Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Niedersachsen > südlich der Aller > NI 3.19
 
NI 3.19 Wulften – Gieboldehausen – Rollshausen (– Worbis)
Mit dem Radweg von Wulften nach Gieboldehausen ist 2005/07 eine gut zu fahrende Verbindung zwischen diesen Orten mit schönen Bahnbrücken entstanden, von denen aber inzwischen eine nur noch schiebend benutzt werden darf. Eine Fortführung nach Rollshausen schien zwischenzeitlich zu versanden, dieser Abschnitt wurde erst 2014 fertiggestellt. In Thüringen wurden ebenfalls Abschnitte der Bahnstrecke zum Radweg ausgebaut.
Streckenlänge (einfach): ca. 37,4 km (davon ca. 14,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Höhenprofil: nahezu eben (150 m ü. NN) von Wulften bis etwa Duderstadt, dann langgez. l. St. nach Worbis, wobei das letzte Stück abseits der Trasse steiler ausfällt
Oberfläche:

in Wulften Verbundpflaster, sonst Beton; der Abschnitt Gieboldehausen – Rollshausen ist asphaltiert: Breite: 2,25 m; die beiden Abschnitte in Thüringen sind ebenfalls asphaltiert

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg, z. T. auch reiner Radweg; im Landkreis Göttingen abschnittsweise regionale Zielwegweisung, die aber nicht die gesamte beschriebene Route abdeckt
Kunstbauten: Die beiden Brücken über Brücken über Hahle und Rhume zwischen Bilshausen und Gieboldehausen mussten im August 2014 aufgrund ungenügender Tragfähigkeit für Reiter gesperrt werden.
Eisenbahnstrecke: 1811 / Wulften – Leinefelde; 40 km (1435 mm; Abschnitt Wulften – Duderstadt-Westerode: 17,5 km)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1. November 1889 (Wulften – Duderstadt)
Stilllegung der Bahnstrecke: 26. Mai 1974 (Pv Wulften – Duderstadt), 29. Februar 1996 (Gv Wulften – Duderstadt)
Eröffnung des Radwegs:
  • September 2005: 1. BA zw. Wulften und Bilshausen sowie im Innerortsbereich Gieboldehausen
  • 20. April 2007: Bilshausen – Gieboldehausen
  • Dezember 2013: Ferna – Wintzingerode
  • 17. März 2014: Gieboldehausen – Rollshausen
Radwegebau:

Bereits während der Bauphase für den Bahntrassenweg von Bilshausen nach Gieboldehausen war von den Überlegungen zu einer Verlängerung nach Rollshausen zu lesen. Erst im September 2013 rollten die Baufahrzeuge bis Ende des Jahres wieder – endlich, denn so musste man bisher in Richtung Duderstadt u. a. auf eine Bundesstraße ohne Radweg und auf Wirtschaftswege, auf denen Radfahrer allenfalls geduldet sind. Der neue Abschnitt endet vor der abgebauten Brücke an der Kläranlage in Rollshausen.
Für den 4,5 km langen Abschnitt Worbis – Leinefelde (Thüringen) wurde im Rahmen der Projektarbeit "Aus Region wird Stadt: Leinefelde-Worbis" an der Universität Kassel (Wintersemester 2004/05; Fachgebiet Stadt- und Regionalplanung) der Ausbau zu einem "Bürgergleis" vorgeschlagen, bei dem die Schienen im Weg sichtbar bleiben.

Auf dem rund 2 km langen Abschnitt von Ferna nach Wintzingerode wurde im Dezember 2013 ein 2,5 m breiter Radweg fertig gestellt, der der B 247 zugeordnet ist. [März 2014]

Besonderheiten: Die Sanierung der seit 2015 für Radfahrer und dann auch für Fußgänger gesperrte Brücke über die Hahle sowie der benachbarten Brücke über die Rhume zwischen Gieboldehausen und Bilshausen ist abgeschlossen. Seit dem 15. Dezember 2016 ist die Strecke wieder durchgängig befahrbar.
Messtischblätter: 4326, 4327, 4427, 4527
Route: Wulften – Bilshausen – Gieboldehausen – Rollshausen (– Obernfeld – Duderstadt –) Teistungen (–) Ferna – Wintzingerode (– Worbis)
Nächster Bahnhof: Wulften
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Leinefelde–Wulften
www.vergessene-bahnen.de (Reiner Schruft)
Externe Links (Radweg): Fotodokumentation www.bahntrassenradwege.de
30.12.2016

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 51.65890, 10.17456
[N51° 39' 32.04" E10° 10' 28.42"]
51.42433, 10.35741
[N51° 25' 27.59" E10° 21' 26.68"]
0,0 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 51.65850, 10.16958
[N51° 39' 30.60" E10° 10' 10.49"]
51.63991, 10.16183
[N51° 38' 23.68" E10° 9' 42.59"]
2,3 km
2 (1) 51.63972, 10.16257
[N51° 38' 22.99" E10° 9' 45.25"]
51.57952, 10.21319
[N51° 34' 46.27" E10° 12' 47.48"]
8,6 km
3 (1) 51.51092, 10.24196
[N51° 30' 39.31" E10° 14' 31.06"]
51.50990, 10.24569
[N51° 30' 35.64" E10° 14' 44.48"]
0,3 km
4 (1) 51.48341, 10.25800
[N51° 29' 0.28" E10° 15' 28.80"]
51.47248, 10.25974
[N51° 28' 20.93" E10° 15' 35.06"]
1,2 km
5 (1) 51.45436, 10.30732
[N51° 27' 15.70" E10° 18' 26.35"]
51.44497, 10.32784
[N51° 26' 41.89" E10° 19' 40.22"]
1,9 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NI 3.19
05.08.2002: "Grüne wollen Fortführung des Bahndamm-Radweges bis Westerode" (Eichsfelder Tagblatt)
10.10.2005: "Auch zwischen Rollshausen und Gieboldehausen soll die ehemalige Trasse als Unterbau dienen" (Eichsfelder Tagblatt)
17.01.2006: "Radweg: Teilstück vor dem Sommer frei" (Eichsfelder Tagblatt)
17.10.2006: "Radweg: Rollshäuser Rat sucht nach bester Lösung" (Eichsfelder Tagblatt)
09.01.2007: "Einweihung Radweg Bilshausen-Gieboldehausen voraussichtlich Ostern 2007" (Eichsfelder Tagblatt)
31.03.2007: "Bahn frei am 20. April / Radweg wird eröffnet" (Eichsfelder Tagblatt, Gieboldehausen)
21.04.2007: "Hunderte Eichsfelder genießen Premiere auf der Strecke zwischen Bilshausen und Gieboldehausen" (Eichsfelder Tagblatt)
06.12.2011: "Hans Georg Näder kauft Duderstädter Bahnhof" (Göttinger Tageblatt, Duderstadt)
22.02.2012: "Radweg-Lücken sollen geschlossen werden" (Göttinger Tageblatt, Samtgemeinde Gieboldehausen)
06.08.2013: "Radwegenetz im Untereichsfeld wird erweitert" (Eichsfelder Tagblatt)
14.10.2013: "Ausbau der Verbindung zwischen Gieboldehausen und Rollshausen geht voran" (Eichsfelder Tagblatt)
20.12.2013: "Radweg bei Wintzingerode war Geschenk vom Straßenbauamt" (Thüringer Allgemeine)
03.01.2014: "Neue Radwege" (Eichsfelder Tagblatt)
21.02.2014: "Radweg zwischen Gieboldehausen und Rollshausen gesperrt" (Göttinger Tageblatt, Duderstadt)
17.03.2014: "Lücke geschlossen: Radweg zwischen Gieboldehausen und Rollshausen freigegeben" (Göttinger Tageblatt, Duderstadt)
21.05.2014: "Waggons sollen an Eisenbahn-Ära in Duderstadt erinnern" (Göttinger Tageblatt, Duderstadt)
08.07.2014: "Schienenbus auf dem ehemaligen Bahnhof in Duderstadt angekommen" (Göttinger Tageblatt, Duderstadt)
29.08.2014: "Brücke bei Gieboldehausen für Pferde gesperrt" (Göttinger Tageblatt, Duderstadt)
30.06.2016: "Unmut der Bürger: Betonpiste soll Holzbrücken ersetzen" (Göttinger Tageblatt)
07.09.2016: "Brücke über die Hahle wird erneuert: Brückensanierung für Radfahrer" (Göttinger Tageblatt)
21.10.2016: "Gieboldehausen Bahndamm-Radweg wird gesperrt" (Göttinger Tageblatt)
17.12.2016: "Bahndamm-Radweg ist wieder befahrbar" (Pressemitteilung Gemeinde Bilshausen)

Befahrung: September 2015

Fahrtrichtung Süd

WULFTEN AM HARZ (Landkreis Osterode am Harz)
0,0 am Bahnhof WULFTEN die Bilshäuser Straße / L 523 queren: Steinstraße
  0,0 rechts: Herzberg 13; Osterode 13
0,4 links (Pfostensperre): Verbundpflaster-R/F auf der ehem. Bahntrasse; einen Weg queren
0,8 an einer Tischgruppe vorbei und die Oder überqueren; einen Weg queren
1,1 an einem Querweg geradeaus folgen; später einen weiteren Weg queren und an einer Tischgruppe vorbei
  1,1 rechts: Northeim 16; Lindau 3,5
BILSHAUSEN (Landkreis Göttingen)
2,7 in BILSHAUSEN (Drängelgitter) an der Querungshilfe rechts versetzt die B 247, dann die einmündende L 523 und links versetzt die Kl. Bahnhofstraße queren: betonierter Bahntrassen-R/F am ehem. Bahnhof vorbei; min. Gef.; anfangs parallel zur B 247; mehrere Querwege und zahlreiche Gräben überqueren; an einer überdachten Tischgruppe vorbei
  2,7 rechts: Northeim 17; Katlenburg 9,0; Gillersheim 6,8; Bilshausen 1,1; Rhume-Leine-Erlebnispfad
GIEBOLDEHAUSEN (Landkreis Göttingen)
6,9 die Rhume dann die Hahle überqueren (Schiebestrecke auf der Hahlebrücke); bei 7,5 eine kleine Straße queren und am Sportplatz vorbei
8,0 am Ortsrand von GIEBOLDEHAUSEN geradeaus folgen und am ehem. Bahnhofsgelände vorbei
  0,6 links: Herzberg 18; Gieboldehausen-Mitte 0,7; rechts: Holzerode 11; Bodensee 5,4
8,6 die Göttinger Landstraße / B 3 queren (zwei Drängelgitter, Querungshilfe): asph. R/F (Breite: 2,25 m); einen Graben überqueren; später zwei Querwege und l. St.; an einer Tischgruppe vorbei
ROLLSHAUSEN (Landkreis Göttingen)
11,3 vor der Kläranlage rechts folgen: l. St.
11,4 am R/F-Ende links: An der Kläranlage (l. Gef.)
11,6 links und der Straße rechts über die Brücke folgen
  11,6 rechts: Seeburg 5,8; Bernshausen 3,1
11,7 schräg rechts und am Ortsanfang ROLLSHAUSEN schräg links: Gartenstraße
12,2 schräg links: Hauptstraße
12,6 links aus dem Ort: Kreisstraße; die Hahle überqueren
  12,6 rechts: Seeburger See 5,6; Germershausen 2,0; Ebergötzen 9,6; Seeburg 5,7
12,9 hinter der Brücke rechts: wg.; im Bereich einer Holzbrücke F
OBERNFELD (Landkreis Göttingen)
13,8 links: Schotterweg; einen Graben überqueren, dann l. St.; in OBERNFELD geradeaus: Teichwiesenweg (asph.)
15,0 an der Kreuzung rechts; den Graben und die Hahle überqueren und am Sportplatz geradeaus folgen
  15,0 links: Obernfeld 0,2
15,7 links: asph. Straße parallel zum ehem. Bahndamm
  15,7 geradeaus: Ebergötzen 10; Seeburger See 6,4
DUDERSTADT (Landkreis Göttingen)
17,4 an einer Einmündung geradeaus folgen
  17,4 links: Duderstadt 4,6; Mingerode 0,9
18,6 links am Sportplatz vorbei: Blumenau
19,2 in WESTERODE am Ende links: Westeröder Straße / B 446 und nach rund 100 m rechts: Bäckerwiese (nicht freigeg. Z. 250)
19,5 auf der L 569 rechts versetzt die ehem. Bahnstrecke queren: Rispenweg (l. St.)
  19,5 rechts: Werxhausen 3,0; Rittmarshausen 10,0; Nesselröden 4,2; Radfernweg Weser-Harz-Heide
19,8 links die ehem. Bahn queren: Christus-König-Weg (l. Gef.)
20,0 rechts: Im Puttfeld
  20,0 schräg links: Seeburger See 11; Mingerode 2,5
20,2 hinter der Pfostensperre links und an der Straße rechts: Westeröder Straße / B 446 (freigeg. F)
20,5 am Kreisverkehr schräg rechts: Max-Näder-Straße (R/F)
  20,5schräg links: Stadtmitte 2,1; Radfernweg Weser-Harz-Heide
21,3 am nächsten Kreisverkehr rechts: Am Euzenberg (R/F)
21,5 am Kreisverkehr der neuen Umgehungsstraße links (Querungshilfe): wg. Weg auf der Trasse der ehem. Gartetalbahn; einen Bach überqueren
22,0 hinter der Linkskurve an der Straße rechts: Industriestraße (R/F)
22,3 am ehem. Bahnhof DUDERSTADT geradeaus: Wolfsgärten (R/F)
  22,3 links: Stadtmitte 0,8; Busbahnhof 0,8
22,6 vor der Hahlebrücke rechts: Ziegeleistraße / K 112 (freigeg. F)
22,9 schräg links: freigeg. Z. 250, dann R/F parallel zur Hahle; ab einem Steg Adolph-Kolping-Weg; ab einer Rechtskurve l. St.
24,0 an der Straße links: linker Zweirichtungs-R/F (l. Gef.) nach GERBLINGERODE
  24,0 rechts: Pferdeberg 1,7; Kolping-Familienzentrum 0,6
24,4 am Ende des R/F links: Brückenstraße
24,5 rechts: Hahlestraße (freigeg. Z. 250): flache Kuppe parallel zur ehem. Bahnstrecke
  24,5 geradeaus: Teistungen 3,1; Duderstadt Ortsmitte
25,3 geradeaus: im Bereich des ehem. Grenzstreifens wg.
TEISTUNGEN (Landkreis Eichsfeld)
25,5 wenig links versetzt: asph.; nicht freigeg. Z. 250 und l. St.; ab 25,6 auf der ehem. Bahntrasse; später als Damm
26,8 am Ende des Bahntrassenwegs mit l. Gef. schräg links nach TEISTUNGEN, dann schräg rechts: Friedhofstraße (flache Kuppe)
27,1 am Ende rechts: Hauptstraße / L 1009 (rechter Zweirichtungs-R/F); an einer Supermarktzufahrt vorbei
27,3 schräg links die Straße queren
27,4 abweichend zur beschilderten Radroute links einen Bach überqueren und erneut links
27,7 die ehemalige Bahnstrecke queren und rechts: Klappenweg
28,2 hinter der Linkskurve an der Kreuzung rechts aus dem Ort: Lange Straße / K 237; bei 29,1 am ehem. Bahnübergang rechts versetzt folgen
29,3 in der Rechtskurve der Straße schräg links, die Nisse überqueren und ein ehem. Anschlussgleis queren (entfernt); Kuppe; später die ehem. Bahnstrecke erneut queren
FERNA (Landkreis Eichsfeld)
30,4 rechts: freigeg. Z. 250
31,1 rechts (St.), die ehem. Bahnstrecke queren, dann Linkskurve; an einer Werkszufahrt geradeaus, schließlich schräg links (k. Gef.)
31,7 bei FERNA hinter der Linkskurve rechts: asph. R/F auf der ehem. Bahntrasse (Pfostensperre; Breite: 2,5 m); l. St.; einen Weg mit Pfostensperren queren, später Damm
LEINEFELDE-WORBIS (Landkreis Eichsfeld)
33,6 vor der B 247 Rechtskurve; am R/F-Ende (Pfostensperre) geradeaus: st. St.
34,0 links die Bundesstraße überqueren, dann links: l. Gef.; hinter der Rechtskurve an einer Brücke geradeaus nach WINTZINGERODE: Luisenthal (St.)
34,5 auf Im Hahletal wenig links versetzt: Duderstädter Straße (l. St.); ab dem Ortsende (Doppel-Pfostensperre, St.) freigeg. Z. 250; an einer Tischgruppe vorbei; im Wald später l. Gef.
36,6 in WORBIS ab dem Bärenpark (Doppel-Pfostensperre) Duderstädter Allee (langgez. Gef.) zur Kreuzung Ohmbergstraße / Franz-Weinrich-Straße (37,4)


Fahrtrichtung Nord

LEINEFELDE-WORBIS (Landkreis Eichsfeld)
0,0 von der Kreuzung Bahnhofstraße / Ohmbergstraße / Obertor in WORBIS in nordwestliche Richtung: Duderstädter Allee (langgez. St.)
0,8 am Bärenpark (Doppel-Pfostensperre) aus dem Ort: mit l. St. und l. Gef. durch den Wald; später an einer Tischgruppe vorbei; vor WINTZINGERODE weitere Doppel-Pfostensperre: Duderstädter Straße (l. Gef.)
2,9 auf Im Hahletal wenig links versetzt: Luisenthal (Gef.); an der Brücke geradeaus: freigeg. Z. 250; ab der Linkskurve St.
3,4 rechts die B 247 überqueren, dann nochmals rechts (st. Gef.) und weiter geradeaus (Doppel-Pfostensperre): asph. R/F
3,9 ab der Linkskurve auf der ehem. Bahntrasse (l. Gef.; Breite: 2,5 m); einen Weg mit Pfostensperren queren
FERNA (Landkreis Eichsfeld)
5,8 bei FERNA (Pfostensperre, Ende des R/F) wenig links versetzt: k. St., dann schräg rechts (freigeg. Z. 250) und an einer Werkszufahrt geradeaus und bei 6,3 rechts die ehem. Bahn queren: Gef.
6,4 links: freigeg. Z. 250
TEISTUNGEN (Landkreis Eichsfeld)
7,1 an der Straße schräg links; die ehem. Bahnstrecke queren (Kuppe); später ein entferntes Anschlussgleis queren du die Nisse überqueren
8,1 geradeaus: K 237; bei 8,4 am ehem. Bahnübergang rechts versetzt folgen; in TEISTUNGEN Lange Straße
9,3 an der Kreuzung links: Klappenweg mit Rechtskurve
9,8 am Ende links die ehem. Bahnstrecke queren, dann rechts einen Bach queren
10,0 am Ende rechts, kurz darauf die Straße queren und rechts: Hauptstraße / L 1009 (linker Zweirichtungs-R/F); an einer Supermarktzufahrt vorbei
10,3 links: Friedhofstraße (flache Kuppe); am Ortsende schräg links: l. St.
10,6 schräg rechts: asph. Bahntrassenweg mit l. Gef.; teilweise als Damm
11,8 kurz vor der ehem. innerdeutschen Grenze verlässt der Weg die ehem. Trasse; wenig links versetzt: im Bereich des Grenzstreifens wg.
DUDERSTADT (Landkreis Göttingen)
12,1 geradeaus: asph. Weg parallel zur ehem. Bahnstrecke; flache Kuppe; in GERBLINGERODE Hahlestraße
12,9 links: Brückenstraße, dann rechts: rechter Zweirichtungs-R/F (l. St.)
  12,9 rechts: Teistungen 3,1; Duderstadt Ortsmitte
13,5 hinter der Linkskurve rechts: Kolping-Weg (anfangs l. Gef., später Linkskurve); an einem Steg geradeaus parallel zur Hahle; später mit Anliegerverkehr
  13,5 geradeaus: Pferdeberg 1,7; Kolping-Familienzentrum 0,6
14,0 an der Straße rechts: Ziegeleistraße / K 112
14,8 in DUDERSTADT an der Brücke links: Wolfsgärten (R/F)
15,1 am ehem. Bahnhof DUDERSTADT geradeaus: Industriestraße (R/F)
  15,1 rechts: Stadtmitte 0,8; Busbahnhof 0,8
15,5 links mit nachfolgender Rechtskurve: wg. Weg auf der Trasse der ehem. Gartetalbahn; einen Bach überqueren
15,9 am Kreisverkehr der neuen Umgehungsstraße rechts: Am Euzenberg (R/F)
16,2 am nächsten Kreisverkehr links: Max-Näder-Straße (R/F)
16,9 am Kreisverkehr schräg links: Westeröder Straße / B 446 (freigeg. F)
  16,9 rechts zurück: Stadtmitte 2,1; Radfernweg Weser-Harz-Heide
17,1 vor Westerode links, dann rechts durch eine Pfostensperre: Im Puttfeld
17,5 schräg links: Christus-König-Weg (l. St.)
  17,5 rechts: Seeburger See 11; Mingerode 2,5
17,6 nach Querung der ehem. Bahnstrecke rechts: Rispenweg (l. Gef.)
17,9 auf der L 569 rechts versetzt die ehem. Bahnstrecke queren: Bäckerwiese (nicht freigeg. Z. 250)
  17,9 links: Werxhausen 3,0; Rittmarshausen 10,0; Nesselröden 4,2; Radfernweg Weser-Harz-Heide
18,1 links: Westeröder Straße / B 446 und nach rund 100 m rechts: Blumenau; später am Sportplatz vorbei
18.8 am Ende rechts: asph. Straße parallel zur ehem. Bahnstrecke
20,0 an einer Einmündung geradeaus folgen
  20,0 rechts: Duderstadt 4,6; Mingerode 0,9
OBERNFELD (Landkreis Göttingen)
21,7 am Ende rechts; am Sportplatz geradeaus folgen und die Hahle sowie einen Graben überqueren
  21,7 links: Ebergötzen 10; Seeburger See 6,4
22,4 in OBERNFELD links: Teichwiesenweg; am Ortsende geradeaus: Schotter und l. St.; einen Graben überqueren
  22,4 geradeaus: Obernfeld 0,2
23.6 rechts: wg.; im Bereich einer Holzbrücke F
ROLLSHAUSEN (Landkreis Göttingen)
24.4 links: Kreisstraße; die Hahle überqueren
24,8 in ROLLSHAUSEN rechts: Hauptstraße
  24,8 geradeaus: Seeburger See 5,6; Germershausen 2,0; Ebergötzen 9,6; Seeburg 5,7
25,2 schräg rechts: Gartenstraße
25,7 am Ortsende schräg rechts, dann schräg links über eine Brücke und vor der Kläranlage links
25,8 rechts: An der Kläranlage (l. St.)
  25,8 geradeaus: Seeburg 5,8; Bernshausen 3,1
26,0 rechts: asph. R/F (l. Gef.); ab der Linkskurve auf der ehem. Bahntrasse (Breite: 2,25 m); an einer Tischgruppe; später zwei Querwege und l. Gef.; einen Graben überqueren
GIEBOLDEHAUSEN (Landkreis Göttingen)
28,9 in GIEBOLDEHAUSEN die Göttinger Landstraße / B 3 queren (zwei Drängelgitter, Querungshilfe) und am ehem. Bahnhofsgelände vorbei: betonierter R/F
29,4 am Ortsrand eine Straße queren und am Sportplatz vorbei
  29,4 links: Holzerode 11; Bodensee 5,4; rechts: Herzberg 18; Gieboldehausen-Mitte 0,7
30,0 eine kleine Straße queren, dann die Hahle (auf der Brücke Schiebestrecke) und bei 30,5 die Rhume überqueren; mehrere Querwege, zahlreiche Gräben überqueren und an einer überdachten Tischgruppe vorbei; der Weg verläuft parallel zur B 247; min. St.
BILSHAUSEN (Landkreis Göttingen)
34,7 hinter dem ehem. Bf BILSHAUSEN links, die Kl. Bahnhofstraße queren; rechts die einmündende L 523 und rechts versetzt die B 247 queren (Querungshilfe): zurück auf die Bahntrasse (Drängelgitter; Verbundpflaster); an einer Tischgruppe vorbei und einen Weg queren
  34,7 nach Querung der Kleinen Bahnhofstraße geradeaus: Northeim 17; Katlenburg 9,0; Gillersheim 6,8; Bilshausen 1,1; Rhume-Leine-Erlebnispfad
WULFTEN AM HARZ (Landkreis Osterode am Harz)
36,3 an einem Querweg geradeaus folgen und einen weiteren Weg queren: über die Oderbrücke, dahinter an einer Tischgruppe vorbei
  36,3 links: Northeim 16; Lindau 3,5
37,1 am Ende des Bahntrassenwegs (Pfostensperre) rechts: Steinstraße zum Bf WULFTEN (37,4)
  37,4 links: Herzberg 13; Osterode 13



Unweit des Bahnhofs Wulften ...

... zweigt die frühere Bahnstrecke nach Leinefelde ab, die auf mehreren
Abschnitten zu Radwegen ausgebaut wurde.

Brücke über die Oder, ...

... im Volksmund "Bimmelbrücke" genannt.

Bei Bilshausen geht es an einem Gewerbegebiet ...

... und einem kleinen Rastplatz vorbei.

Im Gegensatz zur Bahn kreuzt der Radweg die Bundesstraße versetzt.

Am ehemaligen Bahnhof Bilshausen.

Der Radweg verläuft parallel, aber nur selten in unmittelbarer Nähe zur Straße.

Der betonierte Weg ist auch bei Inline-Skatern beliebt.

Überdachte Tischgruppe an einem Querweg.

Üppige Vegetation am Wegesrand.

Hinter einem Stück in Straßennähe biegt der Bahntrassenweg ...

... nach Süden ab ...

... und überquert die Rhume.

Die Brücke über die Hahle darf nur noch schiebend benutzt werden.

Querweg vor Gieboldehausen, ...

... wo es am Sportplatz ...

... und hinter einer weiteren Querstraße ...

... am Gelände des ehemaligen Bahnhofs vorbei geht.

Blick zurück.

An der Bundesstraße 27 ...

... beginnt der neuere Abschnitt nach Rollshausen, ...

... das jetzt ohne Straßen benutzen zu müssen ...

... zu erreichen ist.

Blick zurück in Richtung Gieboldehausen.

Der Bahntrassenweg endet vor der Kläranlage.

Anschließend liegt die Trasse brach und ist teilweise überbaut.

Nach einem Schlenker über Obernfeld verläuft eine kleine Straße direkt neben dem Bahndamm.

Gleisrest an einer Einmündung.

Flacher Bahndamm am "Kleinbahnweg" in Duderstadt.

Am Ortsrand gibt es parallel zur früheren Normalspurstrecke ...

... einen kurzen Weg auf der schmalspurigen Gartetalbahn.

Auf der Rückseite des ehemaligen Bahnhofs Duderstadt ...

... ist ein Museumsbahnsteig ...

... mit Speisewagen, ...

... der alten Bahnsteigüberdachung ...

... und einem historischen Triebwagen entstanden.

Das nächste befahrbare Stück ...

... findet sich erst in Thüringen ...

... zwischen der ehemaligen innerdeutschen Grenze und Teistungen (Blick zurück).

Anschließend kann man auf unbeschilderten Wegen am ehemaligen Bahnhof Teistungen vorbei ...

... in etwa parallel zur abgebauten Bahn fahren.

Ab Ferna ...

... wurden knapp 2 km ...

... als Radweg der Bundesstraße 247 angelegt, ...

... die aber in 150-200 m Entfernung verläuft, ...

... sodass der Weg angenehm zu fahren ist.

Ab Wintzingerode wurde dann bis Worbis ...

... im Trassenverlauf die neue Bundesstraße gebaut.

 

Bahntrassenradeln NI 3.19
v. Halle
v. Gotha
0,0 Leinefelde
n. Kassel
2,8 Breitenbach (Eichsfeld)
4,9 Worbis
8,5 Wintzingerode
11,2 Ferna
14,4 Teistungen
Grenze TH / NI
19,3 Duderstadt
n. Göttingen
Göttingen - Duderstadt
22,0 Westerode
23,7 Mingerode
24,5 Obernfeld
27,3 Rollshausen
31,7 Gieboldehausen
36,9 Bilshausen
v. Northeim
39,9 Wulften
n. Nordhausen
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/ni3_19.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/ni3_19.htm