Bahntrassenradeln – Details

Europa > Belgien > BE 150b
 
BE 150b Rochefort – Houyet (RAVeL 2)
Schöner Weg durch das flache Tal der Lesse mit Eisenbahnanschluss an beiden Enden. (CB)
Streckenlänge (einfach): ca. 21,4 km (davon ca. 19 km auf der ehem. Bahntrasse)
zwischen Villers-sur-Lesse (200 m westlich der N 918) und Ciergnon (an der Kreuzung Route de la Reine / Rue de la Tour) wird im Bereich des königlichen Schlosses auf etwa 2,4 km nicht die Trasse sondern der "Chemin de la Colyre", wg., auf dem Nordufer der Lesse benutzt.
Oberfläche:

asph. oder betoniert

Kunstbauten: doppelspuriger Tunnel zw. Havenne und Houyet (ca. 600 m lang), Viadukt über den Fluss Lomme in Jemelle
Eisenbahnstrecke: Linie 150 / Tamines – Jemelle; 66 km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1997 (Rochefort – Villers-sur-Lesse); 1998 (Vignée – Houyet)
Route: Rochefort – Villers-sur-Lesse – Vignée – Houyet (Radweg endet direkt am Bahnhof)
Verweise: Auf dem Teilstück zwischen Anhée und Maredret werden Draisinenfahrten angeboten.
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Spoorlijn 150 (nl)
Externe Links (Radweg): Datenblatt Chemins du Rail (fr)
29.08.2013

Für diesen Weg ist leider keine Wegebeschreibung verfügbar.


Der zweite zum Radweg ausgebaute Teil der Linie 150 ...

beginnt am Bahnhof Houyet, hier vom Bahnübergang aus gesehen.

Brücke über einen Zufluss zur Lesse (Seitenansicht).

Fußgängersteg am Ortsrand.

In einer Lesse-Schleife wird diese Brücke unterquert.

Hinter dem Tunnel von Hour-Havenne geht es am
gleichnamigen Bahnhof vorbei (Blick zurück).

Brücke bei Wanlin, ...

... gefolgt von der vierten Brücke über die Lesse ...

... und dem früheren Bahnhof.

Blick zurück auf das Empfangsgebäude.

Blick zurück auf einen Steg.

Die Autobahn wird etwas versetzt zur Bahntrasse unterquert ...

... und nur kurz darauf diese Straßenbrücke (Blick zurück).

Unter der N 94 hindurch (Bick zurück).

Blick von der anschließenden Bahnbrücke über die Lesse.

Im Bereich des Schlosses ist die Bahntrasse nicht ausgebaut:
Brücke auf der Umgehungsstrecke (Blick zurück).



Wieder auf der Trasse passiert man später zwei Brücken.

Stationsgebäude des ehem. Bahnhofs Éprave.

Knoten 37 des Radwegenetzes.

Vor Rochefort werden kurz hintereinander zwei Straßen unterquert.

Westliche Bahnbrücke über die Lomme, die Rochefort in einer Schleife umschließt.

Seitenansicht der Brücke.

Wiese südöstlich von Rochefort.

Kurz vor dem Ende des RAVeL 150b wird eine hohe Brücke unterquert (Blick zurück)

Seitenansicht der Brücke über die Lomme.

Blick zurück: Der Radweg hat die ausgedehnten Gleisanlagen des Bahnhofs Jemelle erreicht.

Altes (Eisenbahn-?)Gebäude und ...

... Halle am Bahnhof von Jemelle: Blick zurück auf den Beginn des Radwegs (links).

Innenansicht der Halle.

Abstecher in den Ort: Die Wamme an der Mündung in die Lomme ...

... und wenige Meter weiter nach rechts zur nächsten Kreuzung.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/be150b.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/be150b.htm