Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > südlich der Ruhr > NW 4.01a
 
NW 4.01a Duisburg-Hochfeld
Durch Straße und Straßenbahn zweigeteilter lokaler Weg.
Streckenlänge (einfach): ca. 1,6 km (davon ca. 1,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

wg.

Status / Beschilderung: keine StVO-Beschilderung
Eisenbahnstrecke: ? / Duisburg-Hochfeld Süd – Duisburg-Hochfeld Nord; ? km (1435 mm)
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblatt: 4506
Route: ehem. Industriegleis parallel zur Wörthstraße und weiter bis an den Bahndamm östlich des Bf Duisburg Hochfeld Süd
08.09.2014

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.42033, 6.74193
[N51° 25' 13.19" E6° 44' 30.95"]
51.41010, 6.75793
[N51° 24' 36.36" E6° 45' 28.55"]
1,6 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.42033, 6.74193
[N51° 25' 13.19" E6° 44' 30.95"]
51.41420, 6.75171
[N51° 24' 51.12" E6° 45' 6.16"]
1,0 km
2 (1) 51.41328, 6.75305
[N51° 24' 47.81" E6° 45' 10.98"]
51.41010, 6.75793
[N51° 24' 36.36" E6° 45' 28.55"]
0,5 km


Befahrung: August 2005

Fahrtrichtung Ost

DUISBURG (kreisfreie Stadt)
0,0 Wörthstraße 173: wg. Bahntrassenweg parallel zur Wörthstraße; an einer Werkszufahrt Drängelgitter
0,2 L 273 (Zufahrt zur Rheinbrücke) unterqueren; weitere Werkszufahrt mit Drängelgittern
1,0 die Straße an der Ampel links versetzt queren, dann die Straßenbahn queren und vor dem Marienhospital rechts versetzt auf den wg. Bahntrassenweg
1,3 eine Straße queren (Drängelgitter)
1,7 an der Straße vor dem Bahndamm Ende des Bahntrassenwegs (Drängelgitter)


Fahrtrichtung West

DUISBURG (kreisfreie Stadt)
0,0 Beginn des wg. Bahntrassenweges am Bahndamm nordöstlich des Hp Hochfeld: Drängelgitter
0,4 eine Straße queren
0,5 vor der Straße am Marienhospital rechts versetzt, die Straßenbahn queren und an der Ampel links versetzt weiter auf dem wg. Bahntrassenweg parallel zur Wörthstraße; an einer Werkszufahrt Drängelgitter
1,5 L 273 (Zufahrt zur Rheinbrücke) unterqueren; weitere Werkszufahrt mit Drängelgittern
1,7 auf Höhe Wörthstraße 173 vor der Rohrbrücke Ende des Bahntrassenwegs



Südlicher Beginn des Bahntrassenwegs an der Paul-Esch-Straße.

Anfangs sehr grün; im Hintergrund Turm des Marien-Hospitals.

Ehem. Bahnübergang Grunewaldstraße mit Gleisrest und tierischem Querverkehr.

Hinter einer kleinen Grünfläche gilt es die Wanheimer Straße zu queren.

Der nördliche Abschnitt verläuft parallel zur Wörthstraße.

Blick von der Auffahrt zur Rheinbrücke ins Industriegebiet.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw4_01a.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw4_01a.htm