Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Ostwestfalen-Lippe > NW 5.04
 
NW 5.04 Kleinbahn erfahren: Spenge – Herford und Bad Salzuflen (ehem. Herforder Kreisbahn)
LogoUnter dem Motto "Kleinbahn erfahren" auf den Spuren der ehemaligen Herforder Kreisbahn: Schon die Beschilderung dieses wichtigen Elementes des Radwegenetzes im Kreis Herford erinnert an die Eisenbahnzeit.
Streckenlänge (einfach): ca. 22 km (davon ca. 12,6 km auf der ehem. Bahntrasse)
(Beginn des Bahntrassenwegs an der L 859 nördlich Spenge – Herford Bf); weitere befahrbare Abschnitte in Bad Salzuflen
Oberfläche:

Abschnitte auf der Bahntrasse in Spenge und Enger asph., in Hiddenhausen und Bad Salzuflen wg.

Status / Beschilderung: überw. kombinierter Fuß-/Radweg, abseits der Bahntrasse auch Straßen (meist wenig befahren); der Abschnitt Spenge – Herford ist unter dem Motto "Kleinbahn erfahren" beschildert (Vorsicht: mit dem gleichen Logo, aber anderen Schriftzügen sind weitere Routen im Kreis Herford beschildert!); die Route "Kleinbahn erfahren" wurde über Herford hinaus weiter in Richtung Bad Salzuflen geführt, scheint aber nicht auf der ehemaligen Trasse der Kleinbahn Herford – Vlotho zu verlaufen, deren Verlauf auf heutigen Karten nur noch schwer nachzuvollziehen ist;
zwischen Enger und Herford ist der Weg außerdem Teil der BahnRadRoute Weser-Lippe
Eisenbahnstrecke: Herforder Kreisbahn / Wallenbrück – Enger – Herford – Vlotho; 40 km (1000 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 10. August 1900 (Strecke nach Vlotho: 1. Oktober 1903)
Stilllegung der Bahnstrecke: 24. April 1966 (Pv); der Personenverkehr auf der Strecke nach Vlotho wurde bereits am 28. April 1962 eingestellt
Eröffnung des Radwegs:
Messtischblätter: 3816*, 3818, 3918
Route: (Wallenbrück –) Spenge – Enger – Oetinghausen – Sundern – Herford
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Herforder Kleinbahn
31.07.2013

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 52.14951, 8.47798
[N52° 8' 58.24" E8° 28' 40.73"]
52.11955, 8.66487
[N52° 7' 10.38" E8° 39' 53.53"]
17,9 km
2 52.08683, 8.73874
[N52° 5' 12.59" E8° 44' 19.46"]
52.11324, 8.76053
[N52° 6' 47.66" E8° 45' 37.91"]
4,1 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 52.14952, 8.47799
[N52° 8' 58.27" E8° 28' 40.76"]
52.13903, 8.48091
[N52° 8' 20.51" E8° 28' 51.28"]
1,3 km
2 (1) 52.13798, 8.48764
[N52° 8' 16.73" E8° 29' 15.50"]
52.14014, 8.49509
[N52° 8' 24.50" E8° 29' 42.32"]
0,6 km
3 (1) 52.14119, 8.50080
[N52° 8' 28.28" E8° 30' 2.88"]
52.14076, 8.52616
[N52° 8' 26.74" E8° 31' 34.18"]
1,8 km
4 (1) 52.13701, 8.55263
[N52° 8' 13.24" E8° 33' 9.47"]
52.15067, 8.59468
[N52° 9' 2.41" E8° 35' 40.85"]
3,3 km
5 (1) 52.15053, 8.59647
[N52° 9' 1.91" E8° 35' 47.29"]
52.14211, 8.61884
[N52° 8' 31.60" E8° 37' 7.82"]
1,9 km
6 (1) 52.14209, 8.62077
[N52° 8' 31.52" E8° 37' 14.77"]
52.13278, 8.64337
[N52° 7' 58.01" E8° 38' 36.13"]
1,9 km
7 (2) 52.08683, 8.73874
[N52° 5' 12.59" E8° 44' 19.46"]
52.08874, 8.74648
[N52° 5' 19.46" E8° 44' 47.33"]
0,6 km
8 (2) 52.09843, 8.75564
[N52° 5' 54.35" E8° 45' 20.30"]
52.10853, 8.75961
[N52° 6' 30.71" E8° 45' 34.60"]
1,2 km


Befahrung: Mai 2004

Fahrtrichtung Ost

SPENGE (Kreis Herford)
  R/F entlang der L 859 von WALLENBRÜCK
0,0 rechts: asph. R/F auf der Trasse der ehem. Kleinbahn nach Herford; einen Bach überqueren; in SPENGE l. St.; eine Straße queren
0,7 an der Kirche eine Straße queren: Martinsweg (min. St.; schmaler R/F); eine weitere Straße queren
  0,7 Beginn der Beschilderung „Kleinbahn erfahren“
1,2 eine Straße min. rechts versetzt queren: Sonnenweg, dann links: Am Holzplatz; durch zwei Pfostensperren
1,5 Bielefelder Straße / Lange Straße min. rechts versetzt queren: Am Bahnhof; Bahnhofstraße / Südstraße queren: wg. R/F (Pfostensperre); eine weitere Straße queren (kurz wg.); geradeaus folgen: Hagenstraße
2,4 an der Einmündung Rabeneck schräg links und wenig links versetzt durch die Holzsperre, der wg. Weg verlässt dann Bahndamm Rechts- und Linkskurve; am Ende des wg. Weges weitere Holzsperre; in der Siedlung Rechtskurve, dann links und am Kreisverkehr geradeaus (Spielplatz)
2,8 links: Grenzweg (rechts folgen); bei 2,9 die Ravensberger Straße / K 20 rechts versetzt queren: Webereistraße
ENGER (Kreis Herford)
3,0 rechts: asph. R/F auf der Bahntrasse parallel zur Straße Am Bahndamm; in WESTERENGERHEIDE immer geradeaus folgen (teilw. min. Gef.); bei 3,9 eine Straße queren (ein Drängelgitter)
4,7 kurz vor der Einmündung die Straße links versetzt queren: R/F, dann an der Einmündung Zur Hegge geradeaus: linker R/F entlang der K 20; der der Weg verlässt hier für ca. 1,8 km die Bahntrasse
6,6 in ENGER an der Kreuzung rechts (zweimal Ampel): Spenger Straße (linker R/F)
6,7 links (Pfostensperre): wg. R/F auf der ehem. Kleinbahntrasse; eine Straße queren (Pfostensperren): asph. R/F
  6,7 geradeaus: BRR Weser-Lippe (Richtung: Bielefeld – Paderborn)
7,1 Burgstraße / Bielefelder Straße queren: asph. R/F, den Bach überqueren und an einem Park und Spielplatz vorbei; bei 7,5 die Mühlenstraße: wg. R/F, später geradeaus folgen
7,8 am Ortsende die Herforder Straße / L 712 schräg rechts queren (Ampel): wg. R/F (teilw. steinig); einen Weg und eine Straße queren, bei 8,7 eine Straße unterqueren; später an einer Brücke weitere Straße queren und an einem Teich / Schutzhütte vorbei
9,5 L 782 versetzt queren (wg., min. Gef., später asph. und Schotter); Linkskurve (ein kurzes Stück der Bahntrasse wird wieder landwirtschaftlich genutzt)
10,2 an der Brücke rechts: Dornbrede; nach wenigen Metern auf der Straße wenig rechts versetzt; ab 10,4 wieder auf der Trasse: Pattweg (eigenständiger R/F; asph., Schotter)
  10,2 links: BRR Weser-Lippe (Richtung: Bremen)
HIDDENHAUSEN (Kreis Herford)
10,6 in OETINGHAUSEN geradeaus folgen: wg. R/F parallel zur Kleinbahnstraße (s. l. St.); eine Straße queren und am Spielplatz vorbei
11,1 am ehem. Bf Pfostensperre (Holtstraße queren): wg. R/F (l. Gef.)
11,4 eine Straße queren: langgez. l. Gef.; wg. R/F, dann die Milchstraße queren (Pfostensperre): Am Rhin
  11,4 links: Hiddenhausen (Gutsroute)
12,2 die Eilshauser Straße wenig links versetzt queren: Am Kleinbahnhof; dem Weg hinter den Häusern rechts versetzt auf die Trasse folgen (wg. R/F); zwei Querwege mit und ein Querweg ohne Pfostensperren
14,3 am Ende links: Am Vogelholz (Pfostensperren, einen Bach überqueren)
14,6 vor den Häusern rechts: Untere Wiesenstraße; am Sportplatz vorbei
15,6 vor der Straße schräg rechts: Bünder Fußweg (k. Gef.); in der Rechtskurve der Straße schräg links über die Brücke
16,0 vor der B 61 rechts: rechter R/F, die Straße an der Straße links zurück queren und rechts: Bünder Fußweg (später l. St., freigeg. Einbahnstraße)
HERFORD (Kreis Herford)
16,9 schräg links: Benter Weg (Gef. und Rechtskurve), dann rechts
17,1 am Ende rechts: Bünder Straße / K 7 (R) und an der Ampel links: Sophienstraße; Eisenbahn unterqueren
17,6 an der Kreuzung geradeaus (Goebenstraße queren): Hansastraße (R und freigeg. F); Werre überqueren
  17,6 rechts: zum Bahnhof (+ 0,6)
18,0 am Arbeitsamt rechts: Werrestraße, dieser links versetzt am Gymnasium vorbei folgen
18,2 vor dem Spielplatz rechts, dann schräg links: R/F; im Park links
18,5 hinter der Brücke links: R; bei 18,8 schräg links eine Straße unterqueren (freigeg. F); bei 19,1 schräg links zwei weitere Straßen unterqueren und am Wehr schräg links, dann links (wg.)
19,3 an der Einmündung Pöppelmannwall geradeaus: Weddigenufer (Fahrradstraße); am Steg / Hardenbergstraße geradeaus folgen
20,1 an der Brücke links: Wiesenstraße (R) und nach Überquerung der Werre rechts (Pfostensperre): wg. R/F am Schwimmbad / Sportplatz vorbei
20,5 schräg rechts (k. Gef.): Eisenbahn unterqueren und mit k. St. / schräg rechts auf den wg. R/F auf dem Deich
(Bearbeitungsende)


Fahrtrichtung West

HERFORD (Kreis Herford)
0,0 (Bearbeitungsbeginn)
wg. R/F auf den Werredeich; schräg links (k. Gef.): die Eisenbahn unterqueren und mit k. St. weiter am Ufer entlang, am Sportplatz / Schwimmbad vorbei
0,3 an der Brücke links (Pfostensperre): Wiesenstraße (R) und nach Überquerung der Werre rechts: Weddigenufer (Fahrradstraße); am Steg / Hardenbergstraße geradeaus folgen
1,2 an der Einmündung Pöppelmannwall geradeaus, dann rechts (Wehr) und zwei Straßen unterqueren (freigeg. F); bei 1,7 eine weitere Straße unterqueren: R
2,0 rechts über die Brücke (R/F); im Park rechts und schräg rechts folgen
2,3 an der Straße (Spielplatz) links: Werrestraße, dieser am Gymnasium links versetzt vorbei folgen
2,5 am Arbeitsamt links: Hansastraße (freigeg. F und R); Werre überqueren
3,0 an der Kreuzung geradeaus: Sophienstraße / K 7; Eisenbahn unterqueren, verläuft etwas rechts versetzt
  3,0 links: zum Bahnhof (+ 0,6)
3,4 an der Kreuzung rechts: Bünder Straße / K 7 (R)
3,5 links: Beuter Weg; am Bünder Fußweg geradeaus folgen (Sackgasse); Gleis queren und vor der Straße links folgen
4,4 wenig rechts versetzt auf den linken R/F entlang der B 61
4,5 an der Ampel die Straße rechts zurück queren, dann links: Bünder Fußweg; den Bach überqueren und schräg rechts folgen (später St.)
HIDDENHAUSEN (Kreis Herford)
4,9 in SUNDERN an der Straße schräg links: Untere Wiesenstraße; am Sportplatz vorbei
6,0 links: Am Vogelholz (Pfostensperren); Bach überqueren
6,3 rechts: wg. R/F auf der ehem. Bahntrasse; ein Querweg ohne und zwei Querwege mit Pfostensperren
8,2 in OETINGHAUSEN vor dem Haus rechts versetzt folgen: Am Kleinbahnhof
8,3 die Eilshauser Straße wenig links versetzt queren: Am Rhin, dann die Milchstraße queren (Pfostensperre): wg. R/F (langgez. l. St.)
9,1 eine Straße queren (l. St.)
  9,1 rechts: Hiddenhausen (Gutsroute)
9,5 am ehem. Bf Pfostensperre (Holtstraße queren): wg. R/F, am Spielplatz vorbei; eine Straße queren: s. l. Gef.; später parallel zur Kleinbahnstraße
ENGER (Kreis Herford)
9,9 am Ortsende Pfostensperre: Pattweg (eigenständiger R/F; asph., Schotter)
10,2 an der Straße (Pfostensperre) wenig rechts versetzt: Dornbrede
10,4 vor der Brücke links: R/F (asph., Schotter); ab der Rechtskurve wieder auf der ehem. Bahntrasse; später wg. (min. St.)
  10,4 geradeaus: BRR Weser-Lippe (Richtung: Bremen)
11,1 L 782 versetzt queren; an einem Teich / Schutzhütte vorbei; später an einer Brücke eine Straße queren; bei 11,8 eine Straße unterqueren, dann eine weitere Straße queren (teilw. steinig); einen Weg queren
12,8 in ENGER Herforder Straße / L 712 schräg rechts queren (Ampel): wg. R/F, geradeaus folgen
13,1 Mühlenstraße queren: wg. R/F; an einem Spielplatz und Park vorbei, den Bach überqueren
13,4 Burgstraße / Bielefelder Straße queren: asph. R/F; eine weitere Straße queren (Pfostensperren): wg. R/F
13,8 rechts (Pfostensperre): Spenger Straße (rechter R/F); der Weg verlässt hier für ca. 1,8 km die Bahntrasse
  13,8 links: BRR Weser-Lippe (Richtung: Bielefeld – Paderborn)
13,9 an der Kreuzung links (zweimal Ampel): rechter R/F entlang der K 20
15,7 in der Linkskurve der Straße an der Einmündung Zur Hegge schräg rechts: R/F; diesem links folgen und die Straße links versetzt queren: asph. R/F auf der ehem. Bahntrasse parallel zur Straße Am Bahndamm; in WESTERENGERHEIDE immer geradeaus (teilw. min. St.)
16,6 eine Straße queren (ein Drängelgitter): asph. R/F; später weiter parallel zu Am Bahndamm (min. Gef.)
SPENGE (Kreis Herford)
17,5 in SPENGE am Ende des asph. R/F links: Webereistraße und die Ravensberger Straße / K 20 rechts versetzt queren: Grenzweg (links folgen)
17,7 in der Wohnsiedlung rechts, am Kreisverkehr geradeaus (Spielplatz), dann rechts und Linkskurve; durch die Holzsperre: dem wg. Weg rechts und mit Linkskurve, dann mit k. St. wenig rechts versetzt zurück auf den ehem. Bahndamm folgen
18,1 durch die nächste Holzsperre wenig links versetzt und an der Einmündung Rabeneck schräg rechts: Hagenstraße; geradeaus folgen: kurz wg.; eine Straße queren: wg. R/F (Pfostensperre); ab der Bahnhofstraße / Südstraße: Am Bahnhof
19,0 Bielefelder Straße / Lange Straße min. rechts versetzt queren und durch zwei Pfostensperren: Am Holzplatz, dann rechts: Sonnenweg
19,3 eine Straße min. rechts versetzt queren: Martinsweg (min. Gef.: ehem. Kleinbahntrasse; schmaler R/F); eine Straße queren
19,8 an der Kirche eine Straße queren; später eine weitere Straße queren (l. Gef.); einen Bach überqueren
  19,8 Ende der Beschilderung „Kleinbahn erfahren“
20,5 an der Straße links: L 859 (linker R/F; Ende des Bahntrassenradwegs)



Straßenquerung Bussche-Münch-Straße in Spenge (Blick zurück).

Der Weg ist von den angrenzenden Gärten durch Hecken abgegrenzt (Blick zurück).

Nördlich der Werburger Straße (Blick zuck).

Hinter einer überbauten Linkskurve und dem früheren Bahnhofsgelände (Blick zurück).

Bahntrassenweg durch ein Wohngebiet (Blick zurück).

Das erste Stückchen hinter der Ravensberger Straße ist nicht asphaltiert und
wird von den ausgewiesenen Radrouten ausgespart (Blick zurück).

Der asphaltierte Radweg verläuft dann parallel zur Straße Am Bahndamm (Blick zurück): ...

... zunächst durch lockerere und ...

... später durch dichtere Bebauung (Blick zurück).

Querungshilfe an der Dreyener Straße (Blick zurück).

Am Ende der Straße Am Bahndamm geht der Radweg ...

... in einen straßenbegleitenden entlang der Spenger Straße über (Blick zurück)

In Enger befindet sich das Kleinbahnmuseum ...

... hinter einem Supermarkt direkt am Beginn des nächsten Bahntrassenabschnitts.

Blick zurück auf die Gleisanlagen des Museums.

Straßenquerung Bahnhofstraße.

Mitten im Ort gelegen durchquert der Radweg eine Parkanlage ...

... und auch später ist es rundherum sehr grün.

Die früheren Haltestellen sind mit Stationsschildern kenntlich gemacht (Blick zurück).

Blick über den Bolldammbach auf einen Hof.

An der Haltestelle "Enger Bad".

Bei Steinbeck wird die L 557 unterquert.

Am früheren Bahnhof Steinbeck liegen noch ein paar Meter Gleis (Blick zurück).

An der Kläranlage ist ein kurzes Stück der Trasse im Acker verschwunden, ...

Ab der L 782 liegt der Radweg dann wieder im früheren Streckenverlauf.

Blick zurück.

In Oetinghauserheide verläuft parallel die Kleinbahnstraße.

Schattige Partie zwischen Oetinghauserheide und Oetinghausen, ...

... wo der Radweg in eine Straße mündet.

Auf der Straße Am Kleinbahnhof geht es um das Bahnhofsgelände herum, ...

... dann findet man sich im Grünen wieder.

"Schützt die Natur".

Später geben die Bäume und Hecken dann den Blick ...

... auf die Ausläufer von Herford frei.

Sprung nach Bad Salzuflen: Hier beginnt an der Straße "Am Hellweg" ...

... ein kurzer innerörtlicher Bahntrassenweg, ...

... der zum Teil ins Radverkehrsnetz integriert ist ...

und hinter einer Brücke ("Radfahrer absteigen") endet.

Der hintere Teil der Rat-Hasse-Promenade im Trassenverlauf ist reiner Fußweg.

Hinter dem Kurpark verläuft der Radweg im Salzetal wieder auf der Trasse.

Bank am Wegesrand.

Ende des Bahntrassenwegs auf der Höhe von Waldemeine.

 




Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/nw5_04.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/nw5_04.htm