Bahntrassenradeln in Tschechien

Mit aktuell nur fünf kurzen Bahntrassenwegen steht man in Tschechien erst am Anfang dieses Teilaspekts umweltverträglicher Fortbewegung. Insgesamt gesehen ist man hier auf einem guten Weg: Nadace Partnerství (The Czech Environmental Partnership Foundation) hat die Koordination bei der Entwicklung tschechischer Grüner Wege übernommen, erste auch längere Routen sind inzwischen erfahrbar.

Übersichtskarte: Radwege auf stillgelegten Eisenbahnstrecken in Tschechien
(Klicken Sie auf die farbigen Punkte, um zu den Detailinformationen zu gelangen.)

Summary – There are only five rail-trails in the Czech Republic at the moment. So this may be the very first beginning of one special part of ecologically desirable traffic. All in all substantial progress has been achieved recently: Nadace Partnerství (The Czech Environmental Partnership Foundation) coordinates the development of Czech Greenways, and first long-distance trails not using former railway lines have been opened.


Steckbriefe ausklappen: nichts - 4 - 3+ - 2+ - alles

Tschechien
CZ01 Cyklostezka (Fahrradweg) Waldsassen – Cheb (Eger)
Ein kurzes Stückchen nur, aber eines mit hoher Symbolkraft: Die durch den Eisernen Vorhang ins Eisenbahnnetz gerissene Lücke wird heute durch einen der ersten tschechischen Bahntrassenwege geschlossen.
Streckenlänge (einfach): ca. 11,9 km (davon ca. 4,4 km auf der ehem. Bahntrasse)
ein Teil der Strecke zwischen Waldsassen und Hundsbach wurde zur Verlegung der B 299 verwendet (eröffnet am 11. August 2006)
Höhenprofil: Bahntrasse eben (470 m ü. NN), auf der Anbindung in Richtung Waldsassen Kuppe bis 500 m zw. Egerteich und Hundsbach
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: Bahntrasse als kombinierter Fuß-/Radweg; Wegweisung als Teil des Wallenstein-Radwegs, in Tschechien zusätzlich als Radweg Nr. 204
Eisenbahnstrecke: 5040 (in Bayern) / Wiesau – Cheb (Eger); 25 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 15. August 1864 (Wiesau – Mitterteich), 15. Oktober 1865 (Mitterteich – Eger)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1947 Unterbrechung der Strecke an der Grenze, auf der tschechischen Seite: 1. Januar 1964 (Pv), 1969/75 (Gv), 2003 (offizielle Stilllegung)
Eröffnung des Radwegs:
  • 13. Mai 2006 (zur Eröffnung der Gartenschau Marktredwitz/Eger; Erster Spatenstich für diesen grenzüberschreitenden Radweg war am 17. November 2005)
Route: Waldsassen-Egerteich – Cheb-Slapany (Eger-Schloppenhof) – Cheb.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Wiesau–Eger
16.02.2015 -
CZ01a Cyklostezka Jáchymov – Ostrov
Streckenlänge (einfach): ca. 4,3 km
in zwei nicht miteinander verbundenen Abschnitten
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: ein kurzer Tunnel (18 m)
Eisenbahnstrecke: Ostrov nad Ohrí – Jáchymov; 8 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 21. Dezember 1896
Stilllegung der Bahnstrecke: 15. Dezember 1934 (Pv); erneut aufgenommen am 16. November 1941 mit Unterbrechungen bis zur Stilllegung am 3. August 1957
Eröffnung des Radwegs:
  • September 2013
Route: Jáchymov – Horní Ždár und in Ostrov.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Ostrov nad Ohrí–Jáchymov
Externe Links (Radweg): cykloportal.ostrov.cz: Radweg Ostrov - Jáchymov
16.02.2015 -
CZ02 Cyklostezka (Fahrradweg) Ceská Lípa – Vlcí Dul
Südöstlich von Ceská Lípa wurde der Großteil der alten Strecke der Bahn von Retenice nach Liberec, die Ende der 1980er Jahre eine neue Zufahrt zum Bahnhof erhalten hat, als Teil des Radwegs 3054 ausgebaut.
Streckenlänge (einfach): ca. 4,6 km (davon ca. 4,5 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Status / Beschilderung: kombinierter Fuß-/Radweg; Markierung als Fahrradweg Nr. 3054
Eisenbahnstrecke: Retenice (Settenz) – Liberec (Reichenberg); 145 km (1435 mm)
bei dem zum Radweg ausgebauten Abschnitt handelt es sich um ein Teilstück, das am 28. Mai 1989 zw. Ceská Lípa mesto und Vlcí Dul-Dobranov durch eine Neubaustrecke ersetzt wurde
Eröffnung der Bahnstrecke: 20. Dezember 1898 (Leitmeritz / Litomerice – Böhmisch Leipa / Ceská Lípa)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1989 (Stilllegung nach Fertigstellung der Neubaustrecke)
Eröffnung des Radwegs:
  • 1998
Route: Ceská Lípa – Dobranov – Vlcí Dul (Wolfsthal).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Retenice–Liberec
11.10.2015 -
CZ03 Cyklostezka (Fahrradweg) Varhany: Kamenický Šenov – Ceská Lípa
Benannt ist der Varhany-Radweg nach einem markanten Felsen am nördlichen Ende bei Kamenický Šenov, der Orgelpfeifen ähnelt. Nach Ceská Lípa geht es 300 Höhenmeter bergab, was sich in der Gegenrichtung durchaus bemerkbar macht.
Streckenlänge (einfach): ca. 17,6 km (davon ca. 16 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph. (Breite 3 m)

Eisenbahnstrecke: Ceská Kamenice (Böhmisch Kamnitz) – Kamenický Šenov (Steinschönau) – Ceská Lípa (Böhmisch Leipa); 22 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 10. Februar 1886 (Böhmisch Kamnitz – Steinschönau), 29. August 1903 (Steinschönau – Böhmisch Leipa)
Stilllegung der Bahnstrecke: 29. September 1979 (Kamenický Šenov – Ceská Lípa-Strelnice), 1. Oktober 1992 (Ceská Kamenice – Kamenický Šenov, auf dieser Strecke verkehrt heute eine Museumsbahn)
Eröffnung des Radwegs:
  • September 2013
Planungen:

Die Museumsbahn soll bis Kamenický Šenov horní nádrazí verlängert werden.

Route: Kamenický Šenov – Novy Oldrichov – Mistrovice – Horní Libchava – Manušice – Ceská Lípa.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Ceská Kamenice–Ceská Lípa
11.10.2015 -
CZ04 Prag: Praha hlavní nádraží – Krejcárek
Streckenlänge (einfach): ca. 2,8 km (davon ca. 2,7 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Kunstbauten: ein Tunnel
Eröffnung des Radwegs:
Route: Hauptbahnhof – Stadtteil Vysocany.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
16.02.2015 -
CZ05 Prag: 'Rokytka'
Streckenlänge (einfach): ca. 2,9 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: Industrieanschluss CKD; 3 km (1435 mm)
Stilllegung der Bahnstrecke: abschnittsweise zwischen 1990 und 2003
Eröffnung des Radwegs:
  • 29. September 2009 (1. Bauabschnitt, 654 m; Baubeginn: September 2008); wurde bis Ende 2011 fertig gestellt
Route: Prag-Vysocany.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
16.02.2015 -
CZ06 Cachovice/Vlkava – Jizbice
Streckenlänge (einfach): ca. 4,3 km (davon ca. 4,2 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: Vlkava – Oskorinek/Mecír; ? km (760 mm)
Stilllegung der Bahnstrecke: 1955-60
Eröffnung des Radwegs:
  • 30. Juni 2007 (Baubeginn: September 2006)
Route: Cachovice/Vlkava (ehemalige Zuckerfabrik) – Jizbice.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
16.02.2015 -
CZ06a Kamenné Žehrovice – Tuchlovice
Streckenlänge (einfach): ca. 5,9 km (davon ca. 5,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph. (Breite: 3 m)

Eisenbahnstrecke: ehem. Industrieanschlussgleis
Eröffnung des Radwegs:
  • ca. 2013
Route: Kamenné Žehrovice – Tuchlovice.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
24.05.2016 -
CZ07 Benátky nad Jizerou – Zdetín
Streckenlänge (einfach): ca. 4,2 km
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs:
Route: Benátky nad Jizerou – Zdetín.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
16.02.2015 -
CZ08 Pribyslav – Sázava – Najdek
Streckenlänge (einfach): ca. 13,3 km (davon ca. 11,2 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph. (Breite: 3 m)

Eisenbahnstrecke: Havlíckuv Brod – Ždár nad Sázavou; 33 km (1435 mm)
Stilllegung der Bahnstrecke: 22. April 2006 (Pv), 2007 (Abbau)
Eröffnung des Radwegs:
  • 9. September 2011
Route: Pribyslav – Ronov nad Sázavou – Sázava – Najdek.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Železnicní trat Havlíckuv Brod – Ždár nad Sázavou (cs)
16.02.2015 -
CZ09 Lupené (bei Zábreh) – zw. Hnevkov und Hoštejn
Streckenlänge (einfach): ca. 3,1 km
Oberfläche:

asph.

Eröffnung des Radwegs:
  • Juni 2013
Route: Lupené (bei Zábreh) – zw. Hnevkov und Hoštejn.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
16.02.2015 -
CZ10 Nezamyslice – Morkovice-Slížany
Streckenlänge (einfach): ca. 11,4 km
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: Nezamyslice – Morkovice; 12 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 30. November 1909
Stilllegung der Bahnstrecke: 1995 (Pv und Gv), 2005 (Stilllegung)
Eröffnung des Radwegs:
  • 5, Mai 2012
Route: Nezamyslice – Tištín – Koválovice-Osícany – Uhrice – Morkovice-Slížany.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Lokalbahn Nezamislitz–Morkowitz
16.02.2015 -
CZ11 Kyjov – Mutenice
Streckenlänge (einfach): ca. 12,7 km (davon ca. 12,6 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: Mutenice – Kyjov; 16 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 2. Juni 1900
Stilllegung der Bahnstrecke: 12. Dezember 2004 (Pv), 30. April 2009 (Stilllegung), Januar 2012 (Abbau)
Eröffnung des Radwegs:
  • 2012
Route: Kyjov – Mistrín – Dubnany – Mutenice.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Mutenice–Kyjov
16.02.2015 -
CZ12 Cejc – Ždánice (in Diskussion)
Streckenlänge (einfach): ca. 23,6 km geplant
Oberfläche:
Eröffnung des Radwegs: in Diskussion
Route: (in Diskussion: Cejc – Ždánice).
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Cejc–Ždánice
16.02.2015 -
CZ13 Nový Jicín – Hostašovice
Auszeichnungen: 7. European Greenways Award 2015 (3. Preis Excellence)
Streckenlänge (einfach): ca. 9,7 km (davon ca. 9,3 km auf der ehem. Bahntrasse)
Oberfläche:

asph.

Eisenbahnstrecke: Hostašovice – Nový Jicín horní nádraží; 10 km (1435 mm)
Eröffnung der Bahnstrecke: 1889
Stilllegung der Bahnstrecke: Sperrung der Strecke nach Hochwasserschäden am 24. Juni 2009
Eröffnung des Radwegs:
  • September 2014
Route: Nový Jicín – Bludovice – Morkov-u zastávky – Hostašovice.
Details: Literatur    Wegebeschreibung    Fotografien    Karte    Geodaten:  gpx   
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Bahnstrecke Hostašovice–Nový Jicín horní nádraží
19.10.2015 -
    Interesse an regelmäßigen Informationen zu Neuem auf der Website und aktuellen Entwicklungen bei den Wegen?
Bitte kurze Nachricht per Mail, wenn Sie in den Verteiler für den zweimonatlichen Rundbrief aufgenommen werden wollen.
 


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 14. August 2017

www.achim-bartoschek.de/bahneur_cze.htm /
www.bahntrassenradeln.de/bahneur_cze.htm