Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > linksrheinisch > NW 1.14
 
NW 1.14 Blatzheim – Kerpen (– Horrem)
Ausgehend von einem älteren Bahntrassenweg durch Kerpen ist im Zuge der tagebaubedingten Umsiedlung von Manheim ein Bahntrassenweg bis Blatzheim entstanden. Während der übrige Trassenverlauf nach Horrem noch recht gut zu verfolgen ist, wird das in Richtung Nörvenich deutlich schwieriger.
Streckenlänge (einfach): ca. 12,3 km (davon ca. 5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.; bei Blatzheim wg.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; überwiegend keine Radwegweisung
Eisenbahnstrecke: 2605 / Horrem – Mödrath – Nörvenich; 20 km (1435 mm)
urspr. 1000 mm (Bergheimer Kreisbahn; Umspurung 1903/04; ab 1913 Reichsbahn)
Eröffnung der Bahnstrecke: 23. Juni 1896 (Pv Mödrath – Kerpen, ab 25. Oktober weiter nach Blatzheim), 1. November 1905 (Pv Blatzheim – Oberbolheim), Abschnitt Oberbolheim – Nörvenich urspr. DKB (Gv 1924, Pv 1945)
Stilllegung der Bahnstrecke: 29. Mai 1960 (Pv Kerpen – Nörvenich, Gv bis 1. September 1966), 28. Mai 1972 (Pv Mödrath – Kerpen, Gv bis 1. Oktober 1978)
Eröffnung des Radwegs:
Planungen:

Bei der aktuellen Überarbeitung des Verkehrsentwicklungsplan für den Rhein-Erft-Kreis wurde der Ausbau der stillgelegten Bahnstrecke zwischen Benzelrath und Grefrath vorgeschlagen. [Oktober 2015]

Messtischblätter: 5105, 5106
Route: Blatzheim – Bergerhausen – Kerpen
Nächster Bahnhof: Horrem
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bergheimer Kreisbahn
15.11.2015

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.91566, 6.71336
[N50° 54' 56.38" E6° 42' 48.10"]
50.85647, 6.63638
[N50° 51' 23.29" E6° 38' 10.97"]
12,3 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.87997, 6.70850
[N50° 52' 47.89" E6° 42' 30.60"]
50.87853, 6.70678
[N50° 52' 42.71" E6° 42' 24.41"]
0,2 km
2 (1) 50.87759, 6.70541
[N50° 52' 39.32" E6° 42' 19.48"]
50.87679, 6.70398
[N50° 52' 36.44" E6° 42' 14.33"]
0,1 km
3 (1) 50.87661, 6.70363
[N50° 52' 35.80" E6° 42' 13.07"]
50.87053, 6.68572
[N50° 52' 13.91" E6° 41' 8.59"]
1,4 km
4 (1) 50.86942, 6.68259
[N50° 52' 9.91" E6° 40' 57.32"]
50.86683, 6.66663
[N50° 52' 0.59" E6° 39' 59.87"]
1,2 km
5 (1) 50.86664, 6.66559
[N50° 51' 59.90" E6° 39' 56.12"]
50.86499, 6.65516
[N50° 51' 53.96" E6° 39' 18.58"]
0,8 km
6 (1) 50.86471, 6.65345
[N50° 51' 52.96" E6° 39' 12.42"]
50.86415, 6.64987
[N50° 51' 50.94" E6° 38' 59.53"]
0,3 km
7 (1) 50.86351, 6.64779
[N50° 51' 48.64" E6° 38' 52.04"]
50.85898, 6.63539
[N50° 51' 32.33" E6° 38' 7.40"]
1,0 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg NW 1.14
27.09.2013: "Radwegenetz um Tagebau Die letzte Lücke ist geschlossen" (KStA, Kerpen)

Befahrung: Oktober 2015

Fahrtrichtung Ost

KERPEN (Rhein-Erft-Kreis)
0,0 Abzweig von der Tälerroute an der Brücke Kunibertusstraße über den Neffelbach in BLATZHEIM: l. St.
0,1 die Dürener Straße / K 55 queren: Haagstraße (l. St.), dann rechts aus dem Ort (Z. 260)
0,4 rechts: wg. Bahntrassenweg; bei 0,9 geradeaus (asph.) und am Hof min. rechts versetzt folgen: Am Hubertushof (kurz Kopfsteinpflaster)
1,5 wenig links versetzt: asph. R/F auf der ehem. Bahntrasse
1,8 am Kreisverkehr zwei Straße queren, dann schräg rechts (insgesamt praktisch geradeaus): R/F (landwirtschaftlicher Verkehr frei); an einem Friedhof vorbei
2,7 bei MANHEIM NEU wenig links versetzt, am Kreisverkehr die L 16 queren und wenig rechts versetzt zurück auf die Trasse; zweimal geradeaus folgen
3,6 am Ortsanfang KERPEN einen Weg queren (Doppel-Pfostensperre und Pfostensperre) und über einen Graben; der Damm ist an einer Einmündung leicht abgetragen
3,9 eine Straße wenig links versetzt queren: R/F unmittelbar parallel zur Trasse
4,2 an der Schützenstraße / Auf dem Bauer wenig rechts versetzt: Alte Landstraße (linker freigeg. F); am Parkplatz und am Rathaus vorbei
  4,5 rechts: Lechenich 12; Blatzheim 5,6
4,7 am Kreisverkehr die Sindorfer Straße queren: Alte Landstraße; an der Einmündung Beethovenstraße geradeaus folgen (als Sackgasse ausgewiesen) und am Friedhof / Denkmal vorbei
  4,7 links: Bergheim 11; Sindorf 4,5
5,1 Kolping-Brücke (F-Steg) unterqueren: Doppel-Pfostensperre; Alte Landstraße (R/F); eine Straße queren (eine Pfostensperre) und an einem Spielplatz mit Unterstand vorbei
5,7 am Ortsrand vor der Straße wenig rechts versetzt, die L 122 queren links versetzt zurück auf die Trasse; anfangs R/F
5,9 wenig rechts versetzt: L 162 (linker Zweirichtungs-R/F); die BAB 61 überqueren (wieder auf der Bahntrasse); in der Rechtskurve der Straße wird die Trasse dann endgültig verlassen)
6,6 dem R/F geradeaus folgen und die Erft überqueren (Holzbrücke)
  6,6 links: Sindorf 6,1; Wasser.Erlebnis.Erft
6,8 weiter geradeaus folgen
  6,8 rechts: Erftstadt 6,2; Türnich 4,5; Knoten 59; Erft-Radweg; Wasserburgenroute; Wasser.Erlebnis.Erft
7,0 an der Bushaltestelle Marienfeld links: Z. 260; den ehem. Bahndamm queren, dann dem Web wenig rechts versetzt und geradeaus über einen Graben queren; an zwei Brücken geradeaus bzw. schräg links
  7,0 geradeaus: Köln 26; Marienfeld; Deutsche Fußball Route; Grünroute West; Wasser.Erlebnis.Erft
8,6 schräg links: holpriger Asphalt
8,8 am Knotenpunkt 46 links und die Erft überqueren
  8,8 rechts: Köln 22; Frechen 8,5; Knoten 35
8,9 rechts: wg. Weg entlang der Erft; die BAB 4 unterqueren; ab einer Holzbrücke asph. entlang der Großen Erft; am Waldrand schräg rechts
  8,9 geradeaus: Kerpen 3,8; Wasser.Erlebnis.Erft
10,4 rechts die Große Erft und die Erft über-, dann eine ehem. Bahnstrecke unterqueren
  10,4 geradeaus: Bergheim 7,9 / 9,3; Sindorf 2,4; Erft-Radweg; Bahnradweg Aachen – Köln; Wasserburgen-Route; Täler-Route; Wasser.Erlebnis.Erft
11,0 hinter einer weiteren Brücke geradeaus folgen
  11,0 rechts: Erftstadt 9,8; Türnich 8,0; Wasser.Erlebnis.Erft
11,1 am Ortsrand von HORREM links: Rote-Kreuz-Straße; dieser geradeaus folgen
  11,1 links: Frechen 8,2; Bhf. Horrem 1,4; Bahnradweg Aachen – Köln
11,6 vor der Bahnunterführung rechts: Am Kalkofen (anfangs Spielstraße); weiter geradeaus folgen
  11,6 geradeaus: Bergheim 8,6; Quadrat-Ichendorf 4,8; Wasser.Erflebis.Erft; Knoten 42
12,0 die Hauptstraße queren: Bahnhofstraße (l. St) zum Bahnhof (12,3)


Fahrtrichtung West

KERPEN (Rhein-Erft-Kreis)
0,0 vom Bahnhof HORREM rechts und am Kreisverkehr geradeaus: Bahnhofstraße (l. Gef.)
0,3 an der Unterführung die Hauptstraße queren: Am Kalkofen (freigeg. Einbahnstraße; weiter geradeaus folgen (Spielstraße)
0,7 am Ende links: Rote-Kreuz-Straße; dieser geradeaus folgen
  0,7 rechts: Bergheim 8,6; Quadrat-Ichendorf 4,8; Wasser.Erflebis.Erft; Knoten 42
1,2 am Ende rechts: Z. 260
  1,2 links: Frechen 8,2; Bhf. Horrem 1,4; Bahnradweg Aachen – Köln
1,3 im Wald geradeaus und einen Graben überqueren; später eine ehem. Bahnstrecke überqueren (flache Kuppe); die Erft und die Große Erft überqueren
  1,3 links: Erftstadt 9,8; Türnich 8,0; Wasser.Erlebnis.Erft
1,9 am Ende links
  1,9 rechts: Bergheim 7,9 / 9,3; Sindorf 2,4; Erft-Radweg; Bahnradweg Aachen – Köln; Wasserburgen-Route; Täler-Route; Wasser.Erlebnis.Erft
2,4 schräg links; ab einer Holzbrücke wg. entlang der Erft; die BAB 4 unterqueren
3,4 links die Erft überqueren
  3,4 rechts: Kerpen 3,8; Wasser.Erlebnis.Erft
3,5 am Knotenpunkt 46 rechts: holpriger Asphalt
  3,5 geradeaus: Köln 22; Frechen 8,5; Knoten 35
3,7 schräg rechts und an zwei Brücken schräg rechts und geradeaus folgen; später schräg links einen Graben überqueren, dann geradeaus und dem Weg wenig rechts versetzt folgen; den ehem. Bahndamm queren
  3,7 links zurück: Horrem 2,2; Wasser.Erlebnis.Erft
5,3 an der Bushaltestelle Marienfeld rechts: L 162 (rechter Zweirichtungs-R/F)
  5,3 links: Köln 26; Marienfeld; Deutsche Fußball Route; Grünroute West; Wasser.Erlebnis.Erft
5,5 geradeaus über die Erft (Holzbrücke): L 162 (rechter Zweirichtungs-R/F)
  5,5 links: Erftstadt 6,2; Türnich 4,5; Knoten 59; Erft-Radweg; Wasserburgenroute; Wasser.Erlebnis.Erft
5,7 geradeaus folgen; ab der Linkskurve der Straße auf der ehem. Bahntrasse; die BAB 61 überqueren
  5,7 rechts: Sindorf 6,1; Wasser.Erlebnis.Erft
6,4 rechts versetzt: asph. Weg auf der ehem. Bahntrasse; später R/F
6,6 links versetzt, die L 122 am Kreisverkehr queren und am Ortsanfang KERPEN wieder auf die bzw. unmittelbar parallel zur Bahntrasse, an einem Spielplatz mit Unterstand vorbei und wenig später eine Straße queren (eine Pfostensperre): Alte Landstraße (R/F)
7,2 Kolping-Brücke (F-Steg) unterqueren (Doppel-Pfostensperre) und weiter geradeaus: Alte Landstraße; am Friedhof / Denkmal vorbei und an der Einmündung Beethovenstraße geradeaus folgen
7,5 am Kreisverkehr die Sindorfer Straße queren: Alte Landstraße (rechter freigeg. F); am Rathaus vorbei und am Parkplatz geradeaus folgen
  7,5 rechts: Bergheim 11; Sindorf 4,5
  7,8 links: Lechenich 12; Blatzheim 5,6
8,1 an der Schützenstraße / Auf dem Bauer wenig rechts versetzt: Verbundpflaster-R/F parallel zur Trasse
8,4 eine weitere Straße wenig links versetzt queren: asph. R/F auf dem Bahndamm (im Bereich einer Einmündung etwas abgetragen)
8,7 am Ortsende einen Graben überqueren und einen Weg queren (Pfostensperre und Doppel-Pfostensperre); dem Weg zweimal geradeaus folgen
9,5 bei MANHEIM NEU wenig rechts versetzt, die Straße am Kreisverkehr queren und wenig links versetzt zurück auf die Trasse: R/F (landwirtschaftlicher Verkehr frei); an einem Friedhof vorbei
10,4 die Straße rechts versetzt queren, am Kreisverkehr die K 16 queren und wenig rechts versetzt zurück auf die Trasse
10,8 am Ortsanfang BERGERHAUSEN (Ende des R/F) wenig links versetzt: Am Hubertushof (kurz Kopfsteinpflaster); am Hof min. rechts versetzt folgen, später Z. 260 und bei 11,4 geradeaus: wg.
11,9 auf Asphalt schräg links: Haagstraße nach BLATZHEIM, dann links (l. Gef.)
12,2 die Dürener Straße / K 55 queren: Kunibertusstraße (rechter R/F; l. Gef.)
12,3 hinter der Brücke über den Neffelbach Anschluss an die Tälerroute
  12,3 links: Lecehnich ü. Kerpen 16; Kerpen 5,3; Deutsche Fußball Route; Tälerroute
  12,3 geradeaus: Düren 17; Blatzheim 0,5; Deutsche Fußball Route; Tälerroute



In Blatzheim verläuft dieser Weg kurz im Zuge der ehemaligen Bahntrasse; ...

... anschließend ist die Trasse überbaut bzw. verläuft nicht zugänglich links der Häuser.

Die beschriebene Route stößt daher erst an der Haagstraße ...

... auf den Bahntrassenwirtschaftsweg, ...

... der nach rund 600 m asphaltiert ist.

Unterstand am ehemaligen Haltepunkt Bergerhausen.

Am Ortsrand beginnt ein asphaltierter Radweg, ...

... der außer im Bereich zweier Kreisverkehre ...

... an Neu-Manheim vorbei der jüngeren Normalspurtrasse folgt.

Blick zurück auf Neu-Manheim.

Der asphaltierte Weg ...

... schließt am Stadtrand von Kerpen an dem älteren Bahntrassenweg an.

Zwischen zwei Straßen verläuft der Weg neben der alten Bahn.

Straßenbegleitender Weg entlang der Alten Landstraße ...

... vorbei an einem Parkplatz ...

... und dem Rathaus.

Ab dem Kreisverkehr Sindorfer Straße geht es auf der Straße weiter ...

... an einem Friedhof und dem Denkmal für die alte Synagoge vorbei ...

... zum nächsten Radwegestück mit der Kolping-Brücke.

Auch dieses Stück firmiert unter dem Straßennamen Alte Landstraße.

Am Ortsende ist der Weg durch eine Umgehungsstraße unterbrochen, ...

... hinter der noch knapp 150 m ausgebaut sind.

An der Erft lässt sich der Verlauf der Trasse anhand der Dämme noch gut nachvollziehen.

Herbststimmung an der Erft.

Auf der Fahrt zum Bahnhof Horrem unterquert man den ebenfalls längst
aufgegebenen Damm der Bahnstrecke nach Liblar.

 


Bahntrassenradeln NW 1.14
0,0 Benzelrath
3,0 Grefrath-Bottenbroich
6,0 Mödrath Ost
2606 v. Horrem
6,5 Mödrath
2606 n. Liblar
9,6 Kerpen (Erft)
11,1 Langenich
12,7 Bergerhausen
14,4 Blatzheim
17,4 Niederbolheim
18,4 Oberbolheim
DKB v. Düren
19,8 Nörvenich
DKB n. Zülpich
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw1_14.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw1_14.htm