Bahntrassenradeln in Hamburg

Im Südosten Hamburgs sind die drei Äste der Hamburger Marschbahn und der Vierländer Bahn zu großen Teilen befahrbar und bieten mit dem Bahn-Spielplatz am Zollenspieker Querweg ein beliebtes Ausflugsziel. Im Norden lädt der Hochbahnwanderweg zu einem Spaziergang zum Nahverkehrsmuseum in einem ehemaligen Endbahnhof ein.

Geodaten-Gesamtdatei:   gdb    gpx    ovl

Übersichtskarte: Radwege auf stillgelegten Eisenbahnstrecken in Hamburg
(Klicken Sie auf die farbigen Punkte, um zu den Detailinformationen zu gelangen.)



Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Hamburg
HH01 Tatenberg – Zollenspieker (ehem. Hamburger Marschenbahn)
Der landschaftlich reizvollste der drei Bahntrassenwege im Bereich der Marschbahn ist meist nur mit zwei Fahrspuren befestigt: Einschränkungen für Anhänger und Rollis.
Streckenlänge (einfach): ca. 12,6 km (davon ca. 12,2 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

bei Tatenberg ca. 2 km Schlacke, danach überw. zwei Fahrspuren aus Betonplatten, teilw. asph.

Status / Beschilderung: überw. für den Radverkehr freigegebener Privatweg (auf eigene Gefahr); ältere Wegweisung (Elberadweg)
Eisenbahnstrecke: 9126 (Hamburger Marschbahn) / Geesthacht – Zollenspieker – Hamburg-Billbrook; 33 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. April 1923 (Zollenspieker – Ochsenwerder), in mehreren Etappen weiter bis Billbrook; Eröffnung der Gesamtstrecke: 1. Oktober 1928
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. März 1952 (Pv, andere Quellen geben den 13. Mai 1950 an, Gv möglicherweise bis 1955)
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblätter: 2426, 2526, 2527*
Route: Tatenberg – Ochsenwerder – Oortkaten – Fünfhausen – Howe – Zollenspieker Querweg.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Hamburger Marschbahn
18.06.2011 -
HH02 Bergedorf Süd – Zollenspieker
Die Querverbindung von Bergedorf nach Zollenspieker verläuft überwiegend auf eigenständigen Wegen und hat 2008 auf einigen Abschnitten einen neuen Belag erhalten.
Streckenlänge (einfach): ca. 10,6 km (davon ca. 8,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: überw. kombinierter Fuß-/Radweg; punktuelle Wegweisung
Eisenbahnstrecke: 9124 (Vierländer Bahn) / Bergedorf Süd – Zollenspieker; 11 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1912
Stilllegung der Bahnstrecke: 17. Mai 1953 (Pv), 27. Mai 1961 (Gv Pollhof – Zollenspieker)
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblatt: 2527
Route: Bergedorf Süd – Pollhof – Curslack-Neuengamme – Kirchwerder Nord – Howe – Zollenspieker Querweg – Zollenspieker.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Vierländer Bahn
25.10.2008 -
HH03 Zollenspieker – Borghorst (ehem. Hamburger Marschenbahn)
Der östliche Ast der Hamburger Marschbahn in Richtung Geesthacht dient überwiegend als wenig befahrene Nebenstraße.
Streckenlänge (einfach): ca. 10,8 km (davon ca. 10,6 km auf der ehem. Bahntrasse)
zwischen Borghorst und Geesthacht ist ein Teil der Trasse begehbar bzw. Reitweg, aber nicht fahrradtauglich
Oberfläche:

überw. asph.

Status / Beschilderung: Nebenstraße, zw. Altengamme und Borghorst kombinierter Fuß-/Radweg; Wegweisung (Elberadweg)
Eisenbahnstrecke: 9126 (Hamburger Marschbahn) / Geesthacht – Zollenspieker – Hamburg-Billbrook; 33 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 12. Mai 1921 (Geesthacht – Zollenspieker)
Stilllegung der Bahnstrecke: ca. 1945, spätestens 1950
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblatt: 2527*
Route: Zollenspieker Querweg – Teufelsort – Krauel – Kiebitzbrack – Elbdeich – Altengamme – Borghorst (– Geesthacht).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Hamburger Marschbahn
18.06.2011 -
HH04 Hochbahnwanderweg: Volksdorf – Wohldorf
Der südliche Abschnitt der Strecke verläuft zwischen Volksdorf und Ohlstedt als U-Bahn- bzw. Hochbahnwanderweg unmittelbar parallel zur U1 und eignet sich daher auch in besonderer Weise für einen Spaziergang. Am nördlichen Ende befindet sich ein kleines Eisenbahnmuseum.
Streckenlänge (einfach): ca. 12,9 km (davon ca. 8 km auf der ehem. Bahntrasse)
ca. 5 km zwischen Volksdorf und Ohlstedt (als "Hochbahnwanderweg" parallel zur U1), ca. 1,6 km (zw. Ohlstedt und Wohldorf); im Volksdorfer Wald hat sich die Trasse als Waldweg erhalten
Oberfläche:

wg.

Eisenbahnstrecke: Elektrische Kleinbahn Alt-Rahlstedt–Volksdorf–Wohldorf; 13 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 29. September 1904 (Bahnhof Rahlstedt – Volksdorf), 9. Mai 1907 (Volksdorf – Wohldorf)
Stilllegung der Bahnstrecke: 29. Januar 1961 (Ohlstedt – Wohldorf)
Eröffnung des Radwegs:
  • 29. September 1965: Wohldorfer Wald
Besonderheiten: Im ehem. Endbahnhof Wohldorf befindet sich heute das 1999 eröffnete "Nahverkehrsmuseum Kleinbahnhof Wohldorf".
Messtischblätter: 2226, 2326, 2327
Route: Volksdorf – Ohlstedt – Wohldorf.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Elektrische Kleinbahn Alt-Rahlstedt–Volksdorf–Wohldorf
www.vvm-museumsbahn.de (Nahverkehrsmuseum, ehemals Kleinbahnmuseum)
08.09.2014 -
HH05 Wilhelmsburg
Die Querverbindung auf einem alten Industrieanschlussgleis in Wilhelmsburg hat nur lokale Bedeutung.
Synonyme: Der Gert-Schwämmle-Weg ist Teil des "Loop Wilhelmsburg", der am 29. August 2013 eigeweiht wurde.
Streckenlänge (einfach): ca. 2,1 km (davon ca. 1,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

urspr. wg. und Verbundpflaster (nebeneinander); wurde im Zuge der Gartenschau asphaltiert

Stilllegung der Bahnstrecke: September 1988 (Verlegung der Hafenbahn)
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblätter: 2425, 2426
Route: Wilhelmsburg.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Hamburger Hafenbahn
Externe Links (Radweg): Freie und Hansestadt Hamburg: Loop Wihlemsburg
08.09.2014 -
HH06 Hamburger Hafenbahn (in Diskussion)
Streckenlänge (einfach): ca. 3,9 km geplant
Oberfläche:
Eisenbahnstrecke: 1251 / Hamburg-Waltershof – Airbus-Flugzeugwerft; 5,2 km (1435 mm)
Stilllegung der Bahnstrecke: 2012
Eröffnung des Radwegs: in Diskussion
Planungen:

Als Teil eines "Loop Finkenwerder" könnten Abschnitte der 2012 stillgelegten Hafenbahntrasse in Finkenwerder (4 km zwischen Aue-Hauptdeich und Kreetslag) zu einem Radweg ausgebaut werden. Ein vollständiger Ausbau ist unwahrscheinlich. [August 2014]

Messtischblatt: 2425*
Route: (in Diskussion: Hamburg).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
19.08.2014 -
    Interesse an regelmäßigen Informationen zu Neuem auf der Website und aktuellen Entwicklungen bei den Wegen?
Bitte kurze Nachricht per Mail, wenn Sie in den Verteiler für den zweimonatlichen Rundbrief aufgenommen werden wollen.
 


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/bahn_hh.htm /
www.bahntrassenradeln.de/bahn_hh.htm