Bahntrassenradeln – Details

Deutschland > Rheinland-Pfalz > Eifel > RP 1.04
 
RP 1.04 Eifel-Ardennen-Radweg: (in Planung: Gerolstein –) Prüm – Pronsfeld – Steinebrück
LogoDie früher bedeutende Bahnstrecke Prüm – St. Vith bildet das Rückgrat eines Systens von Bahntrassenwegen in der Westeifel: Aus unbefestigten Wirtschaftswegen ist eine überregionale Radroute mit Anschluss an das belgische Radwegenetz entstanden. Durch die Öffnung des Bleialfer Tunnels bleiben die Steigungen zwischen den Tälern von Prüm und Our gering – fehlt eigentlich nur noch eine genauso steigungsarme Anbindung von Gerolstein.
Streckenlänge (einfach): ca. 29 km (davon ca. 21,4 km auf der ehem. Bahntrasse); weitere 20 km geplant
Die Wegebeschreibung enthält auch die derzeitige Führung des Eifel-Ardennen-Radwegs zwischen Gerolstein und Prüm (+ 24 km).
Höhenprofil: s. l. Gef. von Prüm (420 m ü. NN) nach Pronsfeld (370 m), insg. langgez. l. St. bis zum ehem. Bf Bleialf (460 m; während der Wintersperre des Bleialfer Tunnels muss ein Höhenrücken von 500 m ü. NN, teilw. starke Steigung, überwunden werden); langgez. l. Gef. nach Steinebrück (370 m)
Oberfläche:

asphaltiert; der ursprünglich wassergebundene Weg zwischen Prüm und Niederprüm wurde nach einem Beschluss des Rats der Verbandsgemeinde vom September 2010 im Frühjahr 2011 asphaltiert. Dabei wurde in Prüm zwischen Gerberweg und dem Kreisverkehr Ritzstraße ein weiterer Abschnitt der Bahntrasse ausgebaut.

Im Frühjahr 2016 wurde der zunächst mit Recycling-Material befestigte Abschnitt zw. Ihren und der Grenzbrücke östlich Steinebrück ebenfalls asphaltiert.

Status / Beschilderung: kombinierte Fuß-/Radwege, teilw. Wirtschaftswege, kurze Verbindungsstücke auf Kreis- und Gemeindestraßen; Wegweisung nach HBR mit Logo Eifel-Ardennen-Radweg, zw. Prüm und Pronsfeld auch Prümtal-Radweg
Kunstbauten: Bleialfer Tunnel (401 m, beleuchtet): Zum Schutz der Fledermäuse gibt es nach dem Vorbild des Milseburgtunnels eine Wintersperre zwischen dem 1. November und 31. März; am ehem. Bahnhof Pronsfeld erinnert eine Deutz-Kleinlok (Köf II) an die Eisenbahnvergangenheit.
Eisenbahnstrecke: 3100 ("Westeifelbahn") / Gerolstein – Pronsfeld; 33 km (1435 mm, zweigleisig)
3101 / Pronsfeld – Bleialf – Lommersweiler; 18 km (1435 mm, zweigleisig; Fortsetzung der Kilometrierung der Strecke 3100)
Eröffnung der Bahnstrecke: 22. Dezember 1883 (Gerolstein – Prüm); 1. Oktober 1886 (Prüm – Pronsfeld – Bleialf); 1. Oktober 1888 (Bleialf – St. Vith)
Nach den Zerstörungen Ende 1944 durch die sich zurückziehende Wehrmacht wurde die Strecke von St. Vith nach Bleialf in den Monaten Februar/März 1945 notdürftig repariert, über den Grenzfluss Our wurde eine "Notbrücke" gebaut. Ab 1946 erfolgte aus Bleialf per Bahn der Abtransport des Holzes, das in der Schnee-Eifel von der belgischen Armee geschlagen wurde. Die Strecke über Pronsfeld bis Ihren/Grenze wurde am 17.10.1949 wieder eröffnet, der Zugverkehr mit St. Vith wurde nicht mehr aufgenommen.
Stilllegung der Bahnstrecke: 3100: 28. Mai 1972 (Pv Prüm – Pronsfeld); 28. September 1980 (Pv Gerolstein – Prüm); Ende 1994 (Gv Prüm – Pronsfeld); schrittweise Einstellung des Güterverkehrs zwischen Gerolstein und Pronsfeld bis 1999; bis 17. Dezember 2000 noch Sonderzüge; 11. Juni 2001 Stilllegung
3101: 1. Januar 1966 (Pv Pronsfeld – Ihren, Gv Bleialf – Ihren); 31. Mai 1987 (Gv Pronsfeld – Bleialf)
Eröffnung des Radwegs:
  • Mit der Eröffnung des Bleialfer Tunnels am 17. Mai 2007 ist jetzt der gesamte Weg zwischen Prüm und St. Vith-Neidingen freigegeben (Erster Spatenstich: 24. Oktober 2005, im April 2006 waren die Abschnitte Pronsfeld – Habscheidermühle und der Weg im Ihrenbachtal fertig gestellt, im Herbst 2006 folgte der Ausbau der Bahntrasse im oberen Alfbachtal). Die offizielle Übergabe des Eifel-Ardennen-Radwegs Prüm – Steinebrück erfolgte am 24. August 2007 mit einem Festakt an der Ourbrücke Steinebrück/Ihren und anschließenden Radtour über die neue Strecke.
Planungen:

Gerolstein – Prüm: in Planung. Am 11. Dezember 2007 hat der Rat der Verbandsgemeinde Prüm mit 21:5 Stimmen für einen Ausbau als Radweg gestimmt, in Gerolstein fiel die Entscheidung Mitte März 2008 ebenfalls pro Radweg mit 14:5 Stimmen und einer Enthaltung. Da aber eine Freistellung von Bahnbetriebszwecken fraglich war, blieb die tatsächliche Nutzung zunächst offen. Diskutiert wurden ein touristischer Bahnverkehr oder eine Draisinenstrecke. Der Plan B für den Radweg sah eine Streckenführung weitgehend parallel zur Bahn vor. Die geschätzten Kosten für die drei verschiedenen Radwegevarianten liegen bei 2,8 Mio. Euro (auf der Trasse), 7,35 Mio. (auf der Trasse bei Erhalt der Bahn) bzw. 6,7 Mio. (Einbeziehung von Wirtschaftswegen). Nach der Im August 2012 in erster Instanz durch das Verwaltungsgericht Mainz bestätigten Verweigerung einer Betriebsgenehmigung für einen touristisch ausgerichteten Bahnverkehr entschied das Oberverwaltungsgericht Koblenz nach Verhandlungen Mitte Juli und Dezember 2013 zugunsten einer möglichen Reaktivierung. Es wird sich also zeigen, inwiefern die dafür von der RSE veranschlagten Mittel realistisch waren. Interessanterweise wurde die Betriebsgenehmigung nicht wie in vergleichbaren Fällen für 50 sondern nur für zehn Jahre beantragt, sodass sich eine erneute Nutzung als Bahnstrecke letztendlich nur als Zwischenintermezzo entpuppen könnte. Im Juni 2015 scheint allerdings selbst eine befristete Wiederaufnahme des Bahnbetriebs wieder fraglich, da die RSE nicht bereit ist die geforderte Pacht zu entrichten, im Frühjahr 2016 dreht es sich zusätzlich wieder um die Sanierung von Brücken. Die marode Brücke über die B 410 bei Lissingen soll 2017 abgerissen werden. [Januar 2017]

Besonderheiten: Das Eisenbahnfreilichtmuseum in Pronsfeld wird stetig weiter ausgebaut: 2015 wurde es um einen zweiachsigen Durchgangswagen 3. Klasse erweitert, der zurzeit restauriert wird.
Messtischblätter: 5703, 5704, 5705, 5803, 5804
Route: [in Diskussion: Gerolstein – Lissingen – Müllenborn – Oos – Gondelsheim – Willwerath –] Prüm – Niederprüm – Watzerath – Pittenbach – Pronsfeld – Habscheidermühle – Bleialf – Ihrenbachtal – Ihren – Steinebrück (Belgien)
Externe Links (Bahn): Wikipedia: Westeifelbahn
Externe Links (Radweg): www.pronsfeld-eifel.de
19.02.2017

Trassenstatistik: Gesamtweg
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 50.21921, 6.64293
[N50° 13' 9.16" E6° 38' 34.55"]
50.14155, 6.26031
[N50° 8' 29.58" E6° 15' 37.12"]
53,3 km

Trassenstatistik: Bahntrassenabschnitte
Nr. Startpunkt Endpunkt Länge Status
1 (1) 50.20728, 6.42750
[N50° 12' 26.21" E6° 25' 39.00"]
50.20449, 6.42486
[N50° 12' 16.16" E6° 25' 29.50"]
0,4 km
2 (1) 50.20026, 6.41364
[N50° 12' 0.94" E6° 24' 49.10"]
50.18924, 6.38171
[N50° 11' 21.26" E6° 22' 54.16"]
2,7 km
3 (1) 50.18851, 6.37927
[N50° 11' 18.64" E6° 22' 45.37"]
50.17328, 6.34302
[N50° 10' 23.81" E6° 20' 34.87"]
3,2 km
4 (1) 50.16324, 6.33608
[N50° 9' 47.66" E6° 20' 9.89"]
50.16028, 6.32603
[N50° 9' 37.01" E6° 19' 33.71"]
1,0 km
5 (1) 50.16248, 6.32047
[N50° 9' 44.93" E6° 19' 13.69"]
50.19493, 6.28586
[N50° 11' 41.75" E6° 17' 9.10"]
4,8 km
6 (1) 50.21061, 6.28267
[N50° 12' 38.20" E6° 16' 57.61"]
50.22602, 6.26966
[N50° 13' 33.67" E6° 16' 10.78"]
2,1 km
7 (1) 50.23296, 6.26963
[N50° 13' 58.66" E6° 16' 10.67"]
50.22385, 6.23933
[N50° 13' 25.86" E6° 14' 21.59"]
2,9 km
8 (1) 50.22342, 6.23132
[N50° 13' 24.31" E6° 13' 52.75"]
50.22781, 6.20725
[N50° 13' 40.12" E6° 12' 26.10"]
1,8 km
9 (1) 50.22860, 6.20556
[N50° 13' 42.96" E6° 12' 20.02"]
50.23763, 6.19627
[N50° 14' 15.47" E6° 11' 46.57"]
1,3 km
10 (1)

1,2 km


Pressespiegel zum Bahntrassenweg RP 1.04
01.09.2004: "Paradies für Naturfreunde" (Trierischer Volksfreund, Bitburg)
02.05.2005: "Radweg bald auf der Schiene" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
31.08.2005: "Hereinspaziert – hinausmarschiert" (Trierischer Volksfreund, Bitburg)
13.10.2005: "Erster Spatenstich auf der Grenze" (Grenz-Echo)
20.10.2005: "Startschuss für Radweg" (Trierischer Volksfreund, Bitburg)
24.10.2005: "Spatenstich für grenzüberschreitenden Radweg Prüm - St.Vith" (Pressemitteilung MWVLW)
25.10.2005: "Mit dem Rad durchs 'Paradies'" (Trierischer Volksfreund, Bitburg)
26.10.2005: "Erster Spatenstich für grenzüberschreitendes Projekt: 36 Kilometer werden ausgebaut" (Grenz-Echo)
05.11.2005: "Grenzüberschreitender Radweg von Prüm nach St.Vith wird gebaut" (Pressemitteilung Landkreis Bitburg-Prüm, Kreisnachrichten)
03.01.2006: "Zurücktreten bitte! Die Drahtesel kommen" (Trierischer Volksfreund, Bitburg)
10.01.2006: "Verbandsgemeindeverwaltung Prüm hat Bahntrasse Prüm - Oos erworben" (Prüm aktuell)
15.03.2006: "Drahtesel statt Stahlross" (Trierischer Volksfreund, Bitburg)
28.06.2006: "Rettung in letzter Minute - Alte Bahnbrücke sollte Radweg zum Opfer fallen" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
04.08.2006: "Radeln auf den Spuren der Dampfrösser" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
22.09.2006: "„Lückenschluss“ der Radwege in Pronsfeld" (Prüm aktuell)
15.11.2006: "Eifel-Abenteuer: Bahntrassenradeln nach Bleialf und St. Vith" (Input aktuell)
17.05.2007: "Viele Radfahrer und Wanderer schauten bei Bleialf 'in die Röhre'" (Prüm aktuell)
27.06.2007: "Drahtesel oder 'Ferkeltaxis'" (Trierischer Volksfreund, Gerolstein)
27.06.2007: "Gerolstein: Bahnstrecke Gerolstein-Prüm Streitthema in der CDU" (Trierischer Volksfreund, Gerolstein)
11.07.2007: "Kampf gegen den Teer" (Trierischer Volksfreund, Gerolstein)
24.07.2007: "Aufregung um Signal aus Mainz" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
23.08.2007: "Radweg mit 'Sahnehäubchen'" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
24.08.2007: "Schlagader im Herzen der Eifel" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
24.08.2007: "Prüm: Grenzenloses Fahrvergnügen" (Trierischer Volksfreund)
28.08.2007: "Alles ist möglich, nur keine Bevormundung" (Trierischer Volksfreund, Gerolstein)
29.08.2007: "Eisenbahn-Romantik auf dem Fahrrad" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
11.09.2007: "Was wird aus stillgelegter Bahnstrecke Prüm-Gerolstein?" (Grenz-Echo, Gerolstein/ Prüm (D))
15.09.2007: "Schlechte Wegestrecke: Radweg durch Prüm muss besser werden" (Input aktuell)
26.09.2007: "Ende am Prellbock" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
09.10.2007: "'Der Radweg profitiert von der Bahn'" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
09.10.2007: "Gerolstein: Doppel-Lösung für Bahnstrecke vorgeschlagen" (Trierischer Volksfreund)
12.10.2007: "Busse zum Rad-Transport" (Trierischer Volksfreund, Gerolstein)
19.10.2007: "Schiene, Draisine oder Radweg zwischen Gerolstein und Prüm? Stadtmarketing- und Gewerbeverein Prüm nimmt eindeutig Stellung pro Radweg" (Input aktuell)
07.12.2007: "Schienenbus auf dem Weg zum Abstellgleis?" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
11.12.2007: "Nutzungskonzept für die stillgelegte Eisenbahnstrecke Prüm - Gerolstein steht am 11. Dezember auf der Agenda" (Input aktuell)
11.12.2007: "Klares Votum für Radweg auf stillgelegter Eisenbahnstrecke Prüm–Gerolstein" (Input aktuell)
12.12.2007: "Prüm: Weichen stehen auf Gleisabbau" (Trierischer Volksfreund)
13.12.2007: "Verbandsgemeinderat hat entschieden" (Grenz-Echo)
03.01.2008: "'Fader Beigeschmack'" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
13.02.2008: "'Eklatanter Fehler beim Streckenkauf'" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
13.02.2008: "Gerolstein/Prüm: Radwegbau wieder in Frage gestellt" (Trierischer Volksfreund)
15.02.2008: "Ausschuss stimmt für Radweg statt Bahn" (Trierischer Volksfreund, Gerolstein)
11.03.2008: "Stadtrat Gerolstein pro Radweg auf der ehemaligen Bahnstrecke nach Prüm" (Input aktuell)
12.03.2008: "Gerolsteiner Stadtrat stimmte mit großer Mehrheit für den Bau eines Radweges" (Input aktuell)
11.06.2008: "Holzbrücke für Radwanderer an symbolträchtiger Stätte" (Grenz-Echo)
05.01.2009: "Juristische Weichenstellung für Westeifelbahn" (Eifel-Zeitung)
08.01.2009: "Wo geht die Reise hin?" (Trierischer Volksfreund, Prüm/Gerolstein)
12.02.2009: "Wenn der Schwarzstorch mit dem Uhu" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
02.04.2009: "Schon lange ein Dorn im Auge" (Trierischer Volksfreund, Gerolstein)
29.04.2009: "Investieren ja, aber wie?" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
30.04.2009: "Bahnstrecke Prüm-Gerolstein: Radweg-Projekt vor dem Aus" (Trierischer Volksfreund)
13.05.2009: "Radweg Gerolstein-Prüm: Heftige Vorwürfe" (Trierischer Volksfreund, Gerolstein)
13.05.2009: "Die Suche nach Plan B" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
15.05.2009: "'Noch ist nichts verloren'" (Trierischer Volksfreund, Gerolstein)
18.05.2009: "Bahnstrecke Prüm-Gerolstein: Wirtschaftsminister soll sich äußern" (Trierischer Volksfreund)
19.05.2009: "Zum Erhalt der Westeifelbahn Prüm - Gerolstein schreibt Andreas Kurth aus Köln, 1. Vorsitzender der ARGE Eifel-Nebenbahnen e.V." (Input aktuell)
27.05.2009: "IG Westeifelbahn möchte die Westeifelbahn erhalten und damit den Radtourismus stärken" (Eifel-Zeitung)
28.05.2009: "Die Eisenbahn soll den Radtourismus stärken" (Grenz-Echo)
28.05.2009: "Eisenbahn und Radweg kombinieren" (Grenz-Echo)
12.06.2009: "Ab dem Monat Juli hält der neue Radelbus am Triangel" (Grenz-Echo)
15.06.2009: "Bahnstrecke Prüm-Gerolstein: Draisinenbahnbetreiber erneuert Angebot" (Trierischer Volksfreund)
17.06.2009: "Mit der Fahrrad-Draisine über die Bahngleise radeln?" (Input aktuell)
17.06.2009: "Das Fahrrad auf der Schiene" (Trierischer Volksfreund)
09.07.2009: "Keine Frage der Finanzen" (Trierischer Volksfreund)
13.09.2009: "Radfahrer, kommst du nach Prüm …" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
15.09.2009: "'Chance Rheinland-Pfalz-Tag für Bahnstrecke nutzen'" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
06.11.2009: "Mit „Schienen-Fahrrädern“ über alte Bahngleise" (Input aktuell)
11.11.2009: "Klagen über Stillstand werden lauter" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
17.02.2010: "Abkehr von der Bahntrasse" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
17.02.2010: "FWG, SPD und Grüne wollen unverzügliche Realisierung des Radwegs Prüm - Gerolstein abseits der Bahntrasse" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
22.02.2010: "Haushalt, Radweg und Stausee" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
24.02.2010: "Weichenstellung zum Radweg nächste Woche" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
24.02.2010: "Radweg Prüm-Gerolstein: Entscheidung in der nächsten Woche" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
02.03.2010: "Radweg Gerolstein-Prüm: Landesregierung muss jetzt endlich Farbe bekennen" (Eifel-Zeitung)
05.03.2010: "Radweg: Land prüft Varianten" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
12.03.2010: "Gemeinsame Nutzung" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
07.04.2010: "Debatte über Radweg und Schule" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
13.04.2010: "Bahnstrecke in der Westeifel wiederbeleben" (Grenz-Echo)
14.04.2010: "Züge sollen wieder rollen" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
28.04.2010: "Radweg auf der Trasse vor dem Aus" (Trierischer Volksfreund)
28.04.2010: "Rhein-Sieg-Eisenbahn an Strecke in der Eifel interessiert" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
09.05.2010: "Radweg neben der Strecke ist (zu) teuer" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
17.05.2010: "Kosten mit 10 Mio. Euro berechnet - Radweg neben der Schiene zu teuer? Die Schienen auf der derzeit stillgelegten Bahnstrecke zwischen Gerolstein und Prüm: Radweg oder wieder Bahnbetrieb?" (Grenz-Echo, Prüm)
17.05.2010: "Radweg neben der Schiene zu teuer?" (Grenz-Echo)
28.06.2010: "Noch viele Fragen zur Bahnstrecke nach Gerolstein" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
30.06.2010: "Bahnstrecke Prüm-Gerolstein: Entscheidung über die Entwidmung soll im Herbst fallen" (Trierischer Volksfreund)
30.06.2010: "Radweg nach Gerolstein für 2,8 Millionen?" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
08.07.2010: "Draisinen als günstige Lösung für Trasse nach Gerolstein" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
21.07.2010: "Per Velo durch das Alfbachtal" (Trierischer Volksfreund, Trier)
30.07.2010: "Die Westeifelbahn reaktivieren" (Grenz-Echo)
17.08.2010: "Bahnbrücke muss Straßenausbau weichen" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
29.09.2010: "Radeln auf Asphalt statt Schotter" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
29.09.2010: "Radweg-Teilstück zwischen Prüm und Niederprüm soll asphaltiert werden" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
04.10.2010: "Nur noch ein Interessent für Bahnbetrieb - 127 Jahre Bahngeschichte" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
20.10.2010: "Hickhack um Bahnbetrieb geht weiter Drei Fragen an…" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
05.11.2010: "Realistisch denken" (Trierischer Volksfreund)
29.03.2011: "Bahnstrecke Prüm-Gerolstein: Entscheidung im Frühjahr" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
29.04.2011: "Radweg zwischen Niederprüm und der Abteistadt ist befestigt" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
19.05.2011: "Bahnfreunde hoffen auf neue Landesregierung" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
11.09.2011: "Kein Bahnbetrieb von Prüm nach Gerolstein" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
14.09.2011: "Prüm-Gerolstein: Radweg punktete vor Bahnbetrieb" (Grenz-Echo)
13.10.2011: "Westeifelbahn: Tauziehen um Gleise zwischen Gerolstein und Prüm geht weiter" (Trierischer Volksfreund, Gerolstein)
09.11.2011: "Jetzt soll das Land den Radlerbus anschieben" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
16.11.2011: "Interessengemeinschaft: Bahnstrecke soll bleiben" (Trierischer Volksfreund, Gerolstein)
07.03.2012: "Das Dampfross bringt viele Vorteile" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
04.06.2012: "Die unendliche Geschichte" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
10.08.2012: "Zukunft der Bahnstrecke Prüm-Gerolstein am 15. August vor dem Verwaltungsgericht Mainz" (Prüm aktuell)
13.08.2012: "Welche Zukunft für stillgelegte Bahnstrecke?" (Grenz-Echo, Prüm)
16.08.2012: "Bahnstrecke Gerolstein-Prüm: Klage abgewiesen" (Grenz-Echo)
16.08.2012: "Die Züge bleiben weg" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
20.09.2012: "Erster Sieg für die Bahngegner" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
02.10.2012: "Verwaltungsgericht Mainz vom 15.08.2012 zur Westeifelbahn" (Eifel-Zeitung)
09.10.2012: "Großes Potenzial dank Vennbahn" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
10.10.2012: "Streit um Bahnstrecke: Rhein-Sieg-Eisenbahn geht in Berufung" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
14.10.2012: "Bahnstreit geht in die nächste Runde" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
29.11.2012: "Entscheidung über Bahnstrecke erst im kommenden Jahr" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
28.12.2012: "Wenig Verständnis für juristischen Streit um Bahntrasse" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
01.03.2013: "Streit um die Bahnstrecke geht weiter" (Trierischer Volksfreund, Prümer Zeitung)
07.06.2013: "Geschichte und Natur am Wegesrand" (Trierischer Volksfreund, Bitburger Zeitung)
16.06.2013: "Wenn es auf dem Radweg knattert" (Trierischer Volksfreund, Prüm)
14.07.2013: "Bahntrasse nach Gerolstein: Entscheidung naht" (Trierischer Volksfreund, Prümer Zeitung)
17.07.2013: "Verhandlung mit offenem Ausgang" (Trierischer Volksfreund, Prümer Zeitung)
19.07.2013: "Streit um stillgelegte Bahnstrecke Gerolstein-Prüm noch nicht beigelegt" (Grenz-Echo)
06.08.2013: "Bahnstrecken-Streit: Gutachten angefordert" (Trierischer Volksfreund, Prümer Zeitung)
26.08.2013: "Platz für den Postkartenblick" (Trierischer Volksfreund, Prümer Zeitung)
02.12.2013: "Ausstellung: Vom 15. bis 22. Dezember: 130 Jahre Bahnstrecke Gerolstein-Prüm-St.Vith" (Grenz-Echo)
18.12.2013: "Streit um Bahnstrecke: Urteil steht aus" (Trierischer Volksfreund, Prümer Zeitung)
02.01.2014: "Bahnstrecke: Gericht entscheidet für privaten Betreiber" (Trierischer Volksfreund, Prümer Zeitung)
03.01.2014: "Grünes Licht für Zugverkehr" (Trierischer Volksfreund, Gerolsteiner Zeitung)
07.01.2014: "Große Resonanz auf Reaktivierung der Strecke Gerolstein-Prüm" (Grenz-Echo)
14.01.2014: "Koblenzer Richter durchkreuzen Eifeler Radwegpläne" (Trierischer Volksfreund, Gerolsteiner Zeitung)
28.01.2014: "Prümer Sozialdemokraten rügen Bahnstreckenkauf" (Trierischer Volksfreund, Prümer Zeitung)
28.01.2014: "Im Frühjahr 2015 sollen wieder Züge rollen" (Trierischer Volksfreund, Gerolsteiner Zeitung)
26.02.2014: "Zusammenstoß am Prellbock" (Trierischer Volksfreund, Prümer Zeitung)
13.03.2014: "Vandalismus an Eifel-Ardennen-Radweg reißt nicht ab" (Trierischer Volksfreund, Prümer Zeitung)
25.03.2014: "Bahnfreunde wollen Fakten schaffen" (Trierischer Volksfreund, Gerolsteiner Zeitung)
22.05.2014: "Prellböcke und Solidarpakte" (Trierischer Volksfreund, Prümer Zeitung)
01.06.2015: "Die Bremser von der Bimmelbahn" (Trierischer Volksfreund, Prümer Zeitung)
20.11.2015: "Der schwebende Waggon" (Trierischer Volksfreund, Prümer Zeitung)
01.03.2016: "Bahnstrecke Gerolstein-Prüm: Gerangel ums Gleisbett geht weiter" (Trierischer Volksfreund, Gerolsteiner Zeitung)
20.04.2016: "Über mehr als sieben Brücken ist zu reden" (Trierischer Volksfreund, Gerolstein)
28.04.2016: "Ton im Bahnstreit wird rauer" (Trierischer Volksfreund, Gerolsteiner Zeitung)
22.09.2016: "Bald ist eine Lücke in der Bahnstrecke" (Trierischer Volksfreund, Gerolstein)
07.11.2016: "Pronsfelder erhält große Auszeichnung" (Trierischer Volksfreund, Prümer Zeitung)
10.01.2017: "Mut zur Lücke" (Trierischer Volksfreund, Gerolsteiner Zeitung)

Befahrung: September 2010

Fahrtrichtung Ost

ST. VITH (Belgien)
0,0 Querweg südlich der Autobahnbrücke bei STEINEBRÜCK an der Our: wg. Bahntrassenweg (Pfostensperren, teilw. min. Gef.; A 27 unterqueren)
  0,0 Anschluss von der Linie 47
1,1 bei STEINEBRÜCK (ehem. Zollstation) auf der N 646 wenig rechts versetzt: asph. Wirtschaftsweg durch Wiesen
VG PRÜM (Eifelkreis Bitburg-Prüm)
2,1 rechts: Our überqueren (Holzbrücke; Tischgruppe): asph. R/F; nach 100 m die K 102 queren (Pfostensperre mit Lolli): wg. Bahntrassenweg parallel zur Bahnhofstraße / K 101 (l. St.); vor dem ehem. Bf IHREN / Grillhaus links versetzt auf die Straße (Pfostensperre mit Lolli)
3,5 hinter der Rechtskurve der Straße links: asph. Weg auf der ehem. Bahntrasse (kombinierter Rad-/Wirtschaftsweg; langgez. s. l. St.); an einer Tischgruppe vorbei, später Pfostensperre mit Lolli; an der Heltenbachermühle geradeaus über den Bach (Bahndamm teilweise abgetragen): asph. Weg neben dem Bahndamm (l. St.)
  3,5 geradeaus: Winterspelt 2,6
6,1 wenig links versetzt auf den asph. Bahndamm (langgez. l. St.; an zwei Einmündungen und einem Rastplatz mit Schutzhütte vorbei, später Pfostensperre mit Lolli)
  6,1 rechts: Winterspelt 2,4
8,3 geradeaus (Pfostensperre mit Lolli) und durch den Bleialfer Tunnel (Wintersperre vom 1. November bis zum 31. März)
  8,3 Tunnelumfahrung: links folgen (St.) und an der Straße rechts: K 102 (14 % St.); auf dem Höhenrücken rechts und nach 50 m links: kombinierter Rad-/Wirtschaftsweg (st. Gef.); an der Straße links (Zusammentreffen mit Tunnelweg; Gesamtlänge der Umfahrung 1,1 km, die Umfahrung ist ca. 350 m länger als die Tunnelvariante)
9,0 auf die Bahnhofstraße / L 1 und hinter dem ehem. Bf (heute Restaurant) schräg rechts: Alter Bahnhof; ab dem Wendeplatz am Ende des Gewerbegebietes asph. R/F (Pfostensperren mit Lollis; Tischgruppe); an einem Rastplatz vorbei, bei 10,7 einen Weg unterqueren und zwei Wirtschaftswege queren (Pfostensperren mit Lollis): langgez. l. Gef.
  9,0 links: Bleialf 1,4
  11,0 links: Brandscheid 3,0; rechts: Großlangenfeld 1,6
12,3 wenig rechts versetzt (Pfostensperre mit Lolli) auf den parallel zur Bahntrasse verlaufenden asph. Wirtschaftsweg (l. St., dann k. Gef.); ab 13,4 zurück auf die asph. Bahntrasse und die BAB 60 unterqueren
13,8 nach k. St. an der Straße schräg links: K 108; an der Grundstückszufahrt links über die ehemaligen Überführung folgen (heute abgerissen und als Damm verfüllt) und vor der Habscheidermühle rechts: asph. Bahntrassen-R/F (k. Gef., Pfostensperre mit Lolli; an der Alfbachtalbrücke Tischgruppe)
  13,8 rechts: Habscheid 1,5
16,0 ab dem Rastplatz „Vierenbach“ (Pfostensperre mit Lolli) Radweg kombiniert mit Wirtschaftsweg in einer Länge von 1,3 km (3 m Breite); an Fischteichen vorbei
17,4 ab der Kreuzung eines Wirtschaftsweges (Pfostensperre mit Lolli; rechts im Alfbach Staudamm einer Biberpopulation): asph. R/F; später weitere Pfostensperre mit Lolli
19,0 ab der nächsten Brücke Alferweg parallel zum ehem. Bahndamm (Ortsanfang PRONSFELD); bei 19,5 über eine flache Rampe auf den asph. Bahntrassen-R/F und die L 16 queren (Pfostensperre mit Lolli)
19,9 schräg links zum ehem. Bahnübergang (Pfostensperren mit Bake und Lolli)
  19,9 rechts zurück: Waxweiler 8,9; Lünebach 3,0; Prümtal-Radweg / Bahntrassenradweg RP 1.05 und Arzfeld 15; Enztal-Radweg / RP 1.06
20,0 Habscheider Straße / L 16 queren: asph. R/F an einem Eisenbahnfreilichtmuseum mit restaurierter KÖF-Kleinlok und am ehem. Bahnhof vorbei (Tischgruppe, Wanderparkplatz); am Ortsende rechts versetzt auf die parallel zur Bahntrasse verlaufende Straße
21,8 links versetzt auf die asph. Bahntrasse (Pfostensperre mit Lolli) und bei PITTENBACH die K 112 queren (22,1; Spielplatz, Pfostensperren mit Lollis); später Querweg (Pfostensperren mit Lollis) und die Prüm überqueren
23,6 an der Brücke bei Watzerath die K 111 wenig verschwenkt queren (Pfostensperren mit Lollis, Rastplatz)
25,2 vor einem kurzen nicht ausgebauten Teilstück im Bereich einer Brücke die K 195 wenig links versetzt queren (Pfostensperren mit Lollis und wenig später wieder auf die Bahntrasse; bei 25,4 die BAB 60 unter-, dann die Prüm überqueren; an einer Tischgruppe vorbei
  25,2 links: Weinsfeld 0,7
27,1 einen Weg queren (Pfostensperre) und über einen Graben: wg.
  27,1 links versetzt: offiziell als Eifel-Ardennen-Radweg beschilderte Alternativroute über einen asphaltierten kombinierten Rad- und Wirtschaftsweg und die Wenzelbachstraße bis zum Ortsanfang Prüm
  27,1 rechts: Niederprüm 0,6
27,9 an der B 410 am Ortseingang PRÜM (Wanderparkplatz „Wenzelbach“) die B 410 queren (Pfostensperre mit Lolli): wg. Weg am Rand des Bahnhofsgeländes entlang
  (Bearbeitungsende)


Fahrtrichtung West

VG GEROLSTEIN (Landkreis Vulkaneifel)
  in südlicher Richtung auf dem Kylltal-Radweg aus GEROLSTEIN (südl. Stadtrand): Vor der Hardt
0,0 an der Straße rechts: Lissinger Straße / K 32; Eisenbahn, Kyll und B 410 überqueren
  0,0 geradeaus: Kyllburg 24; Birresborn 6,1; Kylltal-Radweg; Radroute Rheinland-Pfalz
0,5 vor der Einmündung in die Bundesstraße rechts: Prümer Straße nach LISSINGEN (l. St.); im Ort rechts folgen (l. St.) und geradeaus: Obere Straße (langgez. St.)
1,2 schräg rechts in Richtung Denkelseifen (St.) aus dem Ort (freigeg. Z. 250), später an einer Tischgruppe vorbei, kurzes Gef., dann langgez. l. St., später stärker
3,7 in Denkelseifen rechts (freigeg. Z. 250, anfangs wg./Schotter): langgez. Gef., dann dem asph. Weg folgen; l. St. und an Häusern vorbei (l. hügelig, teilw. lockerer Schotter, dann langgez. Gef.)
5,1 rechts über die Brücke (Tischgruppe; stillgelegte Bahnstrecke überqueren, Gef.); in MÜLLENBORN schräg rechts: Antoniusstraße
5,4 in der abkn. Vorfahrt geradeaus auf die Müllenborner Straße / L 24 (Kuppe); im Ort an einem Teich Tischgruppen und Buswartehäuschen); der Vorfahrtstraße rechts versetzt folgen, den Bach überqueren und am Abzw. Roth geradeaus folgen (St.); der Straße aus dem Ort folgen (l. St.)
7,3 links (Buswartehäuschen): Ooser Straße, die stillgelegte Eisenbahnstrecke überqueren und der Straße durch OOS folgen (l. hügelig; an zwei Einmündungen Im Ring schräg rechts folgen)
8,4 hinter der Brücke links: freigeg. Z. 250 (l. St.)
VG PRÜM (Eifelkreis Bitburg-Prüm)
  später zwei asph. Fahrspuren; dem Weg schräg rechts folgen (l. St.) und an einer Kreuzung geradeaus nach BÜDINGEN: Auf Erden
11,1 schräg links: Hillesheimer Straße / L 10; an einem abzw. F geradeaus folgen (Tischgruppe) und die B 410 queren; im Ort l. St.
11,5 schräg rechts: Hauptstraße / L 10
11,6 hinter dem Platz / Unterstand rechts: Bahnhofstraße in Richtung Schwirtzheim (Gef.); die Bundesstraße queren und der Bahnhofstraße / K 172 mit langgez. St. und Kurven folgen; ab 12,5 langgez. Gef.
13,3 die stillgelegte Bahnstrecke queren: langgez. st. St. mit Serpentinen, jenseits des Waldes kurz nahezu eben, dann langgez. Gef.; in SCHWIRZHEIM der Vorfahrtstraße links folgen: Zum Weiher (l. St.)
15,2 am Ende links: Im Graben / K 170 (l. St.) und am Ortrand schräg rechts: Faulenborn / K 172 (l. St.); am Sportplatz vorbei, später l. Gef.; in GONDESHEIM Lindenstraße (l. St.; geradeaus folgen, dann Linkskurve)
17,1 an der Kreuzung geradeaus: Bahnhofstraße / K 172 (außerorts l. Gef.); am Abzw. Willwerath geradeaus: K 171 und am ehem. Bahnhof die stillgelegte Bahnstrecke queren (l. St.); in WEINSHEIM Zum Bahnhof
19,3 schräg links: Straßburger Straße / K 171; der Straße mit l. Gef. folgen; an der Kirche Rastmöglichkeit und Parkplatz (Beginn des Nimstal-Radwegs)
19,8 hinter der Kirche schräg rechts: Dausfelder Straße / K 171 (anfangs l. hügelig, dann langgez. st. Gef.); B 51 unterqueren
  19,8 geradeaus: Schönecken 12; Rommersheim 6,1; Nimstal-Radweg
22,0 am Ende links: K 164 mit l. Gef. durch DAUSFELD (Rastmöglichkeit, der Straße rechts folgen); außerorts linker R/F, später l. Gef.; am Tennisplatz vorbei und die Prüm überqueren
  22,0 rechts: Stadtkyll 22; Hermespand 1,9; Prümtal-Radweg
  22,4 rechts: 3-Länder-Route (Richtung: Stadtkyll)
23,2 links und auf den rechten straßenbegleitenden Weg wechseln (parallel zur stillgelegten Bahnstrecke;)
24,3 in PRÜM vor dem ehem. BÜ auf die Straße und dieser wenig rechts versetzt folgen: Prümtalstraße
  24,6 rechts: Zentrum 0,3
24,6 am Kreisverkehr geradeaus (Ritztalstraße / B 265 queren): Gerberweg
25,0 schräg links, dann schräg rechts und auf der Höhe des ehem. Bf Prüm an einer Brücke geradeaus: wg. Weg am Rande des Bahnhofsgeländes entlang
  25,0 rechts: Zentrum 0,2
26,0 die B 410 queren: wg. R/F (Pfostensperre mit Lolli; Wanderparkplatz „Wenzelbach“)
  26,0 offiziell als Eifel-Ardennen-Radweg beschilderte Alternativroute über die Wenzelbachstraße (rechts versetzt an Parkplatz vorbei) und einen asphaltierten kombinierten Rad- und Wirtschaftsweg bis 26,9 (l. hügelig), dann links versetzt auf den asph. Bahntrassenweg
26,9 einen Graben überqueren und einen Weg queren (Pfostensperren mit Lollis): asph. R/F; an einer Tischgruppe vorbei, später die Prüm über- und bei 28,6 die BAB 60 unterqueren
  26,9 links: Niederprüm 0,6
28,8 vor einer Brücke dem Weg rechts versetzt folgen (verlässt kurz die Bahntrasse), die K 195 queren und links versetzt zurück auf den asph. R/F (Pfostensperren mit Lollis)
  29,1 rechts: Weinsfeld 0,7
30,5 an der Brücke bei Watzerath die K 111 wenig verschwenkt queren (Pfostensperren mit Lollis, Rastplatz); bei 31,1 über die Prüm und weiterer Querweg (Pfostensperren mit Lollis)
32,0 bei PITTENBACH die K 112 queren (Spielplatz, Pfostensperren mit Lollis); hinter dem Ort ist die Bahntrasse nicht weiter ausgebaut (32,2, Pfostensperre mit Lolli): wenig befahrene Straße parallel zur Trasse
33,6 hinter dem Ortsschild PRONSFELD rechts versetzt (Wanderparkplatz): asph. R/F; am ehem. Bahnhof und einem Eisenbahnfreilichtmuseum mit restaurierter KÖF-Kleinlok vorbei; Tischgruppe
34,1 Habscheider Straße / L 16 queren und schräg rechts (Pfostensperren mit Lollis): asph. Bahntrassen-R/F auf der ehem. Bahntrasse Pronsfeld – St. Vith (früher zweigleisig; weite Rechtskurve); Pfostensperre mit Bake
  34,1 geradeaus: Waxweiler 8,9; Lünebach 3,0; Prümtal-Radweg / Bahntrassenradweg RP 1.05 und Arzfeld 15; Enztal-Radweg / RP 1.06
34,5 Pfostensperre mit Lolli, dann wenig verschwenkt; L 16 queren und über eine flache Rampe von der Bahntrasse auf den Alferweg parallel zum ehem. Bahndamm; bei 35,0 (vor der Brücke) rechts: asph. Bahntrassen-R/F (Pfostensperre mit Lolli); an einer Wiesenzufahrt weitere Pfostensperre mit Lolli
36,6 ab der Kreuzung eines Wirtschaftsweges (Pfostensperre mit Lolli; vor der Kreuzung links im Alfbach Staudamm einer Biberpopulation): Radweg kombiniert mit Wirtschaftsweg in einer Länge von 1,3 km (3 m Breite; freigeg. Z. 250), an Fischteichen vorbei; ab dem Rastplatz „Vierenbach“ (mit Schutzhütte; Pfostensperre mit Lolli) wieder asph. R/F, an einer Einmündung mit Pfostensperre / Lolli vorbei und bei 39,7 über die Alfbachtalbrücke, Tischgruppe
39,9 am Ende des Radwegs (Pfostensperre mit Lolli, Einmündung in die K 108) an der Habscheidermühle links: K 108 und nach Überquerung der ehemaligen Überführung (heute abgerissen und als Damm verfüllt) rechts: k. Gef., dann kombinierter Rad-und Wirtschaftsweg auf ehemaligem Bahndamm (freigeg. Z. 250; 3 m breit, asph.)
  40,0 schräg links: Habscheid 1,5
40,5 BAB 60 unterqueren; der Weg verlässt den Bahndamm: kurze St., später l. Gef.
41,7 wenig rechts versetzt auf die Bahntrasse (Pfostensperre mit Lolli): asph. R/F; im weiteren Verlauf zwei Wirtschaftswege queren (Pfostensperren mit Lollis) und bei 43,0 einen Weg unterqueren, später Rastplatz
  42,7 links: Großlangenfeld 1,6; rechts: Brandscheid 3,0
44,0 Einmündung des R/F auf den Wendeplatz des Gewerbegebiets Bleialf (Pfostensperre mit Lolli; Tischgruppe): Alter Bahnhof
44,5 am ehem. Bahnhof (heute Restaurant) schräg links: Bahnhofstraße / L 1
  44,5 rechts: Ortsmitte Bleialf (+1,4 km)
44,6 vor der Linkskurve der Straße schräg rechts zum Bleialfer Tunnel (Wintersperre vom 1. November bis zum 31. März)
  44,6 rechts: Umfahrung des Tunnels: asphaltierter kombinierter Rad-/Wirtschaftsweg mit starker St., auf dem Höhenrücken „Himmesberg“ (500 m ü. NN) rechts und an der Straße links: K 102 (14 % Gef., Vorsicht!); nach insg. 1 km scharf links: kombinierter Rad-/Wirtschaftsweg (Gef.) und zurück auf die Hauptroute (Gesamtlänge der Umfahrung 1,1 km, die Umfahrung ist ca. 350 m länger als der Tunnelweg)
45,3 an einer Einmündung geradeaus: (Zusammentreffen mit der Tunnelumfahrung; zwei Pfostensperren mit Lollis: freigeg. Z. 250 und R/F, landw. Verkehr frei; langgez. l. Gef.); an zwei Einmündungen von links und an einem Rastplatz mit Schutzhütte vorbei
  45,3 rechts zurück: Bleialf 2,5; Winterscheid 1,6
47,5 an einem Querweg wenig links versetzt auf den asph. Weg neben dem Bahndamm (l. Gef.; freigeg. Z. 250); ab der Heltenbachermühle (Damm kurz abgetragen) geradeaus über den Bach wieder auf dem asph. Bahndamm: später langgez. s. l. Gef.; eine Pfostensperre mit Lolli; an einer Tischgruppe vorbei
  47,5 links: Winterspelt 2,4
49,9 bei IHREN schräg rechts: Bahnhofstraße / K 111
  49,9 links: Winterspelt 2,6
50,1 hinter dem ehem. Bahnhof / Grillhaus links versetzt zurück auf die wg. Bahntrasse (R/F; Pfostensperre mit Lolli)
51,2 an der Einmündung in die K 102 geradeaus (Buswartehäuschen): asph. R/F; Pfostensperre mit Lolli
ST. VITH (Belgien)
51,4 die Our überqueren (Holzbrücke; Tischgruppe) und links: asph. Wirtschaftsweg durch Wiesen bis zur N 646 (ehemalige Zollstation)
52,3 bei STEINEBRÜCK auf der N 646 wenig rechts versetzt: wg. Weg auf dem Bahndamm; A 27 unterqueren, später min St.
53,2 Querweg mit Pfostensperren
  53,2 links: Linie 47 Süd (Richtung: Hemmeres – Auel – Burg Reuland – Oudler)
  53,2 geradeaus: Linie 47 Nord (Richtung: Neidingen – St. Vith)



Unweit des Kilometers 100 ...

... zweigt die Vennbahn nach rechts von der Linie 46 nach Prüm ab.

Nach Unterquerung der Autobahn ...

... verlässt der RAVeL-Weg am Zollhaus a. D. rechts versetzt die Bahn, ...

... die links am Waldrand ...

... zur Grenzbrücke verlief.

Der Abschnitt bis Ihren verläuft unterhalb einer wenig befahrenen Straße ...

... und wurde kürzlich ebenfalls asphaltiert.

Blick zurück auf das ehem. Bahnhofsgelände Ihren.

Der Eifel-Ardennen-Radweg ...

... folgt leicht ansteigend ...

... dem Ihrenbachtal.

An der Heltenbachermühle geht es am Widerlager einer abgebrochenen Brücke vorbei; ...

... das anschließende Stück liegt neben der Trasse.

Beginn des nächsten Trassenabschnitts.

Blick zurück auf einen Rastplatz mit Schutzhütte.

Der Weg steigt durch den Wald ...

... langsam an.

Zufahrt zum Tunnel; nach links zweigt die Winterumfahrung ab.

Am Westportal ...

... hat sich die Erbauerfirma verewigt.

Der gebogene Tunnel ist beleuchtet und wird Winter zum Schutz der Fledermäuse geschlossen.

Blick zurück auf das Westportal ...

... und die Einmündung der Umfahrungsstrecke.

Der alte Bahnhof Bleialf beherbergt ein Restaurant.

Auf dem ehemaligen Bahnhofsgelände befindet sich ein kleines Gewerbegebiet.

Anschließend geht es leicht bergab ins Alfbachtal.

Blick zurück auf einen Rastplatz ...

... und eine Brücke über den Bahntrassenweg.

Während die Pfosten an vielen Stellen aus dem Weg genommen wurden, stehen sie hier noch.

Knapp 2 km verlaufen leicht hügelig neben der Trasse; im Hintergrund die Brücke der A 60.

Bei der Habscheider Mühle gibt es einen kleinen Parkplatz.

Hinter der durch einen Damm ersetzen Brücke ...

... geht es zurück auf die Trasse (Blick zurück).

In diesem Teil des Alfbachtals ...

... hat sich stellenweise das Indische Springkraut stark ausgebreitet.

In Hintergrund sieht man einige Windräder an der Straße von Brandscheid nach Pronsfeld.

Rastplatz mit Schutzhütte am Vierenbach (Blick zurück).

Im Tal haben sich Biber angesiedelt.

Der Weg bleibt bis kurz vor Pronsfeld auf der Trasse, ...

... dann geht es neben ihr in den Ort (Blick zurück).

Mit einem Linksbogen schwenkt der Eifel-Ardennen-Radweg auf die Strecken aus
Waxweiler (RP 1.05) und Neuerburg (RP 1.06) ein.

Auf dem Bahnhofsgelände von Pronsfeld ...

... befindet sich ein liebevoll eingerichtetes Eisenbahnfreilichtmuseum ...

... mit Köf, ...

... einem offenen Güterwagen ...

... und neuerdings einem Reisezugwagen dritter Klasse.

... die vom früheren Ortsbürgermeister Winfried Richards und zahlreichen Helfern
in ungezählten Stunden für die Sammlung hergerichtet wurden.

Auf einer der Infotafeln findet auch www.bahntrassenradeln.de Erwähnung.

Hinter der Eisenbahnsammlung ...

... befindet sich am ehemaligen Empfangsgebäude eine der Dauerzählstellen.

Zwischen dem Parkplatz und dem Wohnmobilstellplatz geht es ...

... bis kurz vor Pittenbach auf die parallel verlaufende Straße.

In Pittenbach wird eine Straße gequert, ...

... dann geht es ...

... abseits der Straßen ...

... durch das flache Tal der Prüm, ...

... die später überquert wird.

Brücke bei Watzerath, ...

... das von Prüm und Bahntrasse in zwei Hälften geteilt wird.

Im Hintergrund kommt die nächste Autobahnbrücke in Sicht.

An der Einmündung der Straße aus Weinsfeld in die Bundesstraße
wurde eine Straßenbrücke abgerissen.

Dieser Bereich wird mit einem kleinen Schlenker umfahren.

Brücke über die Prüm ...

... und Querweg bei Niederprüm.

Dieser Abschnitt wurde zunächst als Schotterweg ausgebaut und erst nachträglich asphaltiert.

Ab der B 410 ...

... wurde der Radweg an den Rand ...

... des ehemaligen Bahnhofsgeländes von Prüm gelegt.

Parallel zum Gerberweg ist die Trasse wieder ausgebaut ...

... und passiert die Basilika St. Salvator.

Hinter der neu eingerichteten Bushaltestelle ...

... endet der asphaltierte Bahntrassenweg am Kreisverkehr Ritzstraße.

Die folgenden 250 m ...

... mit einer weitgehend im Originalzustand erhaltenen Bahnbrücke ...

... sind bis zum ehemaligen BÜ Prümtalstraße begehbar.

 

Bahntrassenradeln RP 1.04
3005 v. Andernach
2631 v. Kalscheuren
0,0 Gerolstein
Kyll
2631 n. Trier
Kyll
1,6 Lissingen
5,0 Müllenborn Ort
6,3 Müllenborn
10,4 Büdesheim
Schwirzheim
15,9 Gondelsheim (Eifel)
19,1 Willwerath
Prüm
24,3 Prüm
29,3 Watzerath
32,5 Pronsfeld
n. Neuerburg / n. Waxweiler
38,9 Habscheider Mühle
43,3 Bleialf
Bleialfer T. (401 m)
48,6 Ihren
Our; Grenze DE-RP / BE
50,5 Steinebrück
L. 47 n. Troisvierges
52,1 Lommersweiler
Lommersweiler T. (120 m)
L. 47 v. St. Vith
Kilometerangaben sind Bahnkilometer; Legende


Die Tourenbeschreibungen und begleitenden Angaben wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengestellt. Für ihre Richtigkeit kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Das Nachradeln dieser Tour geschieht auf eigene Gefahr. Die Mitteilung der Wegeführungen erfolgt mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass Sie für die Einhaltung der Straßenverkehrsordnung und anderer relevanter Bestimmungen selbst verantwortlich sind und insbesondere im Einzelfall vor Ort abklären müssen, ob ein bestimmter Weg von Radfahrern benutzt werden darf (Fußgängerzonen, Einbahnstraßen usw.).

Dieses Dokument (Texte, Grafiken und Fotografien) ist ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Eine kommerzielle Nutzung z. B. durch Fahrradverleihbetriebe oder Fremdenverkehrsorganisationen sowie die – auch auszugsweise – Veröffentlichung in elektronischer oder gedruckter Form bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung. Alle genannten Marken- und Produktbezeichnungen sind Warenzeichen der entsprechenden Inhaber.

Zur Startseite

(c) Achim Bartoschek 2000-2017
Letzte Überarbeitung: 19. Februar 2017

www.achim-bartoschek.de/details/rp1_04.htm /
www.bahntrassenradeln.de/details/rp1_04.htm