Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > zwischen Lippe und Ruhr > NW 3.11b
 
NW 3.11b Essen-Karnap: rund um "Oberland-Glas"
Westlich und nördlich des Oberland-Glas-Geländes wird der frühere Zechenstandort von einem recht typischen Bahntrassenweg begrenzt, der am Südende kurz Teil des Emscher Park Radwegs ist und sich am nördlichen Ende verliert.
Streckenlänge (einfach): ca. 2,8 km (davon ca. 2,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

wg.

Eisenbahnstrecke: Werkbahn der Glaswerke Ruhr, später Veba-Glas AG
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblatt: 4407*
Route: Essen-Karnap: westlich und nördlich der Glasfabrik
27.06.2013

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.53150, 7.01268
[N51° 31' 53.40" E7° 0' 45.65"]
51.51938, 6.99289
[N51° 31' 9.77" E6° 59' 34.40"]
2,8 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.53201, 7.00787
[N51° 31' 55.24" E7° 0' 28.33"]
51.52004, 6.99355
[N51° 31' 12.14" E6° 59' 36.78"]
2,3 km


Befahrung: Juli 2006

Fahrtrichtung Süd

ESSEN (kreisfreie Stadt)
0,0 Abzw. Bräuckerwald von der Karnaper Straße / L 448; nach wenigen Metern links in den Park (Klappsperre; wg.), dann rechts: l. St.
0,3 schräg rechts und rechts: l. hügelig; an der Stelle einer ehem. Brücke wenig links versetzt; in einer Mulde (Querrinne) eine ehem. Bahntrasse queren
0,7 an einer Doppeleinmündung schräg links folgen, an weiteren Einmündungen schräg links und geradeaus folgen, teilw. min. Gef.
  0,7 schräg rechts: R 10 (alte Markierung: Gladbeck Mitte 6,5; Bottrop-Boy 5,2)
2,2 geradeaus (Mulde: eine Brücke fehlt; gepflasterte St.)
  2,2 rechts: Emscher Park Radweg
  eine Güterbahnstrecke überqueren (Vorsicht: Absätze und Auswaschungen); l. Gef., später parallel zu einem Gleis, dann Verbundpflaster-Gef. mit Querrinnen und Halbsperren
2,8 an der Straße links: L 641 und die Bahn unterqueren
  2,8 links: Emscher Park Radweg



Am Westrand von Karnap gelangt man an der Brücke Arenbergstraße ...

... über eine Rampe (Blick zurück) ...

... auf einen Bahntrassenweg, ...

... der anfangs parallel zu einem Gleisanschluss verläuft ...

... und bis kurz hinter der Brücke ...

... über die Güterbahnstrecke 2206 ...

... Teil des Emscher Park Radwegs ist.

Der nördliche Teil steigt leicht an, ...

... bis am Rand der Halde Mathias Stinnes ...

... die Spuren verschwimmen.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw3_11b.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw3_11b.htm