Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Hessen > südlich des Mains > HE 4.05
 
HE 4.05 Beerfelden-Hetzbach – Beerfelden
Streckenlänge (einfach): ca. 3,3 km (davon ca. 1,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: l. St. von 320 auf 350 m ü. NN
Oberfläche:

asph., teilw. Schotter

Status / Beschilderung: Bahntrasse kurz Anliegerstraße, sonst Z. 260, Beschilderung als Teil des R 4
Eisenbahnstrecke: Süddeutsche Eisenbahn-Gesellschaft / Beerfelden-Hetzbach – Beerfelden; 5 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Mai 1904
Stilllegung der Bahnstrecke: 31. Mai 1954 (Pv), bis 23. Juni 1964 noch Gv durch DB
Eröffnung des Radwegs:
Planungen:

Die Idee zu einem Radweg auf der Gesamttrasse scheiterte an der problematischen B-45-Querung.

Messtischblatt: 6419
Route: Beerfelden-Hetzbach – Beerfelden
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Hetzbach–Beerfelden
19.09.2018

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 49.58760, 8.99131
[N49° 35' 15.36" E8° 59' 28.72"]
49.57750, 8.98828
[N49° 34' 39.00" E8° 59' 17.81"]
1,4 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 49.58760, 8.99131
[N49° 35' 15.36" E8° 59' 28.72"]
49.57750, 8.98828
[N49° 34' 39.00" E8° 59' 17.81"]
1,4 km


Befahrung: September 2018

Fahrtrichtung Süd

BEERFELDEN (Odenwaldkreis)
0,0 vom Bahnhof Beerfelden-Hetzbach links in südlicher Richtung auf die Bahnhofstraße; später l.Gef.
  0,0 rechts: Erbach 8,1; Ebersberg 4,1; R 4; Mümlingtal-Radweg; 3-Länder-Radweg
0,8 am Ende links: Zum Krähberg / L 3108 (l. St.)
1,1 rechts: Sportplatzweg (St.); bei 1,2 einen Weg schräg queren: auf der ehem. Bahntrasse; Einschnitt; an den Häusern einen weiteren Weg queren: Z. 260 (Damm und flacher Einschnitt); l. St.
2,1 am Waldrand hinter einem weiteren Damm geradeaus: Schotter; Einschnitt
2,5 links von der nicht ausgebauten Trasse: l. St.; bei 2,7 rechts: st. St.
2,9 vor der B 45 links: älterer Asphalt; Kuppe
3,3 rechts zurück und vor der Brücke links: Fortsetzung des R 4
  rechts zurück und geradeaus: Beerfelden-Mitte 0,8



Südlich des imposanten Himbächel-Viadukts der Bahnstrecke Ebersbach – Frankfurt …

… und des Bahnhofs Beerfelden-Hetzbach …

zweigte – heute zunächst nicht mehr erkennbar – …

… die Stichbahn nach Beerfelden ab (Blick zurück).

Dieses erste Stück (Blick zurück) …

… dient heute als Zufahrt zu einer Siedlung und zum Sportplatz.

Ab dem Ortsrand ist der motorisierte Verkehr auf Land- und Forstwirtschaft beschränkt.

Der Weg steigt langsam an …

… und ist bis zur ersten Kreuzung, …

… die sich am Waldrand hinter einem Damm befindet, …

… asphaltiert.

Die Trasse ist durch einem Einschnitt hindurch …

… noch auf 400 m befahrbar, anschließend wird's steiler.

Blick auf die nicht ausgebaute Trasse, die in einer Schleife nach Beerfelden führt.

 


Bahntrassenradeln HE 4.05
4113 n. Hanau
0,0 Beerfelden-Hetzbach
4113 v. Eberbach
5,1 Beerfelden
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Startseite    Sitemap    Datenschutz    Impressum

(c) Achim Bartoschek 2000-2018
Letzte Überarbeitung: 2. November 2018

www.achim-bartoschek.de/details/he4_05.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/he4_05.htm