Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Mecklenburg-Vorpommern > MV09b
 
MV09b Wiek – Altenkirchen (Rügensche Kleinbahn)
Auf Wittow ist nur ein kurzes Stück in den Feldern zwischen Wiek und Altenkirchen als Bahntrassenweg ausgebaut.
Streckenlänge (einfach): ca. 13,3 km (davon ca. 2,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
mit Anbindung Wittower Fähre
Höhenprofil: eben (0-5 m ü. NN)
Oberfläche:

kurzes Stück wassergebunden, sonst asphaltiert oder mit Klinkersteinen gepflastert

Status / Beschilderung: Anliegerstraße und kombinierter Fuß-/Radweg; regionale Radwegweisung; teilw. auch Ostseeküstenradweg
Eisenbahnstrecke: 6984 (Rügensche Kleinbahn) / Fährhof – Wiek – Buhrkow Abzw. – Altenkirchen; 14,5 km (750 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 21. Dezember 1896
Stilllegung der Bahnstrecke: 10. September 1968
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblätter: 1345, 1346, 1445
Route: Wiek – Altenkirchen
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Rügensche Kleinbahn
31.05.2009

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 54.55821, 13.24755
[N54° 33' 29.56" E13° 14' 51.18"]
54.63549, 13.34212
[N54° 38' 7.76" E13° 20' 31.63"]
13,3 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 54.62281, 13.28705
[N54° 37' 22.12" E13° 17' 13.38"]
54.63625, 13.30760
[N54° 38' 10.50" E13° 18' 27.36"]
2,4 km


Befahrung: Mai 2009

Fahrtrichtung Nord

WIEK (Landkreis Vorpommern-Rügen)
0,0 von der Fähre kommend links: Verbundpflaster, kurz Kopfsteinpflaster, dann Verbundpflaster-R/F; teilw. Wegeschäden, dem Weg mit Kurven folgen
2,8 ab einem Graben kurz wg., dann wieder Verbundpflaster-R/F; im Wald wg. und kurvig und an einer Schutzhütte geradeaus: Verbundpflaster
6,1 bei ZÜRKVITZ Pfostensperre und Rechtskurve; im Ort Kopfsteinpflaster; links, dann geradeaus folgen und Rechtskurve (Kopfsteinpflaster)
6,6 vor der Straße links (Pfostensperre): L 30 (Verbundpflaster-R/F, der wenig später auf die rechte Straßenseite wechselt; bei 7,0 geradeaus folgen (Pfostensperren); in WIEK Straße der DSF (R/F mit Wegeschäden), später Hauptstraße / L 30, dieser geradeaus folgen
  7,0 rechts: Juliusruh 7,0; Breege 5,5
8,1 hinter der Kirche links und an der Bahnhofstraße schräg rechts: Straße der Jugend (anfangs Kopfsteinpflaster und für die Gegenrichtung nicht freigeg. Einbahnstraße); geradeaus folgen
8,4 an der Zufahrt zum Hafen geradeaus folgen: Verbundpflaster (auf oder unmittelbar parallel zur ehem. Bahntrasse; nicht sicher zu erkennen), später an der Einmündung Boddenweg und weiter geradeaus folgen
9,5 ab dem Ortsende (Pfostensperre) R
9,7 an der ehem. Streckenverzweigung schräg rechts einen Weg queren und an einem Unterstand vorbei: Verbundpflasterweg auf der Bahntrasse; weitere Pfostensperren und s. l. St.; dem Weg vor der Straße links folgen
  9,7 schräg links: Bahntrassenweg MV09c nach Kuhle
10,9 die einmündende K 2 queren: L 30 (linker R/F)
  10,9 Die Bahntrasse verlief auf der anderen Straßenseite nach Altenkirchen.
ALTENKIRCHEN (Landkreis Vorpommern-Rügen)
11,5 am Ende des R/F schräg links durch Gudderitz und bei 12,3 schräg links nach Altenkirchen (13,3)



Am Beginn des Radwegs in Wiek ist ein kleines Stück mit Kies befestigt
und führt in nördlicher Richtung am "Wieker Bodden" entlang.

Die "Straße der Jugend" verläuft auf bzw. unmittelbar neben der ehemaligen Bahntrasse.

Am Ende der Straße beginnt ein Verbundpflaster-Radweg.

Der Weg beschreibt einen Knick nach Osten: Hier zweigte
die ehemalige Nebenstrecke nach Dranske ab (Abzweig Buhrkow).

Auf dem ehemaligen Bahndamm geht es Richtung Altenkirchen.

An der Landstraße endet der Bahntrassenweg kurz vor dem Straßenabzweig Dranske.

 


Bahntrassenradeln MV09b
23,2 Fährhof (Eisenbahnfähre)
28,5 Woldenitz
30,2 Bohlendorf
33,4 Wiek (Rügen)
34,7 Buhrkow Abzw.
RüKB n. Bug
35,8 Lütkevitz
37,9 Altenkirchen (Rügen)
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/mv09b.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/mv09b.htm