Bahntrassenradeln – Details

Europa > Niederlande > Südholland > NL 09.04
 
NL 09.04 Naaldwijk – Den Hoorn (WSM)
Streckenlänge (einfach): ca. 14,3 km (davon ca. 10,7 km auf der ehem. Bahntrasse)
verteilt auf drei Abschnitte
Oberfläche:

asph.; Naaldwijk: Betonplatten

Kunstbauten: Stahlgitterbrücke über die Vlaardinger vaart
Eisenbahnstrecke: Westlandsche Stoomtramweg Maatschappij (WSM) / Naaldwijk – Maaslandse Dam – Delft; 17 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Oktober 1912
Stilllegung der Bahnstrecke: 1932 (Einstellung Personenverkehr); 1967 (Einstellung Güterverkehr); Abbau der Gleise: ca. 1968
Eröffnung des Radwegs:
  • 1974-75; Naaldwijk: ca. 1985
Route: Naaldwijk (Appelstraat) – Westerlee (N213): 1,5 km; De Lier – Maaslandse Dam – Schipluiden: 6,9 km; Schipluiden – Den Hoorn (Delft): 2,3 km
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Tramlijn Maaslandse Dam - Delft (nl)
30.04.2013

Für diesen Weg ist leider keine Wegebeschreibung verfügbar.


Am nördlichen Beginn in der Delfter Ortschaft Den Hoorn wurde ein kurzes Stück
des ursprünglichen Radwegs durch eine Straße abgeschnitten.

Die Trasse führt an einem Kanal entlang.

Nach 200 m beginnt an einem Bauernhof die autofreie Strecke.

Kreuzung eines anderen überörtlichen Radwegs (Blick zurück).

Die Autobahn unterquert Radweg und Kanal (Blick zurück).

An dieser Stelle (Blick zurück bei km 1,8): ...

... entfernt sich die Trasse vom Kanal.

Ortsausfahrt Schipluidens am der Kreuzung Tiendweg (Blick zurück): ...

... Der Radweg hat Vorfahrt.

In Schipluiden endet dieser Abschnitt des Bahntrassenwegs.

Anfang des zweiten Teils des Bahntrassenradwegs hinter Schipluiden.

Stahlgitterbrücke (etwa 60 m lang) über die "Vlaardinger vaart".

Blick zurück.

Der Weg folgt dem Kanal "Gaag".

Brücke über den Seitenkanal "Zuidgaag", noch aus der Bahnzeit: Stahlbalken, leichte Betondecke und Mauerwerk.

Die ersten Gewächshäuser des Westlands.

Blick zurück von der Kreuzung Molenweg mit Streugutkasten. Die mittleren Sperrpfosten
werden im Winter entfernt um dem Winterdienst die Zufahrt zu gewähren.

Kreuzung Molenweg, dahinter Gelände des Gleisdreiecks "Maaslandse Dam".

Nach links zweigt die Strecke nach Maasland ab (NL 09.05).

Brücke und Kreuzung Westgaag: vor 20 Jahren noch offene Polderlandschaft, jetzt Gewächshäuser.

Kreuzung der Straße Burgersdijkseweg.

Ende des Radwegs an der N 223. Die Bahn bog nach links ab und kreuzte
die Straße niveaugleich, der Tunnel ist um 1990 für dem Radverkehr gebaut worden.

Entlang der Provinzstraße geht es zum nächsten Teilstück.

Die Trasse verlief rechts der Straße und ist später als Damm erhalten.

Anfang des dritten Teilstücks an der Kreuzung "Westerlee" (N 213):
kurz Betonplatten, dann geschlossene Betondecke.

Später geht es an Sportplätzen vorbei.

Verschwenkung an der Kreuzung "Hoogwerf".

In Naaldwijk verliert sich der Weg langsam in einem Wohnviertel.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nl09_04.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nl09_04.htm