Bahntrassenradeln – Details

Europa > Belgien > BE 045a
 
BE 045a Vennquerbahn: Weywertz – Losheimergraben
Auch in Ostbelgien steht der Radweg auf der ehemaligen Vennquerbahn jetzt kurz vor der Vollendung: Die Strecke ist inzwischen durchgängig befahrbar, das 8 km lange Mittelstück soll im Laufe des Jahres asphaltiert werden.
Streckenlänge (einfach): ca. 18,1 km
Höhenprofil: eben von Bütgenbach nach Büllingen (560-570 m ü. NN), dann l. St. nach Buchholz (620 m)
Oberfläche:

Recyclingmaterial / Schotter; die beiden Endstücke wurden gleich asphaltiert

Status / Beschilderung: RAVeL-Wegweisung
Eisenbahnstrecke: Linie 45A / Weywertz – Losheimergraben; 18 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Juli 1912
Stilllegung der Bahnstrecke: 18. Mai 1952 (Pv Weywertz – Losheimergraben), internationale Güterverkehre bis 1980, Militärtransporte bis 18. Oktober 1999; bis 2001 touristischer Verkehr zw. Weywertz und Büllingen, auf diesem Abschnitt bis Ende 2003 noch Holztransporte
Eröffnung des Radwegs:
  • 2011/12: Prè-RAVeL Bütgenbach – Buchholz
  • Ende Juni 2014: Buchholz – Losheimergraben
  • Ende 2014: Oberweywertz – Bütgenbach
Radwegebau:

Im März 2010 hatte es einen erneuten Vorstoß der Anliegergemeinden gegeben, um den Radweg als wichtigen Lückenschluss im Vennbahnsystem auf den Weg zu bringen, worauf die wallonische Region die Strecke am 1. Januar 2011 in Erbpacht übernommen hat. Seit November 2011 war ein erster Abschnitt zwischen Bütgenbach und Honsfeld als Pré-RAVeL zugänglich (Recycling-Asphalt), 2012 reichte der befahrbare Weg bis Buchholz. Die Anschlüsse zur Linie 48 bei Oberweywertz mit dem Bütgenbacher Viadukt sowie in östlicher Richtung durch einen tiefen "Bahnschacht" zur Grenze nach Deutschland wurden 2014 fertig gestellt, wobei auch erste Teile des Pré-RAVeL asphaltiert wurden.

Planungen:

Entgegen anderslautender Meldungen, die von einer Asphaltierung noch in 2015 ausgingen, sollte der noch nicht endausgebaute Abschnitt Bütgenbach – Buchholz zwischenzeitlich erst 2019 asphaltiert werden. Jetzt geht es doch etwas schneller: Seit Anfang Oktober 2016 wird gebaut, 2017 wird der Weg dann fertig. [November 2016]

Besonderheiten: Veranstaltung: Am 14. August 2016 findet ein gemeinsamer Radaktionstag von Jünkerath bis Büllingen statt.
Route: Weywertz – Bütgenbach – Büllingen – Honsfeld – Buchholz – Losheimergraben
Verweise: Zur Fortführung der Strecke in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz siehe RP 1.07.
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Spoorlijn 45A (nl)
Wikipedia: Vennquerbahn
24.11.2016

Pressespiegel zum Bahntrassenweg BE 045a
01.06.2007: "Offenbar Ablehnung für geplante Umgehungsstraße in Büllingen" (BRF)
18.03.2010: "Weywertz-Losheim soll Lücke im Radwegenetz schließen" (Grenz-Echo)
18.03.2010: "Lückenschluss im Ravel-Netz: Auch Radweg zwischen Weywertz und Losheim" (Grenz-Echo)
18.03.2010: "HINTERGRUND: Das Bauprogramm" (Grenz-Echo, Eifel / Ardennen)
18.03.2010: "Die Etappen zur Verwirklichung des Radwanderwegs" (Grenz-Echo, Eifel / Ardennen)
06.05.2011: "Ab 2013 per Fahrrad von Trois-Ponts bis Jünkerath?" (Grenz-Echo)
03.11.2011: "Auf diesen Radwanderweg haben viele gewartet" (Grenz-Echo, Bütgenbach)
05.07.2012: "Ravel-Radwanderweg in Büllingen jetzt durchgehend befahrbar" (Grenz-Echo)
03.10.2012: "Alte Bahntrasse Kyll-Amel soll Radwanderweg werden" (Grenz-Echo)
15.06.2013: "Wanderer sehen strategische Punkte der Kriegsführung" (Grenz-Echo)
08.03.2014: "Bahnschacht wird für Radwanderstrecke offen gestaltet" (Grenz-Echo)
17.06.2014: "Vennbahn-Anschluss Weywertz-Losheimergraben kurz vor Fertigstellung" (www.eastbelgium.com)
11.07.2014: "Kleine Verzögerung auf der Ravel-Linie 45a" (Grenz-Echo)

Befahrung: April 2015

Fahrtrichtung West

BÜLLINGEN (Provinz Lüttich)
0,0 unmittelbar westlich der Brücke der B 265 Anschluss vom Bahntrassenweg RP 1.07 aus Jünkerath: durch einen Einschnitt, dann die Our auf einem breiten Damm überqueren; einen Weg über- und einen weiteren unterqueren
2,3 in einem tiefen Einschnitt die N 626 unterqueren
3,5 am ehem. Bahnhof BUCHHOLZ vorbei und einen Bach sowie eine Straße überqueren
4,7 in der Linkskurve Wechsel des Belags: z. T. grober Schotter; einen Weg queren
5,8 bei HONSFELD schräg rechts folgen, ein e Straße überqueren und am ehem. Bahnhof vorbei
  5,8 links: Honsfeld 0,8
7,0 einen Weg mit Gleisrest queren; flache Einschnitte
8,9 einen Weg unter- und die N 632 überqueren; am Ortsanfang BÜLLINGEN geradeaus folgen
9,8 die N 658 überqueren und am Rand des ehem. Bahnhofsgeländes vorbei (Sägewerk); außerorts einen Weg überqueren
  9,8 links: Büllingen-Zentrum 0,7
11,3 ab einem Damm am Ostende des Bütgenbacher Sees wieder asph.; einen Weg queren
BÜTGENBACH (Provinz Lüttich)
12,1 eine Straße überqueren und durch einen Einschnitt
13,0 ab einer Brücke mit begleitendem Fußweg über einen Damm; geradeaus folgen und eine Straße unterqueren; weiter geradeaus folgen und eine Straße überqueren
14,3 bei BÜTGENBACH geradeaus folgen und am ehem. Bahnhof (Überdachung) vorbei; einen Weg unterqueren
  14,3 links: Bütgenbach-Zentrum 0,6
15,3 auf dem Bütgenbacher Viadukt die N 647 überqueren; später über zwei kleinere Brücken und durch einen Einschnitt; längerer Damm, dann vor und hinter einem Einschnitt zwei Wege überqueren
17,6 an der Einfädelung in die Vennbahn teilte sich die Vennquerbahn: einer der Äste ist als Radweg ausgebaut, vom zweiten sind noch die Fundamente der Brücke über die Vennbahn erhalten
18,1 Einmündung in die Vennbahn wenig nördlich des ehem. Bahnhofs Oberweywertz
  18,1 links: St Vith 23; Malmedy 14; Faymonville 4,5 (Bahntrassenweg BE 048)
  18,1 rechts: Monschau 23; Weywertz 1,3 (Bahntrassenweg BE 048)



Südlich von Losheimergraben schließt die Linie 45a an den Bahntrassenweg RP 1.07 aus Jünkerath an.

Breiter Bahndamm im obersten Ourtal, ...

... an dessen Ende ein Forstweg überquert wird.

Tiefe Einschnitte wechseln sich ...

... mit Dämmen ab, ...

... die mehrere Bäche überqueren.

Brücke der N 626.

Wasserversorgung an der Einfahrt zum Bahnhof Buchholz, ...

... der mitten im Wald lag.

Neues Stationsschild vor alter Laderampe.

Brücke an der Bahnhofsausfahrt.

Die anschließende Gerade ist noch asphaltiert, ...

... dann wechselt der Belag in der Kurve auf steinig: ...

Aktuell sind noch rund 8 km im Pré-RAVeL-Zustand.

Vor Honsfeld, ...

... wo zwei kleine Straße überquert ...

... und eine weitere unterquert werden.

Bahnsteigkante des ehemaligen Bahnhofs.

An einem Querweg ist noch ein Gleisrest zu finden.

Blick ins Warchetal.

Hinter dieser Brücke ...

... geht es über die N 632 ...

... und an einer Kilometermarke vorbei, ...

... dann ist Büllingen erreicht.

Ab der nächsten Brücke ...

... verläuft der Radweg am Rand des von einem Sägewerk genutzten Bahnhofsgeländes entlang.

Fast geschafft: Der Schotter endet ...

... hinter der nächsten Kurve auf einem Damm am Ostende ...

... des Bütgenbacher Sees.

Im Frühjahr 2015 fanden hier noch Restarbeiten statt (Blick zurück).

Hinter einer Brücke ...

... durchschneidet ein Damm einen Seitenarm des Sees, ...

... dann geht es unter einer Brücke hindurch ...

... nach Bütgenbach ...

... mit der alten Vennbahn-Haltestelle.

Nördlich des Ortes ...

... befindet sich das imposante Bütgenbacher Viadukt.

Dämme mit weiteren kleineren Brücken ...

... wechseln sich mit Einschnitten ab.

"Willkommen in Weywertz".

Die Einfädelung in die Vennbahn war recht aufwändig gestaltet.

Signale der Vennquerbahn (links) und Vennbahn (unten).

Blick zurück auf die Einmündung in die Vennbahn.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/be045a.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/be045a.htm