Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Bayern > Oberfranken > BY 2.01
 
BY 2.01 Seßlach – Kaltenbrunn – Rattelsdorf
Zwischen Kaltenbrunn und Rattelsdorf wird die durchgängig asphaltierte alte Bahntrasse trotz parallel verlaufender Bundesstraße sehr stark frequentiert. Auf dem oberen Abschnitt sind nur Teilstücke als Schotterwege befahrbar. Die Brücken werden hier umfahren oder fehlen, mitunter ist die Trasse ganz verschwunden, sodass die Chance auf eine attraktive Fortführung des Radwegs ungenutzt bleibt.
Streckenlänge (einfach): ca. 26,5 km (davon ca. 15,1 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: zw. Seßlach (270 m ü. NN) und Kaltenbrunn (260 m) teilw. hügelig, dann nahezu eben nach Rattelsdorf
Oberfläche:

zw. Kaltenbrunn und Rattelsdorf asph.; bei Seßlach und Heilgersdorf Schotter; Verbindungsstücke asph. oder Beton

Status / Beschilderung: Bahntrasse als kombinierter Fuß-/Radweg, bei Seßlach ohne Status, bei Heilgersdorf Z. 250 ohne Freigabe; ältere Wegweisung, z. T. als Rodach-Itzgrund-Radweg bzw. anderer regionaler Routen
Eisenbahnstrecke: 5105 / Breitengüßbach – Dietersdorf (Ofr.); 32 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. Oktober 1913
Stilllegung der Bahnstrecke: 28. September 1975 (Pv)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1989: Lahm – Kaltenherberg (B 4)
  • 1990: Kaltenbrunn – Lahm (2. BA; B 4)
Route: Seßlach – Heilgersdorf – Memmelsdorf – Untermerzbach – Kaltenbrunn – Lahm – Busendorf – Rattelsdorf
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Breitengüßbach–Dietersdorf
25.04.2011

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.01323, 10.89368
[N50° 0' 47.63" E10° 53' 37.25"]
50.20464, 10.83609
[N50° 12' 16.70" E10° 50' 9.92"]
26,5 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.01323, 10.89368
[N50° 0' 47.63" E10° 53' 37.25"]
50.01733, 10.88947
[N50° 1' 2.39" E10° 53' 22.09"]
0,6 km
2 (1) 50.01883, 10.88855
[N50° 1' 7.79" E10° 53' 18.78"]
50.04754, 10.88186
[N50° 2' 51.14" E10° 52' 54.70"]
3,3 km
3 (1) 50.04821, 10.88146
[N50° 2' 53.56" E10° 52' 53.26"]
50.10372, 10.86659
[N50° 6' 13.39" E10° 51' 59.72"]
7,0 km
4 (1) 50.10624, 10.86786
[N50° 6' 22.46" E10° 52' 4.30"]
50.12064, 10.87309
[N50° 7' 14.30" E10° 52' 23.12"]
1,7 km
5 (1) 50.12289, 10.87385
[N50° 7' 22.40" E10° 52' 25.86"]
50.12493, 10.87579
[N50° 7' 29.75" E10° 52' 32.84"]
0,3 km
6 (1) 50.15959, 10.83012
[N50° 9' 34.52" E10° 49' 48.43"]
50.16514, 10.83013
[N50° 9' 54.50" E10° 49' 48.47"]
0,6 km
7 (1) 50.19113, 10.83764
[N50° 11' 28.07" E10° 50' 15.50"]
50.20464, 10.83609
[N50° 12' 16.70" E10° 50' 9.92"]
1,6 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg BY 2.01
15.12.2008: "Bahndamm-Trasse: Finanzierung steht" (Fränkischer Tag, Coburg)

Befahrung: Oktober 2006

Fahrtrichtung Süd

SESSLACH (Landkreis Coburg)
0,0 Beginn des Bahntrassenwegs (Schotter) an der St 2204 zwischen Dietersdorf und Seßlach etwa auf der Hälfte der Strecke südlich des ehem. BÜ: Pfostensperre
  0,0 W: Bad Rodach; O: Neundorf 2,4; Coburg 14
1,0 die Straße nach Hattersdorf queren (Pfostensperre), später einen Bach überqueren
1,6 bei SESSLACH am BayWa-Lagerhaus vorbei (Pfostensperre); der Weg verläuft dann rechts versetzt neben der Trasse: lockerer Schotter
1,8 auf Asphalt links versetzt auf die Bahnhofstraße / St 2204; ab dem Tor Luitpoldstraße (Kopfsteinpflaster)
2,2 am Marktplatz rechts, durch das Tor und geradeaus, Rodach und einen Graben überqueren; an der Einmündung Industriestraße vorbei (l. St.)
2,8 schräg links: freigeg. Z. 250; Verbundpflaster, hügelig (die Trasse ist hier teilw. eingezäunt und auf einem kurzen Stück nicht mehr zu erkennen; ein Einschnitt mit einer Brücke ist verfüllt); später Gef.; einen Bach überqueren, dann Kuppe und geradeaus folgen
4,8 an der Straße schräg links: CO 6; in HEILGERSDORF Rothenberger Straße
4,9 vor dem ersten Haus links: Unterer Ring mit Rechtskurve
5,4 auf der Heilgersdorfer Hauptstraße wenig links versetzt: nicht freigeg. Z. 250, Schotterweg auf der Bahntrasse; einen Graben überqueren
6,0 vor dem Stall rechts versetzt auf die CO 6 (die Trasse ist im Acker nicht mehr zu erkennen); der Straße durch SETZELSDORF folgen
UNTERMERZBACH (Landkreis Haßberge)
  weiter geradeaus folgen: HAS 53; in MEMMELSDORF: Vorstadt (Buswartehäuschen)
8,7 schräg rechts: Hauptstraße / HAS 52; außerorts rechter Parallelweg (langgez. Kuppe); bei UNTERMERZBACH geradeaus folgen: Sandgrubenweg (l. Gef.)
10,3 am Ende links, die HAS 52 queren (fl. Kuppe) und später die ehem. Bahntrasse queren (der Damm fehlt teilweise)
11,3 hinter den Häusern rechts und dem Weg mit Kurven folgen; vor dem Gut rechts (Betonweg)
ITZGRUND (Landkreis Coburg)
  den Bach überqueren, dem Betonweg rechts folgen, bei 12,3 geradeaus und einen Graben überqueren; in KALTENBRUNN Wirtsgasse
12,5 rechts: Am Wiesengrund, später im Verlauf der Trasse
12,9 die St 2278 queren und am ehem. Bf (jetzt Restaurant, auf dem Parkplatz öffentliches WC) sowie am Spielplatz „La Stazione“ vorbei: holpriger Beton
13,2 an der Einmündung Beginn des asph. Bahntrassenwegs; an der Kläranlage vorbei
14,9 die CO 1 queren: linker Parallelweg (nicht exakt auf der ehem. Trasse), dann schräg links zurück auf die asph. Bahntrasse (15,2; überdachte Tischgruppe); zwei Bäche überqueren, ein Querweg; später weitere überdachte Tischgruppe
RATTELSDORF (Landkreis Bamberg)
17,2 am Abzw. Poppendorf einen Weg queren (ursprünglich vorhandene Doppelpfostensperren wurden entfernt)
18,0 bei BUSENDORF die BA 42 queren (Wartehäuschen): R/F (kurz landw. Verkehr frei); über eine kl. Brücke, dann einen Weg queren; am Fußballplatz vorbei, später einen Feldweg queren
19,9 an HILKERSDORF vorbei und die BA 40 queren (geräumiger Unterstand; Tischgruppe); der Weg verläuft parallel zur B 4; in SPEIERSBERG eine Hofzufahrt queren, dann deutlich unterhalb der Bundesstraße
22,2 bei MEDLITZ eine Straße versetzt queren und zurück auf den Bahntrassen-R/F; einen Bach über- und bei 22,6 die B 4 unterqueren; einen Weg queren, der R/F verläuft oberhalb der Bundesstraße und ist im Bereich einer Einmündung leicht abgetragen, anschließend fehlt eine ehem. Brücke (Weg in Mulde queren); weitere Querwege und min. St.; der Weg verlässt vor RATTELSDORF die Trasse
25,8 schräg rechts, eine Straße unterqueren (min. St.), dann mit k. Gef. zurück auf die Trasse (l. Gef.; Wurzelaufbrüche; Einschnitt)
  25,8 schräg links und rechts über die Brücke: zum Maintal-Radweg (Richtung: Bamberg)
26,3 vor EBING Ende des Bahntrassen-R/F
  26,3 schräg links: Maintal-Radweg (Richtung: Staffelstein – Kulmbach)



Beginn des Bahntrassenwegs an der Aumühle zwischen Dietersdorf und Seßlach.

Der Weg verläuft teilw. direkt am Ufer der Rodach (Blick zurück).

Laderampe und BayWa-Lagerhaus in Seßlach.

Etwa ab Höhe des ehem. Bahnhofs (abseits des Radwegs) ...

... wird die Trasse inzwischen für eine Ortsumgehung (CO 16) genutzt, ...

... die anstelle dreier Bahnbrücken getreten ist (Foto vom Oktober 2006).

An einem Kreisverkehr trifft diese Straße ...

... auf die alte (Blick zurück).

Bei Heilgersdorf ist wieder ein kurzer Abschnitt befahrbar.

Südlich von Memmelsdorf ist die Trasse weitgehend erhalten, wurde aber nicht als Radweg ausgebaut.

Vor Kaltenbrunn fehlen mehrere Brücken.

Der ehem. Bf Kaltenbrunn-Untermerzbach beherbergt heute ein Restaurant.

Die als Parallelweg zur B 4 asphaltierte Bahntrasse verläuft meist in einiger Entfernung zur Straße.

Überdachte Tischgruppe bei Lahm.

Im Gegensatz zur Bundesstraße bleibt der Radweg im Talgrund.

Weitere Tischgruppe bei Poppendorf (Blick zurück).

Bei Busendorf.

Auch bei Inline-Skatern ist dieser Weg beliebt.

Bei Hilkersdorf: ...

... Bäume am Wegesrand.

Unterquerung der B 4 südlich von Medlitz.

Wenig später fehlt eine Brücke (Blick zurück).

Zum Schluss geht es leicht bergan, ...

... bis Rattelsdorf in Sicht kommt.

 


Bahntrassenradeln BY 2.01
5100 v. Bamberg
0,0 Breitengüßbach
5104 n. Maroldsweisach
5100 n. Hof
5,6 Rattelsdorf
9,7 Medlitz
11,9 Mürsbach
14,0 Busendorf (Oberfr.)
16,7 Lahm (Itzgrund)
18,9 Kaltenbrunn-Untermerzbach
21,9 Memmelsdorf (Mainfranken)
23,0 Setzelsdorf
24,9 Heilgersdorf
28,0 Seßlach
31,8 Dietersdorf (Oberfr)
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/by2_01.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/by2_01.htm