.

Zum Bahnhof Genk zunächst den Knotenpunkt 73 ansteuern, aber dann auf dem
Radweg Houtparklaan zum Knotenpunkt 72 abkürzen und die N76
auf dieser futuristischen Brücke überqueren.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Startseite    Sitemap    Datenschutz    Impressum

(c) Achim Bartoschek 2000-2021
Letzte Überarbeitung: 8. August 2021

www.achim-bartoschek.de/details/be018.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/be018.htm