Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Niedersachsen > südlich der Aller > NI 3.11
 
NI 3.11 Gronau (Leine) – Despetal-Eitzum
Zwischen Gronau und Eitzum sind nur wenige Kilometer der alten Bahntrasse parallel zur Landesstraße befahrbar, auf dem westlichen Anschluss nach Elze liegen noch Gleise, ein sehr kurzer Abschnitt der Strecke nach Bodenburg wird als Museumsbahn genutzt.
Streckenlänge (einfach): ca. 26,7 km (davon ca. 3,6 km auf der ehem. Bahntrasse)
Anbindung an Bf Elze: ca. 8 km; Anbindung an Bf Bodenburg: ca. 15 km
Höhenprofil: langgez. l. St. von Gronau (80 m ü. NN) nach Eitzum (120 m); auf der Anbindung von Elze Kuppe und auf der Anbindung nach Bodenburg langgez. Kuppe (Scheitelpunkt östl. Sibbesse mit 180 m; Hp Bodenburg auf 120 m)
Oberfläche:

betoniert / asph.; bei Gronau kurzes Stück wg. / steinig, das aber auf einem straßenbegleitenden Radweg umgangen werden kann

Status / Beschilderung: Bahntrasse: kombinierter Fuß-/Radweg; regionale Wegweisung (Radwegenetz)
Eisenbahnstrecke: 1821 / Bodenburg – Elze; 23 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 7. November 1901 (Teil der ehem. Bahnstrecke nach Bodenburg / Anschluss Lammetalbahn)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1966 (Pv Gronau – Bodenburg, Gv Gronau – Sibbesse), 25. September 1974 (Sibbesse – Segeste), 31. Dezember 1983 (Segeste – Bodenburg), 31. Mai 1980 (Pv Elze – Gronau)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1978: Gronau – Barfelde
  • 1995/96: Barfelde – Eitzum
  • 1998: Ortslage Barfelde
Messtischblätter: 3924, 3925
Route: (Elze –) Gronau (Leine) – Barfelde – Despetal-Eitzum (– Nienstedt – Hönze – Möllensen – Sibbesse – Petze – Segeste – Almstedt – Breinum – Bodenburg)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Elze–Bodenburg
www.almetalbahn.de (Arbeitsgemeinschaft historische Eisenbahn e.V.; Museumsbahn und Museumsbahnhof Almstedt-Segeste)
27.06.2013

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 52.12095, 9.74661
[N52° 7' 15.42" E9° 44' 47.80"]
52.02112, 9.99981
[N52° 1' 16.03" E9° 59' 59.32"]
26,7 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 52.08640, 9.78826
[N52° 5' 11.04" E9° 47' 17.74"]
52.08736, 9.79413
[N52° 5' 14.50" E9° 47' 38.87"]
0,4 km
2 (1) 52.08762, 9.79614
[N52° 5' 15.43" E9° 47' 46.10"]
52.08863, 9.82668
[N52° 5' 19.07" E9° 49' 36.05"]
2,1 km
3 (1) 52.08716, 9.83040
[N52° 5' 13.78" E9° 49' 49.44"]
52.08242, 9.84490
[N52° 4' 56.71" E9° 50' 41.64"]
1,1 km


Befahrung: August 2005

Fahrtrichtung Ost

ELZE (Landkreis Hildesheim)
0,0 aus dem Bahnhof ELZE kommend rechts, an den Bushaltestellen und Parkplätzen vorbei
0,3 vor den überdachten Parkplätzen links versetzt (Rampen), die Eisenbahn überqueren und dem Weg links über einen Bach folgen; später Z. 260
0,8 rechts; dem asph. Weg geradeaus und schräg rechts folgen; die stillgelegte Bahnstrecke queren
2,4 vor dem Bahnübergang links
  2,4 geradeaus: Leine Radfernweg (Richtung: Nordstemmen)
GRONAU (LEINE) (Landkreis Hildesheim)
  die Straße biegt später von der Bahn weg (Hinweistafel und Gedenkstein zum "Königsstuhl vor Elze", einem Gerichtsplatz aus fränkischer Zeit)
3,7 links (nicht freigeg. Z. 250): wg. und bei 4,2 rechts: asph., St.; am Ortsrand GRONAU geradeaus folgen
5,9 links: Eimer Landstraße / L 482 (rechter R/F); an der Einmündung Westallee geradeaus: Lehder Berg (Gef., rechter R/F)
  5,9 geradeaus: Leine-Weser-Radweg
6,5 am Kreisverkehr schräg rechts: Leintor; über zwei Brücken (Leine) und der Straße im Ortszentrum schräg rechts folgen (Einbahnstraßenregelung): Hauptstraße; an der Kirche / Markt und weiter geradeaus folgen: Steintor; einen Graben überqueren
7,3 am Beginn der Steintorstraße links: Bahnhofstraße
  7,3 geradeaus: Leine Radfernweg (Richtung: Alfeld 15; Rheden 2,3)
7,6 am ehem. Bahnhof rechts: Ladestraße / L 482 (rechter freigeg. F)
8,1 am Kreisverkehr auf der Bethelner Landstraße wenig rechts versetzt: Parkstraße und an der Einmündung Königsberger Straße schräg links auf die wg./steinige Bahntrasse; am Hundesportplatz Schranke
  8,1 die ausgeschilderte Route bleibt auf dem R/F direkt entlang der Barfelder Landstraße / L 482
8,7 an einer Schutzhütte wenig links versetzt auf den R/F entlang der L 482, der dann wenig rechts versetzt auf die Bahntrasse verschwenkt (Verbundpflaster, dann betoniert); min. St.; ein Strommast muss rechts versetzt umfahren werden
DESPETAL (Landkreis Hildesheim)
10,4 am Ortsanfang BARFELDE schräg rechts (l. St.): asph.; ab einem Kilometerstein / einm kurz links versetzt neben, dann wieder rechts versetzt auf der Trasse; einen Bach überqueren (min. St.)
10,9 die Straße queren und rechts: L 482 (linker R/F); der Weg verschwenkt dann mit l. St. links versetzt auf die Trasse (11,4)
  10,9 geradeaus: die Trasse ist weiter begehbar (Gras, Holzbrücke), dann Grillhütte
  10,9 links: Radroute nach Hildesheim
12,3 hinter der Einmündung EITZUM die Straße rechts versetzt queren: wg. R/F ("Seniorenweg"); mit k. Gef. den Bach überqueren, dann links versetzt (k. St.) und an einem Teich vorbei
  12,3 Die Trasse ist im weiteren Verlauf weder befahr- noch begehbar; beschilderte Radroute überwiegend entlang der L 482 nach Sibbesse und Bodenburg (Anschluss an den Bahntrassenradweg NI 3.12 nach Bad Gandersheim)


Fahrtrichtung West

DESPETAL (Landkreis Hildesheim)
0,0 bei EITZUM aus dem „Seniorenweg“ kommend die L 482 rechts versetzt queren: Beginn des asph. Bahntrassenweges (min. Gef.)
0,8 der Weg verlässt die Trasse und verläuft dann als rechter R/F entlang der L 482; Rechtskurve
  0,8 geradeaus: die Trasse ist weiter begehbar (Grillhütte, dann Holzbrücke)
1,4 bei BARFELDE links wieder auf die Bahntrasse; einen Bach überqueren (min. Gef.), der Weg verläuft dann kurz rechts versetzt neben der Trasse und an einem Kilometestein wieder links versetzt auf der Trasse
  1,4 geradeaus: Radroute nach Hildesheim
1,9 am Ortsende schräg links: betonierter linker R/F entlang der L 482 (min. Gef.), später Verbundpflaster; ein Strommast muss links versetzt umfahren werden
GRONAU (LEINE) (Landkreis Hildesheim)
3,5 der Weg verlässt wenig rechts versetzt die Trasse; an der Schutzhütte dann links versetzt: wg. / steinig; am Hundesportplatz Schranke
  3,5 die ausgeschilderte Route bleibt auf dem R/F direkt entlang der Barfelder Landstraße / L 482
4,0 in GRONAU am Ende des Bahntrassenwegs schräg rechts: Parkstraße und auf der Bethelner Landstraße wenig rechts versetzt zum Kreisverkehr, dort links: Ladestraße / L 482 (rechter freigeg. F)
4,7 am ehem. Bahnhof links: Bahnhofstraße
5,0 rechts: Steintor; einen Graben überqueren; im Ortszentrum hinter dem Platz rechts: Am Markt, dann links: Blanke Straße; weiter geradeaus: Leintor; über zwei Brücken (Leine)
  5,0 links: Leine Radfernweg (Richtung: Alfeld 15; Rheden 2,3)
5,8 am Kreisverkehr geradeaus: Lehder Berg (Gef., linker freigeg. F), dann Eimer Landstraße / L 482
6,4 am Ortsende rechts und geradeaus (freigeg. Z. 250), außerorts Gef.; bei 8,1 links: wg.
  6,4 geradeaus: Leine-Weser-Radweg
8,6 am Ende rechts; der Straße an Hinweistafel und Gedenkstein zum "Königsstuhl vor Elze", einem Gerichtsplatz aus fränkischer Zeit, folgen, dann parallel zur Eisenbahn
ELZE (Landkreis Hildesheim)
9,9 am Bahnübergang rechts, die stillgelegte Bahnstrecke queren und dem asph. Weg links und geradeaus folgen
11,5 links, einen Bach überqueren und dem Weg rechts folgen; Eisenbahn überqueren (Rampen)
12,0 am Fuß der Rampe wenig links versetzt und zum Bahnhof ELZE (12,3)



An der Parkstraße im Nordosten von Gronau (Leine) beginnt ein Weg ...

... am Rand des Stadtparks.

Das Radroutennetz nutzt allerdings den straßenbegleitenden Radweg, ...

... der hinter dem Stadtwald auf die Trasse schwenkt.

Dieses Stück wurde in Beton ausgeführt.

Bei Barfelde ...

... bleibt der Radweg im Gegensatz zur Straße am südlichen Ortsrand.

Nur ein kurzes Stück verläuft neben dem flachen Damm.

Hinter Brücke über die Despe ...

... endet dieses Trassenstück an L 482.

Das frühere Bahnhofsgelände wird auf der Straße umfahren, ...

... dann geht es nördlich von ihr ...

... im Verlauf der Bahn ...

... nach Eitzum, ...

... bis kurz hinter die Einmündung Eitzumer Hauptstraße.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/ni3_11.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/ni3_11.htm