Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Baden-Württemberg > östlich des Neckars > BW 2.05
 
BW 2.05 Kocher-Jagst-Radweg: Abschnitt Friedrichshall-Jagstfeld – Öhringen-Ohrnberg
Nach einem ersten Anfang mit Kocherbrücke und schmuck restauriertem Bahnhof in Möglingen wurden im Juni 2009 zwischen Friedrichshall-Jagstfeld und Kochersteinsfeld weitere Bahntrassenabschnitte eröffnet, die aber oft unterbrochen werden. Architektonisches Highlight ist eine neue Brücke über den Kocher bei Oedheim.
Streckenlänge (einfach): ca. 23,4 km (davon ca. 12,2 km auf der ehem. Bahntrasse)
knapp zwei Kilometer zwischen Kochertürn und Neuenstadt werden vom Kocher-Jagst-Radweg ausgespart
Höhenprofil: s. l. St. von Jagstfeld 160 m ü. NN nach Ohrnberg 180 m
Oberfläche:

asph., bei Neuenstadt auch wg.

Status / Beschilderung: Bahntrasse als kombinierter Fuß-/Radweg, größtenteils Wegweisung als Teil des Kocher-Jagst-Radwegs
Kunstbauten: zwei historische Stahlfachwerk-Kocherbrücken zw. Neuenstadt und Gochsen sowie östlich von Möglingen und ein Neubau ("Kochersteg") zw. Hagenbach und Oedheim: Die alte Brücke wurde aus Kostengründen abgerissen und durch einen 700.000 Euro teuren Neubau ersetzt.
Eisenbahnstrecke: 9491 (Untere Kochertalbahn) / Bad Friedrichshall-Jagstfeld – Ohrnberg; 23 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 15. September 1907 (Bad Friedrichshall-Jagstfeld – Neuenstadt); 1. August 1913 (Neuenstadt – Ohrnberg)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1. April 1993
Eröffnung des Radwegs:
  • 2003: Kochersteinsfeld – Ohrnberg
  • 30. März 2008: Asphaltierung des Abschnitts Kochersteinsfeld – Ohrnberg
  • 10. Juni 2009: Bad Friedrichshall-Jagstfeld – Kochersteinsfeld
Route: Bad Friedrichshall-Jagstfeld – Oedheim – Degmarn – Neuenstadt am Kocher – Hardthausen-Gochsen – Kochersteinsfeld – Möglingen – Öhringen-Ohrnberg
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Untere Kochertalbahn
26.06.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 49.25004, 9.45572
[N49° 15' 0.14" E9° 27' 20.59"]
49.23190, 9.20027
[N49° 13' 54.84" E9° 12' 0.97"]
23,4 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 49.25150, 9.45133
[N49° 15' 5.40" E9° 27' 4.79"]
49.24111, 9.40866
[N49° 14' 28.00" E9° 24' 31.18"]
4,3 km
2 (1) 49.24091, 9.40070
[N49° 14' 27.28" E9° 24' 2.52"]
49.24172, 9.39971
[N49° 14' 30.19" E9° 23' 58.96"]
0,1 km
3 (1) 49.24473, 9.39019
[N49° 14' 41.03" E9° 23' 24.68"]
49.24462, 9.38204
[N49° 14' 40.63" E9° 22' 55.34"]
0,6 km
4 (1) 49.24391, 9.37401
[N49° 14' 38.08" E9° 22' 26.44"]
49.23906, 9.36177
[N49° 14' 20.62" E9° 21' 42.37"]
1,1 km
5 (1) 49.24023, 9.35087
[N49° 14' 24.83" E9° 21' 3.13"]
49.23983, 9.34467
[N49° 14' 23.39" E9° 20' 40.81"]
0,5 km
6 (1) 49.23636, 9.32314
[N49° 14' 10.90" E9° 19' 23.30"]
49.24277, 9.30440
[N49° 14' 33.97" E9° 18' 15.84"]
1,6 km
7 (1) 49.24313, 9.25894
[N49° 14' 35.27" E9° 15' 32.18"]
49.23935, 9.25148
[N49° 14' 21.66" E9° 15' 5.33"]
0,7 km
8 (1) 49.23806, 9.24620
[N49° 14' 17.02" E9° 14' 46.32"]
49.23270, 9.22173
[N49° 13' 57.72" E9° 13' 18.23"]
2,1 km
9 (1) 49.23256, 9.22079
[N49° 13' 57.22" E9° 13' 14.84"]
49.23158, 9.21440
[N49° 13' 53.69" E9° 12' 51.84"]
0,5 km
10 (1) 49.23124, 9.21222
[N49° 13' 52.46" E9° 12' 43.99"]
49.23050, 9.20333
[N49° 13' 49.80" E9° 12' 11.99"]
0,7 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BW 2.05
24.05.2003: "'Harry-Brücke' ist stark frequentiert" (Stimme Heilbronn)
21.12.2007: "Neuer Steg für den Radweg über den Kocher" (Stimme Heilbronn, Bad Friedrichshall)
29.03.2008: "Wo einst Züge rollten, wird jetzt geradelt" (Stimme Heilbronn, Hohenlohe)
05.07.2008: "Grünes Licht für den Brückenbau" (Hohenloher Zeitung)
27.09.2008: "„Alle Radfahrer sind begeistert“" (Stimme Heilbronn, Hohenlohe)
27.02.2009: "Alte Bahntrasse bald fit für Pedalritter" (Stimme Heilbronn, Neuenstadt)

Befahrung: Mai 2012

Fahrtrichtung West

ÖHRINGEN (Hohenlohekreis)
0,0 in OHRNBERG rechts über die Brücke (Anschluss von BW 2.06): Friedrichstraße, dann an der Einmündung Hertlingweg geradeaus und am ehem. Bahnhof vorbei
0,4 am Ende des früheren Bahnhofsgeländes etwas versetzt auf den asph. Bahntrassen-R/F (s. l. Gef.); einen Weg mit Gleisrest queren, dann Einschnitt; hinter einer Fabrikhalle einen weiteren Weg queren (eine Pfostensperre), später Einschnitt und kleiner Querweg mit Tischgruppe
1,8 über die bereits 2004 umgebaute Kocherbrücke (zwei Pfostensperren)
2,3 in MÖGLINGEN die L 1045 queren (zwei Drängelgitter) und am ehem. Bahnhof vorbei (2002 umgestaltet: kurz Verbundpflaster mit Anspielung auf die Gleise), anschließend wieder asph.; Parkplatz
2,5 außerorts zwei Wege queren, min. Gef.
HARDTHAUSEN AM KOCHER (Landkreis Heilbronn)
4,8 in KOCHERSTEINSFELD eine Straße queren: R/F unmittelbar neben der Trasse (landwirtschaftlicher Verkehr frei); hinter dem ehem. Bahnhof an einer Einmündung wenig rechts versetzt wieder auf den Bahndamm (5,3; R/F, Pfostensperre) ; einen Bach überqueren
5,6 am Ende des Bahntrassenwegs (Drängelgitter) links: Neuenstadter Straße / L 1045; in der Kurve der Straße rechts: R/F; ab der Brücke straßenbegleitender Weg, der bei 6,4 mit k. St. wieder auf der Trasse führt (asph. R/F, Pfostensperre); am ehem. BÜ die Straße links versetzt queren (7,0: Pfostensperre): R/F (landw. Verkehr frei) weiter parallel zur Bahn
7,6 ab dem nächsten BÜ asph. R/F auf der Trasse (Pfostensperre); einen Weg mit Pfostensperren queren, später weitere Pfostensperre unterhalb von GOCHSEN Einschnitt; Teile des Weges werden auch von Anliegerverkehr genutzt
8,7 auf der Hauptstraße / K 2012 rechts versetzt (Drängelgitter; Vorsicht!): Bürger Straße / K 2013; hinter dem Sägewerk links versetzt: kurz R/F parallel zur Trasse (Pfostensperren), dann Parallelstraße; ab 9,6 asph. R/F (Pfostensperre); die BAB 81 unter- und den Kocher auf der früheren Bahnbrücke überqueren (Pfostensperren)
NEUENSTADT AM KOCHER (Landkreis Heilbronn)
10,1 an der Rampe schräg rechts (Trasse durch Umgehungsstraße überlagert); verläuft rechts versetzt
10,8 k. St., dann vor dem Kreisverkehr links versetzt in die Lindenstraße (l. St.)
11,2 in NEUENSTADT am Tor schräg rechts: Planie (Z. 260; Gef.), später schräg rechts und hinter der Linkskurve rechts: Hauptstraße
11,6 geradeaus über die Brücke
  11,6 links: Bretzfeld 14; Geddelsbach 21,7; Brettachtal-Radweg
  11,6 vor der Brücke rechts: offizielle Route des Kocher-Jagst-Radwegs
11,7 rechts: Neckarsulmer Straße und an der Einmündung Heilbronner Weg auf den linken Fußweg (?) und eine einmündende Straße queren
11,8 an der Ampel rechts versetzt die Straße queren: nach wenigen Metern asph. Bahntrassenweg
12,4 geradeaus: wg. Bahntrasse; später an einer Tischgruppe vorbei
  12,4 links: Bad Friedrichshall 8,1; Brambacher Hof 1,5
13,4 an der Brücke / ehem. Bf Kochertürn die L 720 wenig rechts versetzt queren (ein Drängelgitter): asph. Weg unterhalb der Trasse, später Linkskurve und St.
  13,4 von rechts: offizielle Route des Kocher-Jagst-Radwegs
OEDHEIM (Landkreis Heilbronn)
15,7 am ehem. Bahnübergang rechts (Z. 260): Gef. und Linkskurve; der Weg verläuft später links versetzt
  15,7 links: Degmarn 0,4
18,7 in OEDHEIM schräg rechts (Pfostensperre): asph. R/F auf der ehem. Bahntrasse
19,4 die Heuchlinger Straße / K 2140 queren (ein Drängelgitter); etwas abseits der Trasse am ehem. Bahnhof vorbei
19,9 hinter dem Kleintierzuchtverein mit k. St. zurück auf die Bahntrasse (Pfostensperre; asph. R/F), später Einschnitt
20,6 eine Straße mit Drängelgittern queren
BAD FRIEDRICHSHALL (Landkreis Heilbronn)
21,1 den Kocher überqueren und geradeaus folgen(Pfostensperren); einen weiteren Weg mit Pfostensperren queren
22,0 die Kochendorfer Straße links versetzt queren (Pfostensperre und Drängelgitter):
  22,0 links: Historisches Kochendorf 1,0; Stadtmitte 0,7
22,5 die Kocherwaldstraße / L 1096 links versetzt queren (ein Drängelgitter): Ludwig-Bachert-Straße am "Nordbahnhöfle" vorbei, dann rechts versetzt zurück auf die Trasse (22,8; R/F)
23,4 die B 27 unterqueren, die Straße versetzt queren und rechts zum Bf BAD FRIEDRICHSHALL-JAGSTFELD (23,7)
  23,4 links: Oedheim 4,0; Historisches Kochendorf 1,5; Stadtmitte 0,8
  23,4 rechts: Möckmühl 26; Jagstfeld 0,8



Am früheren Endbahnhof Ohrnberg ...

... erinnert noch vieles an die Bahnvergangenheit.

Am Ende des Bahnhofsgeländes beginnt der Radweg.

Bald kommt die erste Brücke über den Kocher in Sicht, ...

... die bereits vor der Asphaltierung des Weges saniert worden war.

Vor Möglingen, ...

... wo das Bahnhofsareal ...

... liebevoll hergerichtet wurde (Blick zurück).

Im Kochertal vor Kochersteinsfeld.

Vorsicht: Aussicht!

Nach kurzem Parallelweg gelangt man wieder auf die Trasse.

Auch bis Gochsen wurden weitere Abschnitte des Radwegs auf die Trasse gelegt ...

... und die frühere Streckenführung des Kocher-Jagst-Radwegs entschärft.

Das letzte Stückchen wird auch von Anliegerverkehr genutzt.

Hinter dem Gewerbegebiet (Blick zurück auf Gochsen) ...

... folgt eine 2008 sanierte Brücke, ...

... der anschließende Abschnitt ist von einer Umgehungsstraße überlagert
(hier am ehem. Bahnhof Neuenstadt).

Bis Kochertürn nutzt der offizielle Kocher-Jagst-Radweg das andere Flussufer, ...

... man kann aber auch auf der später nicht mehr asphaltierten Trasse weiterradeln.

Zwischen dem ehem. Hp Kochertürn (Blick zurück) ...

... wurde die Trasse bis Oedheim leider nicht ausgebaut.

Bei Oedheim, ...

... dessen Bahnhofsbereich am Rande umfahren wird.

Wieder auf der Trasse.

Querweg in der Kocherschleife (Blick zurück).

Krönender Abschluss: ...

... die der alten Bahnbrücke nachempfundene Brückenneukonstruktion (Blick zurück).

Bei Bad Friedrichshall-Waldau.

"Nordbahnhöfle" (Blick zurück).

Blick zurück auf das Ende des Radwegs nahe des Bf Bad Friedrichshall-Jagstfeld.

 


Bahntrassenradeln BW 2.05
4900 n. Osterburken
4111 v. Neckargemünd
4114 v. Meckesheim
0,0 Bad Friedrichshall-Jagstfeld
4900 v. Bietigheim-Bissingen
1,1 Kochendorf Nord
Kocher
4,1 Oedheim
8,1 Degmarn
9,7 Kochertürn
11,3 Neuenstadt West
12,0 Neuenstadt (Kocher)
Kocher
14,2 Gochsen
17,5 Kochersteinsfeld
20,5 Möglingen (Kocher)
Kocher
22,6 Ohrnberg
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/bw2_05.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/bw2_05.htm